sofatutor 30 Tage kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Kommasetzung im einfachen Satz 05:32 min

Textversion des Videos

Transkript Kommasetzung im einfachen Satz

Hallo, willkommen beim Übungsvideo zur Kommasetzung!

Richtig schreiben ist schon schwer genug, und dann soll man auch noch daran denken, die Kommas an der richtigen Stelle zu setzen? Guck dir mal diesen Satz an: Tom Sawyer, Huck Finn und der Sklavenjunge Jim sind die Helden eines berühmten Buches.

Na, was meinst du? Da fehlt doch ein Komma. Bestimmt weißt du, wo es hingehört, denn es handelt sich um die Kommasetzung in einem einfachen Satz. Und genau das übst du jetzt in diesem Video: Nämlich wie man Kommas bei Aufzählungen, Appositionen -das sind Ergänzungen-, nachgestellten Erläuterungen und Infinitivgruppen richtig setzt. Anhand einer Reihe von Sätzen zeige ich dir, wo Kommas hingehören. Es gibt zwei Typen von Übungssätzen: solche, wo die Kommas fehlen und solche, wo die Kommas falsch gesetzt sind. Du kannst dann kurz überlegen, wo die Kommas hin müssen, und dann zeige ich dir die Lösung. Vorsicht, manchmal brauchst du auch gar kein Komma zu setzen. Und los geht´s! Am Lagerfeuer sitzen, Pfeife rauchen, im Mississippi Fische angeln und Schule schwänzen waren Toms und Hucks Lieblingsbeschäftigungen.

Das ist vielleicht ein Wortsalat! Bring hier mal mit ein paar Kommas Ordnung rein. Wo kommen sie hin? - Richtig, nach sitzen und rauchen. Du siehst, nur zwei Kommas, mit denen du die aufgezählten Tätigkeiten voneinander trennst - und schon hat der Satz eine Struktur. Der Mississippi, der Missouri, der Ohio und der Colorado sind einige der größten Flüsse der Vereinigten Staaten.
Nun, richtig! Hier müssen die Kommas nach den ersten beiden Flussnamen gesetzt werden, denn es werden ja mehrere Flüsse aufgezählt. Vor “und” jedoch darf kein Komma stehen!

Nächster Übungssatz: Sowohl Tom als auch seine Cousins Sidney und Mary mussten sonntags immer zur Kirche gehen. Hmmm ... wo sollen hier denn Kommas hin? Was meinst du, müssen hier überhaupt Kommas hin? Tatsächlich, in diesem Satz stehen gar keine Kommas und das ist auch richtig so. Bei der Doppelkonjunktion “sowohl … als auch” brauchst du grundsätzlich kein Komma zu setzen. Und weiter geht´s mit dem nächsten Satz:

Der Halbindianer Joe, ein armer Säufer namens Potter, der Arzt des Ortes und einige zwielichte Gesellen drehen gemeinsam krumme Dinger. Guck dir diesen Satz sehr genau an. Hier stehen schon Kommas, aber nicht alle sind richtig! Es sind ein bisschen viele, nicht? Überleg mal... die Kommas nach Joe und Potter sind richtig, denn hier werden Personen aufgezählt. Nach Säufer, vor “und” und nach Gesellen darf jedoch kein Komma stehen!

Tom Sawyer, ein Waisenjunge, lebte bei seiner Tante in einer Kleinstadt am Mississippi. Müssen hier Kommas hin? Ja klar, vor und nach “ein Waisenjunge”, denn das ist eine Zusatz zu Tom Sawyer. Leicht, oder? Sein bester Freund war Huck Finn, der vernachlässigte Sohn eines Säufers. - Und, wo musst du hier ein Komma setzen? Genau, nach Huck Finn, denn der folgende Nachtrag erläutert Näheres zu Huck.
Jetzt schau dir diesen Satz an: Die Tochter des Richters heißt Becky und ist Toms Mitschülerin sowie seine heimliche Liebe. - Wo fehlen hier die Kommas? Tja, hier brauchst du wieder gar keine Kommas zu setzen. Vor “und” steht ohnehin kein Komma, und vor “sowie” steht in diesem Fall kein Komma, weil es wie “und” verwendet wird.

Indianer-Joe, von den Bewohnern des Städtchens allgemein gefürchtet, wurde in der Höhle gesehen. Dieser Satz ist ein bisschen länger. Aufgepasst, hier stehen schon Kommas, aber leider falsch. Wo müssen sie stattdessen hin? Natürlich, vor “von” und nach “gefürchtet”, weil hier eine zusätzliche Information als Nachtrag eingeschoben wird.

Toms Idee, die Höhle zu besichtigen, fand bei allen Kindern großen Anklang. Wie sieht´s aus, müssen hier Kommas hin - und wo? Überleg einfach mal, was hier eingeschoben ist und weglassbar wäre. “die Höhle zu besichtigen” - das muss links und rechts mit Kommas abgetrennt werden. Dies ist eine Infinitivergänzung, die Toms Idee genauer erläutert. So, das war´s für heute! Ich hoffe, dir hat das Video geholfen. Bestimmt findest du es jetzt viel einfacher als vorher, Kommas richtig zu setzen. Tschüß, bis zum nächsten Mal!

133 Kommentare
  1. Hallo Iresha216,
    schau doch mal auf diese Übersichtsseite: https://www.sofatutor.com/deutsch/richtig-schreiben-rechtschreibung-und-zeichensetzung/zeichensetzung/kommaregeln. Hier findest du viele nützliche Infos und weitere Videos rund um das Kommasetzung schreiben.
    Ich hoffe, das hilft dir weiter.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 22 Tagen
  2. CHECK GAR NICHTS GESCHICHTE MUSS AUSFÜHRLICHE BESCHRIEBEN WERDEN

    Von Iresha216, vor 23 Tagen
  3. Super !!!
    Eines der besten Videos auf Sofatutor!!!

    Von Radju, vor 23 Tagen
  4. ich fand dieses Viedio sehr hilfreich. Dankeschön:)

    Von Stina H., vor 27 Tagen
  5. Hallo Ewa Lange,
    es tut uns leid, dass dir dieses Video nicht weiterhelfen konnte. Bei offenen Fragen zu einem Thema kannst du auch jederzeit unseren Hausaufgaben-Chat besuchen. Dort beantworten dir unsere Lehrerinnen und Lehrer immer montags bis freitags von 17 bis 19 Uhr deine Fragen.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 5 Monaten
Mehr Kommentare

Kommasetzung im einfachen Satz Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Kommasetzung im einfachen Satz kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme die Sätze, die keine Kommafehler enthalten.

    Tipps

    Lies dir die Sätze zunächst einmal in Ruhe durch. Wenn sich ein Satz seltsam liest, dann überprüfe genau, ob womöglich ein Komma fehlen könnte.

    Die Grundform des Verbs in Kombination mit der Konjunktion zu ist Teil der Infinitivgruppe, die durch ein Komma abgetrennt wird.

    Aufzählungen von gleichrangigen Wörtern oder Wortgruppen werden durch Kommas getrennt.

    Lösung

    Jim, ein Freund von Huck, ist eine der Hauptfiguren im Roman. ist korrekt, da hier die Apposition, die Informationen zu Jim ergänzt, von Kommas eingeschlossen wird.

    Jim will in Ohio einem freien Staat sein Glück finden. ist falsch, weil die Apposition, die Informationen zu Ohio ergänzt, nicht in Kommas gesetzt ist.

    Huck entscheidet sich, Jim zu helfen. ist korrekt, weil die Infinitivgruppe mit zu durch ein Komma abgetrennt wird.

    Jim und Huck finden am Fluss Nahrung Holz und ein Floß. ist falsch, da in der Aufzählung der gleichrangigen Wörter Nahrung und Holz das Komma fehlt.

  • Bilde Sätze mit korrekter Kommasetzung.

    Tipps

    Sortiere zunächst den Satz nach dem Inhalt und sprich ihn dir vor. Sprechpausen können dir signalisieren, an welcher Stelle die Kommas stehen müssen.

    Appositionen (Zusätze zu einem Substantiv) müssen durch Kommas abgetrennt werden.

    Die Grundform des Verbs in Kombination mit der Konjunktion zu sind Teil der Infinitivgruppe, die durch Kommas abgetrennt werden muss.

    Lösung

    Bei dieser Übung solltest du zunächst inhaltlich korrekte Sätze bilden und dir danach über die Kommasetzung Gedanken machen. Das Vorsprechen der Sätze kann bei der Kommasetzung helfen, weil diese oft an der Stelle stehen, wo eine etwas längere Sprechpause gemacht wird. Zusätzlich benötigst du dein Wissen über die Kommaregeln:

    1. Im ersten Satz kommt die Regel zum Zug, dass Appositionen von Kommas eingeschlossen werden. Ein dreizehnjähriger Junge ist die Apposition in diesem Satz.
    2. Im zweiten Satz gibt es eine Aufzählung der gleichrangigen Wortgruppen entführte ihn und bringt ihn. Diese müssen von einem Komma getrennt werden.
    3. Im dritten Satz gibt es eine Infinitivgruppe mit zu, und zwar bei dem Gefängnis zu entfliehen. Diese muss durch ein Komma abgetrennt werden.
  • Zeige auf, wo im Satz Kommas stehen müssen.

    Tipps

    Kommas stehen bei Aufzählungen zwischen gleichrangigen Wörtern oder Wortgruppen.

    Kommas umschließen Zusätze, die ein Substantiv näher beschreiben und im gleichen Fall wie dieses stehen.

    Kommas grenzen nachgestellte Erläuterungen ab.

    Lösung
    1. Hier muss nur nach Tom ein Komma stehen, weil ein weiterer Name, also ein gleichrangiges Wort, aufgezählt wird. Nach Huck folgt kein Komma, weil danach die Konjunktion und steht, die das Komma ersetzt.
    2. Hier muss der Freund von Huck durch Kommas eingeschlossen werden, da es sich um eine Apposition handelt.
    3. Hier darf kein Komma stehen, da die mehrteilige Konjunktion sowohl ... als auch kein Komma erfordert.
    4. Im letzten Satz muss nach Einfall und gründen je ein Komma gesetzt werde, da es sich wieder um eine Apposition handelt, die von zwei Kommas eingeschlossen sein muss.
  • Gib zu jeder Kommaregel ein Beispiel an.

    Tipps

    Die Aufzählung erkennst du daran, dass mehrere gleichrangige Wörter oder Wortgruppen aneinander gereiht werden.

    Infinitivgruppen mit zu werden mit der Konjunktion zu und der Grundform des Verbs gebildet. Daran kannst du sie leicht im Satz erkennen.

    Nachgestellte Erläuterungen werden häufig durch Wörter wie nämlich, und zwar oder zum Beispiel eingeleitet.

    Lösung

    Um die Paare richtig zuzuordnen, musst du dir die Kennzeichen der einzelnen Kategorien - Aufzählung, Apposition, nachgestellte Erläuterung und Infinitivgruppe mit zu - ins Gedächtnis rufen.

    • Aufzählungen sind Aneinanderreihungen von gleichrangigen Wörtern oder Wortgruppen. Im Beispiel Der Mississippi, der Missouri, der Ohio und der Colorado sind einige der größten Flüsse der Vereinigten Staaten. sind alle genannten Flüsse gleichrangig und werden deshalb mit Kommas abgetrennt.
    • Appositionen sind Zusätze, die direkt hinter dem Bezugswort stehen. Sie werden von Kommas umschlossen. Appositionen stehen im gleichen Fall wie das Substantiv, auf welches sie sich beziehen. Im Beispiel bezieht sich der Waisenjunge auf das Wort Jim direkt davor und steht ebenfalls im Nominativ.
    • Nachgestellte Erläuterungen beschreiben etwas genauer. Sie stehen hinter dem, was sie näher beschreiben. Sie werden häufig durch Wörter wie nämlich, und zwar oder zum Beispiel eingeleitet.
    • Infinitivgruppen mit zu erkennst du an der Kombination aus zu und der Grundform des Verbs. In unserem Beispiel wäre das die Höhle zu besichtigen.
  • Entscheide, bei welchen Aussagen es sich um Regeln zur Kommasetzung im einfachen Satz handelt.

    Tipps

    Manche nebenordnenden Konjunktionen, wie zum Beispiel und, können anstelle eines Kommas stehen. In diesen Sätzen wird kein Komma benötigt.

    Lösung

    Die Regeln zur Kommasetzung lernst du am besten auswendig:

    1. Wörter und Wortgruppen in Aufzählungen werden durch ein Komma getrennt.
    2. Appositionen (Zusätze) werden durch Kommas eingeschlossen.
    3. Nachgestellte Erläuterungen werden durch ein Komma abgetrennt.
    Außerdem kannst du dir merken, dass nebenordnende Konjunktionen Kommas ersetzen können. Das heißt, dass vor Konjunktionen wie und, oder, sowie und sowohl ... als auch normalerweise keine Kommas stehen.

  • Analysiere die Sätze, um Aufzählungen, Appositionen, nachgestellte Erläuterungen und Infinitivgruppen mit zu zu finden.

    Tipps

    Appositionen sind Zusätze, die ein Substantiv näher beschreiben und im gleichen Fall wie dieses stehen.

    Nachgestellte Erläuterungen beschreiben ein Bezugswort näher und werden oft mit Signalwörtern wie nämlich eingeleitet.

    Lösung
    1. Im ersten Satz findest du eine Aufzählung, die du daran erkennst, dass zwei gleichrangige Wörter durch ein Komma verbunden werden.
    2. Im zweiten Satz ist seinem besten Freund eine Apposition, weil Huck näher bestimmt wird und sowohl Huck als auch seinem besten Freund im Dativ stehen. Apposition erkennt man auch daran, dass sie von Kommas umschlossen werden.
    3. Im dritten Satz steht eine nachgestellte Erläuterung, durch welche die Insel näher erläutert wird. Diese Erläuterung mit den Worten und zwar eingeleitet wird.
    4. Im vierten Satz steht erneut eine Apposition. Jim wird durch den Zusatz den Sklaven von Miss Watson näher bestimmt. Substantiv und Ergänzung stehen im Akkusativ. Die Apposition wird von Kommas umschlossen.
    5. Im fünften Satz wird das Wort Dinge durch die nachgestellte Erläuterung Nahrung und Holz näher erklärt. Du erkennst am Komma und an den einleitenden Worten zum Beispiel, dass es sich um eine nachgestellte Erläuterung handeln muss.
    6. Im sechsten Satz findest du eine Infinitivgruppe mit zu, die durch das Komma und die Grundform des Verbs in Kombination mit der Konjunktion zu signalisiert wird.
    7. Im letzten Satz kommt erneut eine Aufzählung vor. Hier werden die gleichrangigen Wörter hungrig und müde durch ein Komma getrennt.