30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

„Das Parfum“ – Inhaltsangabe (Süskind)

Bewertung

Ø 4.4 / 11 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Deutsch-Team
„Das Parfum“ – Inhaltsangabe (Süskind)
lernst du in der 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse

Beschreibung „Das Parfum“ – Inhaltsangabe (Süskind)

Dieses Video fasst den Inhalt des Romans "Das Parfum" von Patrick Süskind zusammen und gibt einen Überblick über die wichtigsten Stationen im Leben des Jean-Baptiste Grenouille. Es wird ergänzt durch einige kurze Ausführungen zum Aufbau des Textes. Wenn du den Roman schon gelesen hast, hilft dir dieses Video etwas Struktur in die umfangreiche Handlung zu bringen und mehr über den Aufbau zu erfahren. Wenn du den Roman noch nicht kennst, ist dieses Video ein guter Ausgangspunkt für dich, um dir einen ersten Überblick über den Inhalt und die Verteilung des Stoffes zu verschaffen.

Transkript „Das Parfum“ – Inhaltsangabe (Süskind)

„Das Parfum“ – Inhaltsangabe (Süskind)

Hallo und willkommen zu diesem Video über Patrick Süskinds Roman “Das Parfum”. Beginnen wir mit einer Zahl: Das Parfum stand 449 Wochen lang ununterbrochen auf der Spiegel-Bestsellerliste. 449 Wochen, das sind genau 8 Jahre. Ab 1985 wurde Süskinds Roman also mehr als 8 Jahre lang in Deutschland so oft verkauft, dass er während dieser Zeit nicht ein einziges Mal aus der Buch-Bestseller-Liste verschwand. Nicht schlecht, oder? Nicht schlecht ist auch der Inhalt des Romans, um den es in diesem Video gehen soll.

Das Parfum erzählt das Leben von Jean-Baptiste Grenouille, der - ausgestattet mit einem genialen Geruchssinn - zum größten Parfumhersteller aller Zeiten werden will. Um sein Ziel zu erreichen, geht er jedoch über Leichen und darüber selbst zu Grunde.

Aber von vorn: Jean-Baptiste Grenouille wird 1738 in Paris geboren - am wie es im Roman heißt “allerstinkendsten Ort des gesamten Königreichs”, nämlich unter dem Schlachttisch einer Fischbude in unmittelbarer Nähe zum städtischen Friedhof. Der Versuch seiner Mutter, das Neugeborene zusammen mit den Fischresten zu entsorgen, scheitert. Sie wird angeklagt und zum Tode verurteilt.

Grenouille wächst als Waise in Obhut verschiedener Ammen und Ziehmütter auf. Schon in jungen Jahren zeigt sich, dass er außergewöhnlich gut riechen kann. Als Achtjähriger wird er als Arbeitskraft an den Gerber Grimal verkauft. 1753, im Alter von 15 Jahren, erwürgt er ein Mädchen, dessen atemberaubender Duft ihn übernatürlich anzieht.

Als Grenouille dem Parfumeur Baldini eine Lieferung überbringt, wird Baldini auf seinen außergewöhnlichen Geruchssinn aufmerksam und kauft Grimal seinen Lehrling ab. In Baldinis Diensten erlernt Grenouille das Parfumeur-Handwerk. 1756 erhält er den Gesellenbrief und verlässt Paris mit dem Ziel, in Südfrankreich sein Handwerk zu vervollkommnen. Hier endet der erste Teil des Romans, welcher die Kapitel 1 bis 22 umfasst.

Im zweiten Teil gelangt Grenouille zum menschenfernsten Punkt des Königreichs, dem Gipfel des Berges Plomb du Cantal im Zentralmassiv der Auvergne. Er genießt diesen Ort so sehr, weil er frei von Menschengerüchen ist. Er nistet sich in einer Höhle ein, die noch nie zuvor ein Mensch betreten hat, und verbringt sieben Jahre im Gebirge.

Erst als ihm bewusst wird, dass er selbst gar keinen eigenen Körpergeruch hat, verlässt er schockartig die selbstgewählte Isolation und macht sich - nach einem Abstecher in Montpellier - auf den Weg ins südfranzösische Grasse. Hier endet der zweite Teil des Buches, der die Kapitel 23 bis 34 umfasst.

Der dritte Teil umfasst die Kapitel 35 bis 50. Der inzwischen 26jährige Grenouille erreicht 1764 Grasse und kommt im kleinen Parfumatelier der Witwe Arnulfi als zweiter Geselle unter. In dieser Stellung lernt er neue Techniken des Parfumhandwerks kennen, mit denen sich ein Duft noch besser einfangen und konservieren lässt. Es gelingt ihm auch, den individuellen Geruch eines Menschen als Duftnote zu gewinnen und zu konservieren.

Nun beginnt seine Mordserie: Grenouille tötet 24 junge Mädchen, raubt ihnen die Kleider und schneidet ihnen die Haare ab, welche er zur Duftgewinnung benötigt. Der Täter bleibt unentdeckt. Aber erst der Geruch des 25. toten Mädchens ermöglicht ihm in Kombination mit den bisher gewonnenen Düften die Schaffung des langersehnten idealen Parfums. Diesmal jedoch wird Grenouille verhaftet und 1766, also mit 28 Jahren, zum Tode verurteilt.

Doch es kommt anders: Am Tag seiner geplanten Hinrichtung besprüht er sich mit einem Tropfen seines Superparfums. Sein Duft betört die Massen so sehr, dass aus der Hinrichtung eine wüste Massenorgie und sexueller Exzess erwächst. Die Menschen lieben Grenouille, für sie kommt er unmöglich als Täter in Frage. Grenouille verlässt unbehelligt die Stadt, an seiner Stelle wird ein Unschuldiger hingerichtet. Damit endet der dritte Teil.

Der vierte Teil umfasst nur ein einziges Kapitel, nämlich das 51. und erzählt von Grenouilles Rückkehr nach Paris 1767. Dort begibt er sich zur Stätte seiner Geburt, wo sich nachts Diebe und Mörder versammeln. Vor ihren Augen begießt er sich mit seinem Parfum und wird daraufhin von ihnen in Stücke zerrissen und verspeist. Grenouille ist tot, die Kannibalen aber, so die letzten Sätze im Roman, “waren außerordentlich stolz. Sie hatten zum ersten Mal etwas aus Liebe getan”.

Das war’s für heute! Ich hoffe, du bist neugierig geworden auf den traditionell erzählten Bestseller, der sich 8 Jahre lang in den Buchcharts tummelte. Schön, dass du zugeschaut hast und bis bald!

8 Kommentare

8 Kommentare
  1. Hallo Obauer,
    gerne schauen wir uns eine Übung noch einmal genauer an, falls dir Fehler aufgefallen sind. Könntest du uns genauer sagen, welchen Test bzw. welche Aufgabe du meinst?
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Alicia v., vor fast 2 Jahren
  2. Ja eben. Geruchssinn und kein Gehörsinn. Bitte ggf. die Antworten beim Test korrigieren. Danke.

    Von Obauer, vor fast 2 Jahren
  3. Wie zur Hölle können Menschen nur durch ein Parfüm so ticken

    Von Quyenlinhdao, vor etwa 2 Jahren
  4. Wow, ich bin begeistert! Wir schreiben bald eine Arbeit zum Parfüm…

    Von Sarah B., vor fast 3 Jahren
  5. Achso okay danke :) Das Video hat mir sehr geholfen, mich nochmal auf die Kursarbeit vorzubereiten :) Vielen Dank!

    Von Nadine Dinges, vor mehr als 7 Jahren
Mehr Kommentare

„Das Parfum“ – Inhaltsangabe (Süskind) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video „Das Parfum“ – Inhaltsangabe (Süskind) kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib an, welche Aussagen auf den Inhalt des Romans „Das Parfum“ zutreffen.

    Tipps

    Der Romantitel macht bereits deutlich, welcher der fünf Sinne bei Grenouille besonders gut ausgeprägt ist.

    Überlege, wo tatsächlich der erste Mord stattfindet, den Grenouille begeht.

    Lösung

    Der Roman „Das Parfum“ erzählt das Leben von Jean-Baptiste Grenouille, der einen ausgezeichneten Geruchssinn besitzt. Jean-Baptiste Grenouille wird 1738 in Paris geboren. Seine Mutter will ihn direkt nach seiner Geburt sterben lassen. Dies scheitert jedoch. Da seine Mutter wegen versuchten Kindsmords hingerichtet wird, wächst Grenouille bei verschiedenen Ammen und Ziehmüttern auf. Im Alter von 15 Jahren begeht er seinen ersten Mord, und zwar an einem jungen Mädchen, dessen Duft ihn unbeschreiblich fasziniert.

    Nach seiner Lehre beim Pariser Parfumhersteller Baldini macht sich Grenouille auf den Weg nach Grasse in Südfrankreich. Auf dem Weg nach Grasse bleibt er sieben Jahre in einer Höhle im Gebirge. Er genießt diesen Ort sehr, da er frei von jeglichen Menschengerüchen ist. 1764 erreicht Grenouille schließlich Grasse und beginnt seine Arbeit im Parfumatelier der Witwe Arnulfi. Dort erlernt er die Gewinnung und Konservierung von Düften, die er dann auch auf die Duftnote von Menschen anwendet.

    Grenouille beinnt damit, junge Mädchen zu ermorden. Ihr toten Körper, ihre Kleider und ihre Haare nutzt er zur Duftgewinnung. Insgesamt tötet er 25 Mädchen. Der Mord des 25. Mädchens verhilft ihm zur Herstellung des idealen Parfums. Seine Mordserie wird jedoch aufgedeckt und er wird zum Tode verurteilt. Er entzieht sich seiner Hinrichtung jedoch, indem er sein Parfum nutzt, um die Menschen zu betören, die in der Folge von seiner Unschuld überzeugt sind.

    1767 kehrt Grenouille nach Paris zurück, wo er sich an den Ort seiner Geburt - den Fischmarkt - begibt. Dort begießt er sich mit seinem Parfum, woraufhin er von den Dieben und Mördern in Stücke gerissen und verspeist wird.

  • Schildere den Verlauf von Jean-Baptiste Grenouilles Leben.

    Tipps

    Grenouilles erster Mord, vor seiner eigentlichen Mordserie zur Herstellung des idealen Parfums, findet noch in Paris statt.

    Eine der oben stehenden Jahreszahlen wird so nicht im Video genannt. Hier musst du ein bisschen rechnen, um zur richtigen Lösung zu gelangen.

    Lösung

    Um die Jahreszahlen den einzelnen Stationen in Grenouilles Leben zuzuordnen, musstest du dir die inhaltliche Reihenfolge des Romans in Erinnerung rufen.

    Der erste Teil des Romans umfasst die Kapitel 1 bis 22: Jean-Baptiste Grenouille wird 1738 in Paris geboren. Im Jahr 1748 - also mit 8 Jahren - wird er an den Gerber Grimal verkauft. 1753, immer noch in Paris, begeht er im Alter von 15 Jahren seinen ersten Mord. Drei Jahre später, also 1756, macht er sich mit dem Gesellenbrief von Baldini auf den Weg nach Grasse.

    Der zweite Teil des Romans umfasst die Kapitel 23 bis 34. In diesem Teil geht es um Grenouilles Aufenthalt im Gebirge - bis er merkt, dass er keinen eigenen Körpergeruch hat. Diese Erkenntnis schockt ihn so sehr, dass er die selbstgewählte Isolation verlässt.

    Der dritte Teil umfasst die Kapitel 35 bis 50: Nach sieben Jahren im Gebirge erreicht Grenouille im Jahr 1764 das südfranzösische Grasse, wo er bei der Witwe Arnulfi seine Kenntnisse der Parfumherstellung erweitert, insbesondere im Bereich der Gewinnung und Konservierung von Düften. Er ermordet 25 Mädchen, um deren Duft zu gewinnen und wird 1766 verhaftet und zum Tode verurteilt. Sein „Super-Parfum“ rettet ihn jedoch, alle halten ihn für unschuldig.

    Der vierte und letzte Teil umfasst lediglich das Kapitel 51. Grenouille kehrt 1767 nach Paris zurück, wo er schließlich wegen seines Parfums auf kannibalische Art und Weise von Mördern und Dieben umgebracht wird.

  • Arbeite heraus, welche Bedeutung die Figuren in den jeweiligen Etappen von Grenouilles Leben haben.

    Tipps

    Erinnere dich daran, dass Grenouille von Grimal an Baldini verkauft wird.

    Die Mörder und Diebe von Paris, die Grenouille an dem Ort seiner Geburt aufsucht, sind diejenigen, die ihn letztendlich umbringen.

    Lösung

    Grimal besitzt für Grenouilles Leben eine Bedeutung, weil er derjenige ist, der ihn aus dem Waisenhaus holt und für sich arbeiten lässt. Außerdem lernt er dank ihm Baldini kennen, da er einen Botengang zum Parfumeur erledigen soll. Baldini ist der erste, der das große Potential von Grenouilles überdurchschnittlichem Geruchssinn sieht. Daher kauft er dem Gerber Grimal Grenouille ab und stellt ihn bei sich ein. Bei Baldini erlernt Grenouille die Grundlagen des Parfumeurhandwerks. Außerdem ist Baldini derjenige, der Grenouille einen Gesellenbrief ausstellt. Dies ermöglicht Grenouille die Reise nach Südfrankreich.

    Im südfranzösischem Grasse arbeitet Grenouille im kleinen Parfumatelier der Witwe Arnulfi. Dabei lernt er, wie man Düft am besten gewinnen und konservieren kann. Dieses Wissen nutzt Grenouille, um die Düfte der Mädchen festzuhalten, die er umbringt. Laure ist das 25. Mädchen, das er ermordet. Ihr Duft ermöglicht ihm die Vollendung des langersehnten idealen Parfums. Gleichzeitig ist es jedoch auch der Mord an ihr, der zu Grenouilles Verhaftung führt. Am Tag seiner geplanten Hinrichtung besprüht Grenouille sich mit dem Parfum, das er aus dem Duft der ermordeten Mädchen hergestellt hat, was dazu führt, dass ihn die Bewohner von Grasse für absolut unschuldig halten. Anstatt der Hinrichtung findet eine wüste Massenorgie statt. Grenouille kann somit unbehelligt die Stadt verlassen und nach Paris zurückkehren.

  • Zeige die Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge der Ereignisse im Roman.

    Tipps

    Grenouille will erlernen, wie man Düfte optimal gewinnen und konservieren kann, ist die Ursache dafür, dass Grenouille Geselle im Parfumatelier der Witwe Arnulfi wird.

    Lösung
    • Die Ursache dafür, dass Grenouille im Alter von 15 Jahren ein junges Mädchen erwürgt, ist die Tatsache, dass sie die erste Person in seinem Leben ist, von deren atemberaubenden Geruch er übernatürlich angezogen wird. Die Begegnung mit diesem Mädchen und der Mord, den er an ihr begeht, ist der Grundstein für alle späteren Morde.
    • Die Ursache für Grenouilles siebenjährige Isolation in einer Höhle beim Gipfel des Berges Plomb du Cantal ist, dass dieser Ort frei von allen Menschengerüchen ist. Grenouille konnte vorher - in den Städten oder in der Nähe von Städten - nie alle Menschengerüche ausblenden. Erst in der Höhle, in der vorher noch kein Mensch war, gelingt ihm dies.
    • Die Ursache für Grenouilles schockartiges Verlassen der Höhle im Zentralmassiv der Auvergne liegt in der Entdeckung begründet, dass er keinen eigenen Körpergeruch hat. Da Gerüche für ihn über alle Maßen wichtig sind, verstört ihn diese Entdeckung ganz besonders.
    • Die Ursache für den Mord am Mädchen namens Laure in Grasse besteht darin, dass er ihren Duft benötigt, um in Kombination mit den bisher gewonnenen Düften die Schaffung des langersehnten idealen Parfums zu vollenden. Es ist bezeichnend, dass gerade der Mord an ihr nicht nur zur Vollendung des Parfums, sondern auch zu seiner Verhaftung führt.
    • Die Ursache dafür, dass Grenouille trotz seiner Verurteilung Grasse unbehelligt verlassen und nach Paris zurückkehren kann, lässt sich in der Verwendung seines Super-Parfums wiederfinden. Dieses Parfum, das aus den Düften von 25 jungen und unschuldigen Mädchen besteht, lässt alle Bewohner von Grasse an Grenouilles Unschuld und Reinheit glauben, sodass sie nicht mehr in der Lage sind, ihn hinzurichten.
  • Gib die Reihenfolge der einzelnen Stationen von Grenouilles Kindheit und Jugend in Paris wieder.

    Tipps

    Bedenke die logische Reihenfolge von Geburt - Kindheit - Jugend.

    Lösung

    Der erste Teil des Romans „Das Parfum“ umfasst 22 Kapitel. Dieser erste Teil handelt von der Kindheit und Jugend des Protagonisten Jean-Baptiste Grenouille.

    Grenouille wird 1728 in Paris auf dem Fischmarkt in unmittelbarer Nähe des städtischen Friedhofs geboren. Seine Mutter versucht das Neugeborene umzubringen. Dieser Versuch misslingt jedoch, woraufhin die Mutter angeklagt und zum Tode verurteilt wird. Grenouille verbringt daraufhin seine Kindheit als Waise in verschiedenen Waisenhäusern bis er mit 8 Jahren an den Gerber Grimal verkauft wird. Im Alter von 15 Jahren ermordet Grenouille ein Mädchen, dessen atemberaubernder Duft ihn übernatürlich anzieht.

    Als Grenouille eines Tages Ware an den Parfumeur Baldini ausliefert, wird dieser auf Grenouilles außergewöhnlichen Geruchssinn aufmerksam und kauft ihn dem Gerber Grimal ab. Grenouille lernt bei Baldini das Parfumeurshandwerk und erhält 1756 den Gesellenbrief, mit dem er sich auf den Weg nach Südfrankreich macht.

  • Fasse die Handlungsabschnitte unter einer Überschrift zusammen.

    Tipps

    Die einzelnen Abschnitte enthalten mehrere Informationen. Um die passende Überschrift zuzuordnen, musst du jedoch die wichtigste Information aus dem Abschnitt herausfiltern.

    Das Verspeisen eines Menschen nennt sich Kannibalismus.

    Lösung

    Um die Aufgabe zu lösen, musstest du jeden Abschnitt sehr genau lesen und die zentrale inhaltliche Information herausfinden.

    • Ein schlecht riechender Start ins Leben ist dem ersten Abschnitt zuzuordnen, da es hier um Grenouilles Geburt am „allerstinkendsten Ort des gesamten Königreichs“ geht. Zusätzlich stellt der Tötungsversuch seiner Mutter keinen guten Start ins Leben für ein Neugeborenes dar.
    • Ein frühes und zunächst unterschätztes Talent ist die Überschrift des zweiten Abschnitts, weil Grenouille bereits als Kind seinen außergewöhnlichen Geruchssinn bemerkt hat. Sowohl seine Ammen und Ziehmütter als auch die anderen Waisenkinder haben gespürt, dass er anders ist. Bis er auf Baldini getroffen ist, hat jedoch niemand sein Talent zu schätzen gewusst.
    • Eine verstörende Entdeckung ist die zum dritten Abschnitt passende Überschrift, da Grenouille im Gebirge, einer Umgebung frei von Menschengerüchen, bemerkt, dass er keinen eigenen Körpergeruch hat. Diese Entdeckung schockt und verstört ihn so sehr, weil Gerüche für ihn mit Existenz gleichzusetzen sind. Folglich verlässt er fluchtartig die Höhle, die er vorher aufgrund der Geruchsfreiheit so genossen hat.
    • Einfangen der menschlichen Duftnote gehört zum vierten Abschnitt, da es hier um die Kunst geht, den Geruch eines Menschen zu gewinnen und zu konservieren. Grenouille gelingt dies schließlich. Dies ist die Grundlage für die Herstellung seines so ersehnten idealen Parfums. Der Abstecher nach Montpellier wird nur am Rande erwähnt.
    • Parfumeur und Mörder ist die Überschrift des fünften Abschnitts, da Grenouille beides gleichzeitig ist. Um das Super-Parfum herzustellen, ermordert er die jungen Mädchen, bis schließlich der Duft des 25. Mädchens zur Vollendung des Parfums führt.
    • Orgie und Exzess statt Hinrichtung passt als Überschrift zum sechsten Abschnitt, da die ursprünglich geplante Hinrichtung Grenouilles nicht zustande kommt. Stattdessen führt die Benutzung seines Super-Parfums dazu, dass die Menschen von seiner Unschuld überzeugt sind, eine Massenorgie veranstalten und schließlich einen tatsächlich Unschuldigen an Stelle von Grenouille hinrichten.
    • Kannibalismus aus Liebe ist schließlich die Überschrift des siebten und letzten Abschnitts, da Grenouilles Parfum, mit dem er sich begießt, bei den Mördern und Dieben von Paris eine so große Liebe auslöst, dass sie Grenouille mit Haut und Haar verspeisen - wie Kannibalen. Zwar ist Grenouille zunächst nach Paris zurückgekehrt, der eigentliche wichtige Inhalt des Abschnitts ist aber die Szene am Ort seiner Geburt.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.838

Lernvideos

44.369

Übungen

39.003

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden