30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

„Das Parfum“ – Personenkonstellation (Süskind)

Bewertung

Ø 4.4 / 10 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Deutsch-Team
„Das Parfum“ – Personenkonstellation (Süskind)
lernst du in der 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse

Beschreibung „Das Parfum“ – Personenkonstellation (Süskind)

Grenouille, was hat Patrick Süskind für eine geniale Hauptfigur geschaffen? Er ist Täter und Opfer, göttlich und teuflisch, Scheusal und Wunderkind. In diesem Video geht es genau um diese facettenreiche Hauptfigur Grenouille im Roman "Das Parfum". Darüberhinaus lernst du viele der weiteren Figuren kurz kennen und siehst, welche Parallelen zwischen diesen Nebenfiguren existieren. Viel Spaß!

Transkript „Das Parfum“ – Personenkonstellation (Süskind)

„Das Parfum“ – Personenkonstellation (Süskind)

Ein freizügiges Frauenbild hätte beinahe dazu geführt, dass man Patrick Süskinds Roman "Das Parfum" in den USA nicht hätte lesen können. Wie und warum? Das erfährst du ganz am Ende dieses Videos. Zuvor soll es aber um die Personencharakteristik in "Das Parfum" gehen, um seine Hauptfigur Grenouille und die vielen Nebenfiguren.

Über Süskinds Hauptfigur Grenouille wurde viel geschrieben. Grenouille wird dabei als äußerst facettenreiche Figur beschreiben, die ganz unterschiedliche Wesenzüge in einer Person vereint, selbst vermeintliche Gegensätze. So ist Grenouille Täter und Opfer, er trägt göttliche und teuflische Züge, er wird als animalisch gezeigt, aber auch ganz menschlich auf der Suche nach Anerkennung.

Er ist Scheusal und Wunderkind, Künstler und Mörder. Und er ist Genie und Wahnsinniger. Wissenschaftlich korrekt sollte man wohl nicht von "wahnsinnig", sondern besser von "autistisch" sprechen. Beim Autismus handelt es sich um eine Entwicklungsstörung, die sich durch extreme Selbstbezogenheit und soziale Kontaktunfähigkeit ausdrückt.

Literaturwissenschaftler haben jedenfalls nachgewiesen, dass Grenouille typische Symptome eines Autisten trägt. So legt Grenouille keinen Wert auf Zuwendung oder Liebe, lebt überwiegend sozial isoliert und ist außergewöhnlich schmerzunempfindlich. Außerdem ist er zwar unterdurchschnittlich intelligent, zeigt dabei aber außergewöhnliche Leistungen in einem Einzelbereich, hier des Geruchsinns. Auch das ist typisch für einen Autisten.

Anders als in vielen anderen Romanen gibt es in Süskinds Parfum nur eine einzige Hauptfigur. Der Autor stellt Grenouille in den Mittelpunkt der Handlung, andere Figuren tauchen bestenfalls als Nebenfiguren auf.

Man spricht in diesem Zusammenhang von einem funktionalen Einsatz der übrigen Figuren: Das heißt die Nebenfiguren werden nur eingeführt, sofern sie in Bezug auf Grenouilles Weiterentwicklung von Interesse sind. Das ist und bleibt ihre einzige Funktion. Darüber hinaus bleiben sie holzschnittartig und werden nicht als eigenständige Individuen mit einer eigenen Geschichte greifbar.

Die Funktion der Mutter ist Grenouille zu gebären. Die Funktion der Ammen ist es, das Kind zu stärken, sein Überleben zu sichern. Gleiches gilt für Pater Terrier, Madame Gaillard und auch den Gerber Grimal, der ihn als Arbeiter in seiner Gerberei anstellt. Der Parfummeister Baldini ist wichtig, da er Grenouille die grundlegenden Techniken des Parfümierens beibringt und bei Madame Arnulfi kann er sein Wissen verfeinern. So erfüllt jede Figur im Roman eine bestimmte Aufgabe in Bezug auf Grenouille.

Besonders deutlich wird dies bei den getöten Mädchen. Bis auf das letzte Mädchen, Laure, bekommen sie vom Erzähler noch nicht einmal einen Namen oder eine eigene Geschichte. Sie fungieren nur als notwendige Opfer Grenouilles auf dem Weg zur Erschaffung des perfekten Parfums.

Auffällig sind die Parallelen in den Beziehungen zwischen Grenouille und den Nebenfiguren. Keine der Nebenfiguren bringt Grenouille menschliche Gefühle entgegen. Für seine Mutter ist er nicht mehr als "blutiges Fleisch", sie lehnt das Neugeborene ab und will es töten. Die Amme Jeanne Bussie will Grenouille loswerden, weil sie bemerkt hat, dass er keinen Eigengeruch hat und daher glaubt, er sei vom Teufel besessen.

Auch den Kindern in Madame Gaillards Heim ist Grenouille unheimlich, sie versuchen mehrfach ihn umzubringen. Madame Gaillard selbst, die nicht riechen kann, ist Grenouille immerhin nicht feindlich gesinnt. Sie wird aber in Bezug auf alle ihr anvertrauten Kinder als emotionslos und gefühlskalt beschrieben. Zuneigung oder menschliche Wärme erfährt Grenouille jedenfalls von keiner der anderen Figuren.

Eine weitere Parallele besteht darin, dass Grenouille fast allen anderen Figuren Unglück bringt, die meisten sterben kurz nachdem Grenouille aus ihrem Leben getreten ist. Seine Mutter wird wegen Kindsmord hingerichtet. Madame Gaillard stirbt verarmt und würdelos. Der Gerber Grimal ertrinkt. Der Parfumeur Baldini stirbt in den Trümmern seines zusammenstürzenden Hauses u.s.w.

Das Cover der deutschen Ausgabe vom “Parfum” zeigt eine schlafende, aber nackte Nymphe. "Das Parfum" hätte in den USA nicht in der gleichen Form wie in Deutschland erscheinen können. In den USA war die detailierte Darstellung einer weiblichen Oberweite jedoch gesetzlich verboten, sodass man eigens für die USA ein anderes Cover finden musste, sonst hätte "Das Parfum" dort nicht erscheinen dürfen. Heutzutage darf die nackte Nymphe inzwischen auch das amerikanische Cover des Buches schmücken.

5 Kommentare

5 Kommentare
  1. Lieber Timart,

    danke für deine offene Kritik. Wenn wir fachliche oder formale Fehler in einem Video finden, versuchen wir es in der Regel, uns so schnell wie möglich um deren Behebung zu kümmern. Bei Videos mit Interpretationsansätzen können aber leider nicht immer alle möglichen Deutungen mit eingeschlossen werden, sonst würden die Beiträge teils sehr lang werden und unsere Intention ist es gerade, prägnante und dichte Videos bereitzustellen, in denen eine bestimmte Perspektive auf ein Thema dargestellt wird. Da die meisten Videos analog hergestellt werden, würde es zum Teil einen erheblichen Aufwand bedeuten, im Nachhinein weitere Informationen einzubinden. Aber wie gesagt, bei offensichtlichen inhaltlichen Fehlern würden wir natürlich eine Änderung vornehmen lassen. Ansonsten bilden die Kommentare bisher eine Diskussionsplattform, in der unterschiedliche Meinungen und Ansätze zu einem Video diskutiert werden können und in denen Sarah ja bereits einen ausführlichen Beitrag zum Thema verfasst hat. Ich hoffe, ich konnte die Lage verständlich darstellen.

    Von René Perfölz, vor mehr als 6 Jahren
  2. Ich weiß, das ganze ist ein Jahr her, ich muss trotzdem nochmal dazu schreiben.
    Hier zeigt sich wieder das, was ich an der Website nicht verstehe.
    Wir bezahlen (nicht wenig) Geld. Bekommen Videos. Darunter kommentiert ein NUTZER einen Verbesserungsvorschlag, der korrekt ist (das ist FALSCH herum), dem Vorschlag wird zugestimmt aber das Video bleibt dabei nur eine Facette zu behandeln.
    Vielleicht möchten Deutsch Lehrer ja beide Seiten hören?

    Von Timart, vor mehr als 6 Jahren
  3. Hallo Nadine, vielen Dank für deine interessante Anregung!

    Tatsächlich gibt es sowohl dafür, dass Grenouille keinen Wert auf Liebe legt, als auch für deinen Hinweis, dass er das Parfum aus einem Streben nach Liebe nach herstellt, Belege im Text. So heißt es z.B. in Bezug auf Grenouilles Kindheit: „Geborgenheit, Zuwendung, Zärtlichkeit, Liebe – oder wie die ganzen Dinge hießen, deren ein Kind angeblich bedurfte – waren dem Kinde völlig entbehrlich“ (Patrick Süskind: Das Parfum. Die Geschichte eines Mörders. Diogenes, Zürich 1994, S. 28.). Später strebt er widerum durchaus nach Liebe und Anerkennung, die ihm das Parfum als "Liebeselixier" verschaffen soll. Dies ist aber auch mit dem Wunsch nach Macht über die Menschen verbunden.
    Beide Interpretationen sind also richtig - die im Video bezieht sich eher auf Grenouilles "Startbedingungen" und sind eng mit der Autismus-These verbunden. Ich hoffe, das hat dir etwas geholfen. Wir freuen uns immer über so interessante weitere Interpretationsansätze und -hinweise wie deinen.

    Viele Grüße aus der sofatutor-Redaktion, Sarah

    Von Sarah Fischer, vor mehr als 7 Jahren
  4. 1:48 -> Grenouille legt keinen Wert auf Zuwendung und Liebe

    Ich glaube das ist falsch, denn er kann keine Liebe empfinden, will aber geliebt werden. Also legt er schon Wert auf Liebe und Zuwendung, nur kann er selbst sie nicht empfinden, wodurch etwas der Eindruck entsteht, dass er nicht an Liebe interessiert ist. Nur, dass er das Parfum ja nur aus dem Grund theoretisch herstellt.

    Von Nadine Dinges, vor mehr als 7 Jahren
  5. Sehr schade, dass zu diesem Video keine Verschriftlichung des gesprochenen Textes angefertigt worden ist!!!

    Von Marius14, vor mehr als 7 Jahren

„Das Parfum“ – Personenkonstellation (Süskind) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video „Das Parfum“ – Personenkonstellation (Süskind) kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib an, welche Aussagen auf die Hauptfigur Jean-Baptiste Grenouille zutreffen.

    Tipps

    Patrick Süskinds Roman „Das Parfum“ hebt sich von vielen anderen Romanen dadurch ab, dass es nur eine einzige Hauptfigur gibt.

    Sowohl der Titel des Romans als auch das obenstehende Bild weisen darauf hin, welcher Sinn bei Grenouille besonders gut ausgeprägt ist.

    Lösung

    Jean-Baptiste Grenouille ist die zentrale Figur des Romans, um die alle anderen Figuren, z. B. der Parfümeur Baldini, gruppiert sind. Grenouille wird als äußerst facettenreich beschrieben, da seine Person zahlreiche Wesenszüge vereint, die zum Teil auch gegensätzlich sind, so ist er z. B. Scheusal und Wunderkind, Künstler und Mörder sowie Genie und Wahnsinniger zugleich.

    Literaturwissenschaftler/-innen haben nachgewiesen, dass Grenouille autistische Symptome besitzt. Bei Autismus handelt es sich um eine Entwicklungsstörung, die sich unter anderem durch extreme Selbstbezogenheit und soziale Kontaktunfähigkeit auszeichnet. Grenouille ist zwar eher unterdurchschnittlich intelligent, er besitzt aber eine besondere Begabung, nämlich seinen sehr fein ausgebildeten Geruchssinn. Er hat keinen Eigengeruch, besitzt aber die Fähigkeit, Gerüche zu analysieren, zu speichern und neu zu kombinieren.

    Weiterhin ist Grenouille außergewöhnlich schmerzunempfindlich und lebt überwiegend sozial isoliert. Er legt keinen Wert auf Liebe, Fürsorge oder Zuwendung, allerdings strebt er nach Anerkennung. Er setzt sich selbst das Ziel, der größte Parfumeur aller Zeiten zu werden. Getrieben vom Ehrgeiz macht sich Grenouille an sein Lebenswerk und achtet dabei auf keinerlei Nebenwirkungen, die sein Schaffen mit sich bringen.

  • Gib die Funktion der einzelnen Nebenfiguren in Bezug auf Grenouilles Weiterentwicklung wieder.

    Tipps

    Madame Gaillard und Grimal sind die Nebenfiguren, die Grenouilles Überleben in der Kindheit und frühen Jugend gesichert haben.

    Baldini und Madame Arnulfi sind die Nebenfiguren, denen Grenouille seine Kenntnisse des Parfumhandwerks verdankt.

    Lösung

    Patrick Süskind stellt in seinem Roman Grenouille in den Mittelpunkt der Handlung. Alle anderen Figuren tauchen bestenfalls als Nebenfiguren auf. Ihr Einsatz ist funktional. Das heißt, sie spielen nur in Bezug auf Grenouille und dessen Weiterentwicklung eine Rolle. Darüber hinaus werden sie nicht als eigenständige Individuen mit eigener Geschichte greifbar:

    • In diesem Sinne besteht die Funktion von Grenouilles Mutter lediglich darin, Grenouille zur Welt zu bringen. Da sie vorhat, ihren Sohn zusammen mit den Fischresten zu entsorgen, dieser Versuch jedoch scheitert und sie hingerichtet wird, kommt den Ammen die Funktion zu, Grenouilles Überleben zu sichern. Insbesondere Madame Gaillard spielt hierbei eine wichtige Rolle. Sie verdient ihren Unterhalt mit dem Aufziehen von Waisenkindern. Da sie seit jeher keinen Geruchssinn besitzt, kann sie seinen fehlenden Geruch nicht bemerken.
    • Madame Gaillard verkauft Grenouille schließlich an den Gerber Grimal. Grenouille arbeitet in der Gerberei, was wiederum sein Überleben sichert. Grenouille arbeitet hart und so darf er sich in seiner freien Zeit in der Stadt bewegen. Er widmet diese Zeit der Suche nach neuen Gerüchen.
    • Als Grenouille Lederhäute des Gerbers an den Parfümeur Baldini liefern soll, sieht er seine Chance, endlich einen Lehrmeister zu bekommen. Grenouille möchte den Beruf des Parfümeurs erlernen und versucht, Baldini von seinen Fähigkeiten zu überzeugen, indem er ihm seinen außergewöhnlichen Geruchssinn demonstriert. Baldini kauft dem Gerber seinen Lehrling Grenouille ab und führt ihn in die grundlegenden Techniken des Parfumhandwerks ein. Grenouille erhält von Baldini überdies den Gesellenbrief, der es ihm ermöglicht, nach Grasse zu reisen.
    • In Grasse kommt Grenouille bei Madame Arnulfi unter, die ihm neue Verfahren zur Gewinnung und Konservierung von Düften beibringt. Grenouille lernt mit Hilfe von Fett und anderen Hilfsmitteln, Gerüche zu konservieren. Er ist begeistert und macht sich an die Arbeit, alle ihm möglichen Gerüche mit dieser Methode festzuhalten.
    • Bei einem Spaziergang durch die Stadt stößt Grenouille auf den Geruch des Mädchens Laure, welcher dem Duft des Mädchens ähnelt, das er in Paris ermordet hat. Doch Grenouille bemerkt, dass das Mädchen noch am Anfang ihrer Entwicklung zur Frau steht. Er nimmt sich vor, zu warten, bis ihr Duft vollkommen ist, um sie dann zu ermorden und mit ihrem Duft sein ultimatives Parfum zu vollenden.

  • Arbeite die Beziehungen zwischen Grenouille und den Figuren aus seiner Kindheit und Jugend in Paris heraus.

    Tipps

    Jeanne Bussie ist die erste Person, in deren Obhut sich Grenouille befindet.

    Laure ist eine Person, die noch nicht in der Kindheit bzw. Jugend Grenouilles auftritt.

    Chénier ist ein Geselle Baldinis, der ihn im Laden unterstützt, obwohl er seit Jahren fast keine Kundschaft mehr hat.

    Lösung

    • Nach seiner Mutter, die ihn direkt nach der Geburt sterben lassen wollte und für diesen versuchten Kindsmord hingerichtet wird, kommt Grenouille in die Obhut der Amme Jeanne Bussie. Diese will ihn jedoch schnell wieder loswerden, da er ihr Angst macht. Er riecht nicht wie andere Säuglinge und verhält sich auch nicht so. Sie glaubt, er sei vom Teufel besessen und bringt ihn zum Kloster Saint-Merri. Dort werden beim Pater Terrier zunächst von dem schlafenden Grenouille gewisse Vaterinstinkte geweckt. Doch als das Baby aufwacht, wird es ihm ungeheuer, da er das das Gefühl hat, dass es ihn abriecht. Der Pater bekommt das Gefühl, dass er stinkt, deshalb gibt er es an Madame Gaillard weiter.
    • Madame Gaillard verdient ihr Geld mit dem Aufziehen von Waisenkindern. Bei ihr verbringt Grenouille lange Zeit, da sie nicht riechen kann und ihr somit auch nicht sein fehlender Eigengeruch auffällt. Die anderen Waisenkinder jedoch spüren sehr deutlich, dass Grenouille anders ist. Sie fürchten sich vor ihm und versuchen sogar mehrmals, ihn umzubringen, was allerdings scheitert.
    • Als Grenouille acht Jahre alt ist, verkauft ihn Madame Gaillard an den Gerber Grimal weiter. Dieser ist skrupellos und gefühlskalt, lässt Grenouille viel arbeiten und auf dem Boden schlafen. Er behandelt Grenouille erst wie ein Tier, schätzt ihn dann aber für seine Zähheit. Dadurch darf Grenouille unter anderem auch Botengänge in der Stadt für Grimal erledigen. Das führt ihn dann zum Parfümeur Giuseppe Baldini, der das Potenzial von Grenouilles unglaublichem Geruchssinn erkennt und ihn daher dem Gerber abkauft.
    • In der Folge erlernt Grenouille bei Baldini das Parfumhandwerk. Baldini wiederum nutzt Grenouilles Gabe aus und lässt ihn Parfum um Parfum kreieren, das er dann als seine eigene Kreation verkauft und dadurch in ganz Paris Ruhm erlangt. Baldini ist die letzte Station in Grenouilles Jugend in Paris. Nach seiner Lehre bei Baldini macht er sich auf den Weg nach Südfrankreich.
    Merke dir, dass eine auffällige Parallele zwischen allen Nebenfiguren darin besteht, dass keine der Nebenfiguren Grenouille menschliche Gefühle wie Wärme, Zuneigung oder gar Liebe entgegenbringt.

  • Bestimme die Reihenfolge der Figurenkonfiguration im Roman „Das Parfum“.

    Tipps

    Antoine Richis ist der Vater von Laure. Um seine Tochter zu beschützen, flieht er mit ihr aus der Stadt. Grenouille kann jedoch die Witterung aufnehmen und findet sie, sodass er letztendlich auch den Mord an Laure begehen kann.

    Lösung

    Die Aufgabe dient dazu, noch einmal zu verdeutlichen, dass Grenouille die zentrale Figur der Handlung ist. Alle anderen Figuren sind um ihn gruppiert. Ihr Einsatz ist funktional, d. h. sie werden als Nebenfiguren nur eingeführt, sofern sie in Bezug auf Grenouilles Weiterentwicklung von Interesse sind.

    1. Der erste Teil des Romans umfasst die Kapitel 1 - 22. Seine Mutter ist die erste Figur, mit der Grenouille gemeinsam auftaucht. Ihre einzige Funktion besteht darin, Grenouille zu gebären. Anschließend tritt sie sogleich wieder aus seinem Leben, da sie wegen versuchtem Kindsmord hingerichtet wird.
    2. Im Anschluss spielen die Ammen und Ziehmütter eine Rolle, da sie das Überleben und Aufwachsen Grenouilles absichern, bis er an den Gerber Grimal verkauft wird, für den die gleiche Funktion in Bezug auf Grenouille gilt.
    3. Schließlich tritt der Parfümeur Giuseppe Baldini in Grenouilles Leben ein. Er ist als Nebenfigur besonders wichtig, weil er Grenouille in die Grundlagen des Parfumhandwerks einführt.
    4. Der zweite Teil des Romans umfasst die Kapitel 23 - 34. Grenouille gelangt zum menschenfernsten Punkt des Königreichs: dem Gipfel des Berges Plomb du Cantal im Zentralmassiv der Auvergne. Er verweilt sieben Jahre an diesem Ort, weil es dort keine Menschengerüche gibt. Hier gibt es also keine anderen Figuren, die in Konstellation mit Grenouille auftauchen.
    5. Der dritte Teil besteht aus den Kapiteln 35 - 50. Nach seinem langen Aufenthalt im Gebirge gelangt Grenouille schließlich nach Grasse und beginnt die Arbeit als Geselle bei der Witwe Arnulfi und ihrem Ehemann Dominique Druot. Die Funktion der Witwe Arnulfi besteht darin, dass Grenouille seine Kenntnisse in der Parfumkunst vertiefen und verfeinern kann.
    6. Nach dem Mord an den 24 jungen Mädchen in Grasse will Grenouille Laure als letztes Mädchen ermorden, da ihr Duft sein ideales Parfum vervollständigen soll. Ihr Vater, Antoine Richis jedoch durchschaut das System der Morde und ahnt, dass seine Tochter das nächste Opfer sein wird. Er flieht mir ihr, doch Grenouille kann ihre Witterung verfolgen. Er tötet Laure schließlich in einem Gasthof und eignet sich auch ihren Geruch an. Ihre Funktion besteht folglich nur darin, Grenouilles langersehntes Parfum zu komplementieren.
    7. Am Ende des dritten Teils wollen die Bewohner/-innen von Grasse Grenouille für seine Taten hinrichten. Sein Super-Parfum lässt sie jedoch an seine Unschuld glauben und eine wilde sexuelle Orgie ausbrechen. Die Funktion der Bewohner/-innen von Grasse besteht also darin, dass an ihnen die unglaubliche betörende Kraft von Grenouilles Parfum gezeigt wird.
    8. Der vierte Teil des Romans besteht nur aus dem Kapitel 51. Hier tritt Grenouille gemeinsam mit den Mörder/-innen und Dieb/-innen von Paris auf. Nachdem er sein Parfum in einer Überdosis aufgetragen hat, ist dessen Wirkung auf die Anwesenden so überwältigend, dass sie ihn für einen Engel halten, jeder ein Stück von ihm besitzen will und sie ihn schließlich zerreißen und verspeisen.
  • Bestimme die Todesursachen der Nebenfiguren.

    Tipps

    Die Todesurache wird anstelle von Grenouille verhaftet und hingerichtet trifft auf Dominique Druot, den Ehemann und ehemaligen Gesellen der Madame Arnulfi zu, da in seinem Haus die Kleidung und die Haare der ermordeten Mädchen gefunden wurden.

    Lösung

    Auffällig im Roman sind die Parallelen in den Beziehungen zwischen Grenouille und den Nebenfiguren. Eine dieser Parallelen ist, dass Grenouille fast allen Figuren Unglück bringt. Sobald Grenouille aus ihrem Leben getreten ist, sterben sie einen schrecklicken und zum größten Teil nicht natürlichen Tod:

    • Grenouilles Mutter ist die erste, die stirbt. Ihr Versuch, Grenouille als Neugeborenes umzubringen, scheitert. Sie wird dabei ertappt, zum Tode verurteilt und hingerichtet.
    • Madame Gaillard, die Grenouille als Waise in ihrer Obhut hatte, erkrankt im Alter von 80 Jahren an einer Geschwulstkrankheit, die ihr die Stimme raubt, sodass sie nicht protestieren kann, als man sie schließlich gegen ihren Willen ins Spital fortschafft, wo sie neben hunderten anderen Menschen schließlich verarmt und würdelos stirbt.
    • Nachdem der Gerber Grimal Grenouille an Baldini verkauft hat, ist er sich sicher, den Verkauf seines Lebens gemacht zu haben. Nach Verlassen der Kneipe, in der er sich betrunken hat, wankt er entlang der Seine nach Hause, stürzt und ertrinkt.
    • Nachdem der Parfümeur Baldini Grenouille seinen Gesellenbrief ausgehändigt hat und dieser nach Grasse weiterzieht, ist Baldini zunächst zufrieden und legt sich zur Ruhe. In derselben Nacht stürzt sein Haus von der Brücke und der Parfümeur wird unter den Trümmern begraben.
  • Arbeite aus dem Text über Autismus die Symptome heraus, die bei Grenouille anzutreffen sind.

    Tipps

    Bedenke, dass Grenouille auch ein Sammler ist, nämlich ein Sammler von Düften.

    Denke daran, dass bei Grenouille insbesondere die soziale Kontaktfähigkeit betroffen ist.

    Grenouilles Mord an dem Mädchen in Paris und seine Mordserie in Grasse lassen sich als Fremdaggressionen bezeichnen.

    Lösung

    Literaturwissenschaftler/-innen haben nachgewiesen, dass Grenouille typische Symptome von Autismus trägt. Diese lassen sich in drei Bereiche kategorisieren.

    • Der erste Bereich betrifft die gesellschaftliche Isolation. Grenouilles extreme Selbstbezogenheit und soziale Kontaktunfähigkeit stellen autistische Symptome dar. Er legt keinen Wert auf Zuwendung und Liebe, lebt überwiegend sozial isoliert - was v. a. sein 7-jähriger Aufenthalt in den Bergen zeigt - und ist zudem außergewöhnlich schmerzunempfindlich. Er ist unfähig, sich in die Gesellschaft einzugliedern. Das heißt, kognitive, sprachliche und motorische Störungen sind bei ihm nicht anzutreffen, jedoch insbesondere emotionale und interaktionale Störungen.
    • Der zweite Bereich betrifft die Tatsache, dass Grenouille zwar unterdurchschnittlich intelligent ist, jedoch außergewöhnliche Leistungen in einem Einzelbereich, nämlich dem Geruchssinn zeigt.
    • Der dritte Bereich betrifft die Verhaltensauffälligkeiten, die schon von den Ammen und anderen Waisenkindern bemerkt werden, als Grenouille noch ein Kleinkind ist. Sein Interesse und dementsprechend all seine Aktivitäten sind auf Gerüche ausgerichtet. Grenouille ist sich seiner Gabe bewusst und beschließt, die größte Sammlung an Gerüchen anzulegen, die es gibt. Er speichert jeden Geruch, den er riecht, und legt ihn ab. Dabei unterscheidet er vor allem zu Beginn nicht unbedingt zwischen guten und schlechten Gerüchen. Daraus ergibt sich dann auch das Sammeln der Düfte der jungen Mädchen auf aggressive und brutale Weise: Er ermordet wiederholt Mädchen, um ihre Düfte zu konservieren.
    Quellen:
    • Was ist Autismus? (autismus Deutschland e.V. Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Autismus). URL: http://www.autismus.de/was-ist-autismus.html. [Abgerufen am 06.06.2015].
    • Was ist Autismus (Autismus Therapie Ambulanz Niederrhein). URL: http://www.autismus-online.de/was-ist-autismus. [Abgerufen am 06.06.2015].
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.817

Lernvideos

44.203

Übungen

38.854

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden