30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Oxidation und Reduktion – Einführung

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

sofatutor kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.3 / 168 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
André Otto
Oxidation und Reduktion – Einführung
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

Grundlagen zum Thema Oxidation und Reduktion – Einführung

In diesem Video geht es um die Oxidation und die Reduktion. Diese beiden chemischen Vorgänge werden im Hinblick auf die Sauerstoffaufnahme und Sauerstoffabgabe betrachtet. Die Oxidation, wie auch die Reduktion wird anhand einer Vielzahl an Beispielen mit Reaktionsgleichungen erläutert. Für die Sauerstoffaufnahme werden zum Beispiel Verbrennungsreaktionen gezeigt und für die Sauerstoffabgabe die Reaktion von Eisen(II)-oxid mit Kohlenstoff.

Transkript Oxidation und Reduktion – Einführung

Hallo liebe Freundinnen und Freunde der Chemie. Dieses Video heißt Oxidation und Reduktion. Der Film gehört zur Reihe chemische Reaktionen. Als Vorkenntnisse solltet ihr bereits wichtige chemische Symbole und Formeln kennen. Mein Ziel ist es, dass du nach dem Video die Begriffe Oxidation und Reduktion verstehst und anwenden kannst.

Betrachten wir einmal diese wohlbekannte chemische Reaktion. Wir haben es hier mit einer Verbrennung zu tun. Verbrennung bedeutet, Aufnahme von Sauerstoff. Eine solche Reaktion bezeichnet man als Oxidation. Schauen wir uns dazu Beispiele an: Wasserstoff verbrennt. Das bedeutet, Wasserstoff und Sauerstoff reagieren zu Wasser. Das Gleiche in Formelschreibweise: 2H2 + O2  -> 2 H2O Wasserstoff und Sauerstoff reagieren zu Wasser. Es kommt zu einer Sauerstoffaufnahme durch den Wasserstoff 2H2. Daher ist diese Reaktion eine Oxidation. Kohlenstoff reagiert mit Sauerstoff zu Kohlenstoffdioxid. Der Kohlenstoff C nimmt den Sauerstoff O2 auf. Sauerstoffaufnahme bedeutet Oxidation.  Magnesium reagiert mit Sauerstoff zu Magnesiumoxid. Wir schauen uns die Formelgleichung an: 2 Mg + O2 -> 2 MgO  es kommt zu einer Sauerstoffaufnahme durch das Magnesium. Das bedeutet Oxidation. Schwefel reagiert mit Sauerstoff. Schwefel reagiert mit Sauerstoff zu Schwefeldioxid S + O2 -> SO2. In der Formelgleichung sieht man sehr schön, wie es zu einer Sauerstoffaufnahme durch den Schwefel S kommt. Die Reaktion ist eine Oxidation. Kupfer reagiert mit Sauerstoff zu Kupfer(II)-oxid. 2 Cu + O2 -> 2 CuO. Die Formelgleichung zeigt, wie Kupfer Cu den Sauerstoff aufnimmt. Damit ist diese Reaktion eine Oxidation. Gibt es auch den umgekehrten Vorgang? Sodass eine chemische Verbindung Sauerstoff abgibt.Ja, auch dass ist möglich, wenn diese Reaktion auch nicht immer so einfach abläuft. Die Sauerstoffabgabe bei einer chemischen Reaktion bezeichnet man als Reduktion. Wir merken uns, die Abgabe von Sauerstoff bei einer chemischen Reaktion bezeichnet man als Reduktion. Und nun einige Beispiele: Quecksilber(II)-oxid wird erhitzt. Quecksilber(II)-oxid reagiert zu Quecksilber und Sauerstoff. Die Formelgleichung zeigt sehr schön: 2 HgO -> 2 Hg + O2 wie sich vom Quecksilber wie sich vom Quecksilberoxid Sauerstoff abspaltet. Es kommt zur Sauerstoffabgabe, das heißt zu Reduktion. Kupfer(II)-oxid reagiert mit Wasserstoff. Kupfer(II)-oxid reagiert mit Wasserstoff zu Kupfer und Wasser. Die Formelgleichung zeigt, dass das Kupferoxidmolekül CuO ein Sauerstoffatom verliert. Das wird jedoch nicht freigesetzt, sondern an das Wasserstoffmolekül H2 übertragen. Für das Kupferoxid folgt eine Sauerstoffabgabe, das heißt eine Reduktion.  Kupfer(II)-oxid reagiert mit Kohlenstoff. Kupfer(II)-oxid reagiert mit Kohlenstoff zu Kupfer und Kohlenstoffdioxid. Diesmal verlieren die Kupferoxidmoleküle ihre Sauerstoffatome an den Kohlenstoff. Es kommt zur Sauerstoffabgabe, das bedeutet Reduktion. Wasser reagiert mit Kohlenstoff. Wasser reagiert mit Kohlenstoff zu Kohlenstoffmonoxid und Wasserstoff. Die Wassermoleküle verlieren ihre Sauerstoffatome an den Kohlenstoff. Sauerstoffabgabe bedeutet Reduktion. Eisen(III)-Oxid reagiert mit Kohlenstoffmonoxid. Eisen(III)-Oxid reagiert mit Kohlenstoffmonoxid zu Eisen und Kohlenstoffdioxid. In der Formelgleichung sieht man sehr schön, dass die Eisen(III)-oxidmoleküle ihren Sauerstoff an den Kohlenstoffmonoxid CO abgeben. Sauerstoffabgabe bedeutet Reduktion. Womit wir am Ende der Beispiele angekommen sind. Wir haben hier zwei Typen einer Chemischen Reaktion betrachtet. Und zwar immer hinsichtlich des Sauerstoffs. Sowohl eine Sauerstoffaufnahme, als auch eine Sauerstoffabnahme sind möglich. Bei Sauerstoffaufnahme spricht man von Oxidation, bei Sauerstoffabgabe von Reduktion. Ich wünsche euch alles Gute und viel Erfolg. Auf Wiedersehen.

46 Kommentare

46 Kommentare
  1. Gutes Video 👍🏻

    Von Lene Marie, vor etwa einem Monat
  2. Hallo lieber Mathis,

    zum Verständnis von Reaktionsgleichungen haben wir ein sehr schönes Video, dort wird eine Erklärung geliefert: https://www.sofatutor.com/chemie/videos/reaktionsgleichungen?launchpad=video

    Liebe Grüße

    Von Max R, vor etwa einem Jahr
  3. Warum steht vor manchen Sachen einfach so eine 2?

    Von Mathis B., vor etwa einem Jahr
  4. Gutes Video aber du musst nicht nach jedem Bespiel sagen "Das bedeutet Oxidation"...

    Von Richard B., vor etwa einem Jahr
  5. super video
    gibt es das ach mit nur oxidation
    ?????
    ?????

    Von Melanie Obach, vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare

Oxidation und Reduktion – Einführung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Oxidation und Reduktion – Einführung kannst du es wiederholen und üben.
  • Definiere die Begriffe Oxidation und Reduktion.

    Tipps

    Die Verbrennung von Wasserstoff ist eine Oxidation.

    Lösung

    Reaktionen, bei denen Sauerstoff aufgenommen wird, werden Oxidationen genannt. Umgekehrt heißen Reaktionen Reduktionen, wenn dort Sauerstoff abgegeben wird.

  • Stelle die Oxidationsgleichung von Kupfer auf.

    Tipps

    Bei der Oxidation wird Sauerstoff aufgenommen.

    Achte auf die stöchiometrischen Faktoren. So viele Atome, wie eingesetzt werden, müssen auf der rechten Seiten auch wieder verwendet werden.

    Lösung

    Bei der Oxidation wird Sauerstoff aufgenommen. Bei der Oxidation von Kupfer wird also Sauerstoff aufgenommen. Weil Kupfer und Sauerstoff miteinander reagieren, stehen beide links vom Pfeil. Sie sind die Edukte. Sie reagieren zu Kupfer(II)-oxid. Kupfer(II)-oxid ist das Produkt. Dies muss rechts vom Pfeil stehen. Da 2 Teilchen Kupfer mit Sauerstoff reagieren, entstehen auch 2 Teilchen Kupfer(II)-oxid.

    $2~Cu + O_2 \rightarrow 2~CuO$

    Diese Reaktion kannst du auch im Alltag beobachten. Wenn Centstücke mit der Zeit schwarz werden, zeigt das, dass das rotbraune Kupfer an der Oberfläche mit Sauerstoff reagiert und sich schwarzes Kupfer(II)oxid gebildet hat.

  • Formuliere die Reaktionsgleichung zur Oxidation von Eisen.

    Tipps

    Überlege dir, wie die Oxidation definiert ist.

    Oxidation bedeutet Sauerstoffaufnahme.

    Lösung

    Anhand der Definition von der Oxidation kannst du ableiten, dass bei der Oxidation von Eisen Sauerstoff aufgenommen wird. Du weißt nun also:

    $Fe + O_2 \rightarrow FeO$

    Da aber Sauerstoff aus zwei Atomen Sauerstoff besteht, würde bei dieser Gleichung ein Sauerstoffatom übrig bleiben. Damit dies nicht geschieht, schreibst du vor Eisen und Eisen(II)-oxid ebenfalls eine Zwei:

    $2~Fe + O_2 \rightarrow 2~FeO$

  • Erkenne die Oxidationen und die Reduktionen.

    Tipps

    Erinnere dich an die Definitionen von Oxidation und Reduktion.

    Bei Oxidationen und Reduktionen spielt Sauerstoff eine Rolle.

    Lösung

    Eine Oxidation ist eine Reaktion unter Sauerstoffaufnahme. Eine Reduktion ist eine Reaktion unter Sauerstoffabgabe.

    In diesen Reaktionen nehmen Aluminium ($Al$) und Silicium ($Si$) Sauerstoff auf, während Eisenoxid ($Fe_2O_3$) Sauerstoff abgibt.

    Aluminium und Silicium werden also oxidiert und Eisenoxid wird reduziert.

    Die Silberionen ($Ag^+$) nehmen keinen Sauerstoff auf und geben auch keinen ab. Bei dieser Reaktion findet weder eine Oxidation noch eine Reduktion statt.

  • Unterscheide zwischen Oxidation und Reduktion.

    Tipps

    Reduktion bedeutet Sauerstoffabgabe.

    Lösung

    Eine Reaktion, bei der Sauerstoff aufgenommen wird, ist eine Oxidation. Umgekehrt ist eine Reaktion, bei der Sauerstoff abgegeben wird, eine Reduktion.

    Schwefel, Kohlenstoff und Magnesium nehmen Sauerstoff auf. Es entstehen jeweils Schwefeldioxid ($SO_2$), Kohlenstoffdioxid ($CO_2$) und Magnesiumoxid ($MgO$). Dies sind Oxidationsreaktionen.

    Im Gegensatz dazu geben Quecksilber(II)-oxid ($HgO$), Kupfer(II)-oxid ($CuO$) und Wasser ($H_2O$) bei ihren Reaktionen Sauerstoff ab. Es sind also Reduktionen.

  • Stelle die Reduktionsgleichung von Stickstoffmonoxid auf.

    Tipps

    Erinnere dich, was man unter einer Reduktion versteht.

    Unter einer Reduktion versteht man eine Sauerstoffabgabe.

    Stickstoffmonoxid besteht aus einem Stickstoffatom und einem Sauerstoffatom.

    Lösung

    Unter einer Reduktion versteht man eine Reaktion, bei der Sauerstoff abgegeben wird.

    Möchtest du die Reduktionsgleichung von Stickstoffmonoxid aufstellen, solltest du zuerst wissen, was Stickstoffmonoxid ist. Stickstoffmonoxid ist eine Verbindung aus einem Atom Stickstoff und einem Atom Sauerstoff. Weil es eine Reduktion ist, weißt du, dass der Sauerstoff abgegeben wird und Stickstoff entsteht.

    Du kannst nun folgende Gleichung aufstellen: Stickstoffmonoxid $\rightarrow$ Stickstoff + Sauerstoff

    Weil Stickstoff und Sauerstoff molekular vorkommen, befinden sich rechts vom Pfeil zwei Stickstoffatome und zwei Sauerstoffatome. Diese müssen auch links vorkommen. Du schreibst:

    $2~NO \rightarrow N_2 + O_2$

    Und schon hast du die Reduktionsgleichung von Stickstoffmonoxid fertig.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.251

sofaheld-Level

3.929

vorgefertigte
Vokabeln

10.814

Lernvideos

44.102

Übungen

38.759

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden