30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Dramenanalyse schreiben – Die Einleitung

Bewertung

Ø 3.8 / 37 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Tutornett
Dramenanalyse schreiben – Die Einleitung
lernst du in der 9. Klasse - 10. Klasse

Beschreibung Dramenanalyse schreiben – Die Einleitung

Die Dramenanalyse ist eine wirklich schwierige Angelegenheit meinst du? Der erste Eindruck eines Dramas ist oft sehr wichtig. Wie schreibt man aber eine richtige Einleitung für eine Dramenanalyse? Welche Aspekte in eine Einleitung gehören und aus was man noch achten sollte, erkläre ich dir in diesem Lehrfilm. Natürlich zeige ich dir an einem Beispiel wie du eine gute Einleitung schreibst. Viel Spaß!

3 Kommentare

3 Kommentare
  1. Lieber Jeremias,

    Einleitungsgedanken werden oftmals bei freien und textgebundenen Erörterungen verwendet, um zu der zu erörternden Problemfrage hinzuführen. Wenn die Dramenanalyse Teil einer Interpretation oder einer literarischen Erörterung ist, dann bildet die Aufgabenstellung oder eine Deutungshypothese zumeist den Einleitungsgedanken. Bei der reinen Analyse wird er jedoch nicht unbedingt gebraucht.

    Beste Grüße
    Deine Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als 5 Jahren
  2. Fehlt da nicht noch der Einleitungsgedanke ?

    Von Jeremias Allescher, vor mehr als 5 Jahren
  3. Niveau neunte Klasse? Nehme das gerade in der elften durch...

    Von Bluelite Musicstudio, vor mehr als 7 Jahren

Dramenanalyse schreiben – Die Einleitung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Dramenanalyse schreiben – Die Einleitung kannst du es wiederholen und üben.
  • Beschreibe, was man beim Schreiben einer Dramenanalyse beachten sollte.

    Tipps

    Du solltest bei einer Dramenanalyse nicht nur wiedergeben, was in dem Drama passiert. Wie könnte man das noch ausdrücken?

    Lösung

    Eine Dramenanalyse kann sehr umfangreich sein.

    Beim Schreiben solltest du immer im Blick behalten, dass der Leser im Nachhinein erschließen kann, worum es in dem Drama geht und welche Analyseansätze deinem Aufsatz zugrunde liegen.

    • Es handelt sich keinesfalls um eine Nacherzählung oder eine Inhaltsangabe. Eine Dramenanalyse geht darüber hinaus.
    • Ein Drama besteht aus Dialogen und/oder Monologen der Figuren. Das ist die Essenz eines Dramas, da es in der Regel für eine Aufführung im Theater geschrieben wird. Deshalb solltest du die Figuren klar herausstellen und ihre Charaktere erfassen.
    • Gut ist es auch, die Intention beziehungsweise die Absicht des Autors zu erschließen. Das ist nicht immer einfach und muss natürlich nicht eindeutig formuliert werden. Eine Vermutung solltest du aber am Ende deiner Analyse schon äußern können.
    • Um deine Leser für deine Analyse zu interessieren, sollte sie eine gute Einleitung vorweisen können. Wie du diese schreibst, weißt du am Ende dieser Übungseinheit.
  • Zeige auf, welche Informationen in der Einleitung zur Analyse des Dramas „Die Physiker” enthalten sind.

    Tipps

    Überlege noch einmal, was der Unterschied zwischen dem Entstehungshintergrund und der Grundfrage ist. Wozu gehören historische Begebenheiten?

    Lösung

    In einer Einleitung einer Dramenanalyse sollten folgende Dinge enthalten sein:

    • Autor: hier Friedrich Dürrenmatt und gegebenenfalls Lebensdaten und dessen Stellung in der Literatur
    • Titel: hier „Die Physiker”. Die Physiker werden auch als Figuren genannt, weil die Worte aber in Anführungsstrichen stehen, meint man hier den Titel des Stücks.
    • das Thema: Dieses entspricht der Grundfrage des Stücks: die Verantwortung der Wissenschaft gegenüber der Menschheit.
    • eine kurze Darstellung der Handlung,
    • Zeitumstände des Stücks, auch genannt Entstehungshintergrund, in unserem Fall der Kalte Krieg und der Mauerbau
    • die Art des Dramas: hier die Komödie
    • der Dramentyp, der in der Beispieleinleitung nicht genannt wird
  • Entscheide, welcher der Einleitungsabsätze Informationen enthält, die die Analyse vorwegnehmen.

    Tipps

    Lies dir die Aufgabe genau durch. Ein Analysergebnis wir vorweggenommen, wenn eine Aussage interpretiert oder gedeutet wird.

    Lösung

    In dieser Frage solltest du entscheiden, welcher Einleitungsabsatz Informationen enthält, die nicht in einer Einleitung stehen sollten. In diesem Fall sind das Analyseergebnisse, die vorweggenommen werden. Dafür musstest du das Drama „Nathan der Weise” nicht kennen.

    Im Absatz: Das Drama „Nathan der Weise” von Gotthold Ephraim Lessing, das im Jahre 1779 erschien, spielt zur Zeit der Aufklärung in Jerusalem. Die wichtigsten Figuren sind Nathan und der Sultan Saladin, der nach der wahren Religion fragt. Dies soll durch den „rechten Ring” ermittelt werden, doch es wird klar, dass keine Religion die einzig wahre sein kann. wird das Analysergebnis insofern präsentiert, als dass das Ergebnis der Gerichtsverhandlung und die daraus resultierende Interpretation dargestellt wird.

    Die gelungenste Einleitung wäre hier: Das Drama „Nathan der Weise” von Gotthold Ephraim Lessing, das im Jahre 1779 erschien, spielt zur Zeit der Aufklärung in Jerusalem. Die wichtigsten Figuren sind Nathan und der Sultan Saladin, der nach der wahren Religion fragt. Es werden dann im Verlauf die zentralen Themen der Verständigung zwischen den drei Religionen, Toleranz und Humanität behandelt., da sie pointiert die wichtigsten Informationen enthält, die in einer Einleitung stehen sollten.

  • Ermittle im folgenden Textabschnitt die Informationen, die nicht in die Einleitung einer Dramenanalyse gehören.

    Tipps

    Die Analyse von Bestandteilen des Dramas gehört nicht in die Einleitung, sondern in den Hauptteil.

    In der Einleitung sollten keine Wertungen vorgenommen werden.

    Lösung
    • Deutungen, bei denen bestimmten formalen Eigenschaften, Figuren oder Handlungsabläufen des Dramas eine bestimmte Bedeutung zugewiesen wird, gehören nicht in die Einleitung, sondern in den Hauptteil. Dazu zählt die symbolische Bedeutung der Figuren: Elisabeth als weltliche und geistliche Macht, sowie Maria Stuart als persönliche Freiheit und Zerrissenheit in Hinblick auf die Politik.
    • Dass das Stück einen Skandal auslöste kann – wenn überhaupt – als Zusatzinformation im Schlussteil der Analyse genannt werden. Es handelt sich dabei um Details der Rezeptionsgeschichte, die in einer Analyse des Dramas eigentlich nicht auftauchen sollten.
    • Der letzte Satz gehört wegen zwei Gründen nicht in die Einleitung: Zum einen handelt es sich um eine Interpretation – nämlich, dass sich das Stück auf die Französische Revolution bezieht –, zum anderen wird eine Wertung vorgenommen. Dieser Satz könnte im Schlussteil einer Analyse auftauchen.
  • Definiere, was nicht in der Einleitung einer Dramenanalyse vorkommen darf.

    Tipps

    Eine zeitliche Einordnung kann sinnvoll sein, um spätere Analysekategorien und Interpretationshypothesen ableiten zu können.

    Lösung

    In der Einleitung einer Dramenanalyse solltest du auf keinen Fall Analyseergebnisse vorwegnehmen. Viele Schülerinnen und Schüler machen diesen Fehler, deshalb musst du immer im Blick behalten, nur die grundlegendsten Informationen in der Einleitung zu nennen. Dazu gehören Autor, Titel und, wenn bekannt, auch die Epoche, in die das Drama einzuordnen ist. Im Hauptteil folgt dann die ausführliche Analyse.

    Analyseergebnisse sind von kurzen Inhaltsangaben abzugrenzen, da sie über die reine Wiedergabe des Inhalts hinausgehen. Bei einer Analyse schaust du dir Zusammenhänge zwischen formalen Merkmalen und den Inhalten des Dramas an. Dazu gehört zum Beispiel auch die Figurencharakterisierung, die du über eine Analyse von Dialogen, Verhaltensweisen und Regieanweisungen vornimmst. Wertungen haben grundlegend nichts in einer Dramenanalyse zu suchen. Wenn überhaupt, kannst du eine Wertung im Schlussteil vornehmen, wenn dies in der Aufgabenstellung gefordert wird.

  • Arbeite eine Einleitung zur Analyse des Dramas „Kabale und Liebe” aus.

    Tipps

    Den Titel und den Autor solltest du aus Gründen der Verständlichkeit zuerst nennen.

    Gehe von den allgemeineren zu den konkreteren Informationen über, also von allgemeinen Informationen zum Stück zu dem allgemeinen Thema und erst dann zu der Handlung und zu den Figuren.

    Lösung
    1. Zunächst werden allgemeine Informationen zum Stück genannt. Dazu zählen: Titel des Stücks, der Autor und seine Lebensdaten sowie die Untergattung/Art des Dramas (bürgerliches Trauerspiel).
    2. Der Entstehungshintergrund kann im Anschluss genannt werden: Der Ort der Uraufführung und des Erstdrucks mit kurzer Umschreibung der Zeitumstände, also Schillers Flucht und vorangegangener Arrest.
    3. Als Nächstes folgt das übergeordnete Thema des Dramas: der Konflikt zwischen Adel und Bürgertum.
    4. Dieses Thema wird danach konkretisiert: Der Konflikt findet im 18. Jahrhundert statt und wir anhand einer Liebesbeziehung dargestellt.
    5. Zuletzt wird die Liebesgeschichte in einer kurzen Zusammenfassung der Inhalte des Stücks konkretisiert.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.834

Lernvideos

44.304

Übungen

38.945

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden