Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Verhalten bei Säuglingen

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.3 / 7 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Mtoto
Verhalten bei Säuglingen
lernst du in der 9. Klasse - 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

Verhalten bei Säuglingen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Verhalten bei Säuglingen kannst du es wiederholen und üben.
  • Unterscheide zwischen angeborenem und erlerntem Verhalten.

    Tipps

    Ein Baby lernt erst mit ca. 6-9 Monaten, wie man krabbelt.

    Lösung

    Bei Säuglingen sind bereits alle Sinne und Reflexe angelegt, wenn sie auf die Welt kommen. So saugen und greifen sie aufgrund eines Reflexes, der angeboren ist. Lernen müssen sie alle Bewegungen, wie das Krabbeln und Laufen, Sprache, soziale Regeln und auch das Spielen.

  • Beschreibe den Versuch von Harry Harlow.

    Tipps

    Die Affenbabys konnten zwischen zwei Attrappen wählen, die jeweils einen Mutterersatz darstellten.

    Lösung

    Harry Harlow untersuchte in seinem Experiment, welche Faktoren für eine Mutter-Kind-Bindung von Bedeutung sind. Dabei setze er ein Affenkind in einen Käfig und ließ es zwischen zwei Attrappen wählen. Die eine Attrappe war ein Drahtgestell, das Milch zur Verfügung stellte, die andere Attrappe war eine kuschelige und warme Darstellung einer Affenmama, die jedoch keine Nahrung bereithielt. Das Ergebnis dieses Experiments war, dass sich die kleinen Affen stets für die warme Affenmama entschieden und in ihrer Nähe aufhielten.

  • Skizziere den Verlauf eines Reflexbogens.

    Tipps

    Wird ein Reflex ausgelöst, so endet dies immer mit einer Reaktion im entsprechenden Organ.

    Das Rückenmark ist in der Lage, Signale zu verarbeiten und zu verschalten.

    Lösung

    Ein eintreffender Reiz wird von einem Organ (hier vom Bein) aufgenommen. Dieses Organ sendet ein Signal ins Rückenmark. Im Rückenmark wird das Signal verschaltet. Von dort wird ein Signal zum reagierenden Organ gesendet, das daraufhin eine Reaktion auslöst. In diesem Beispiel besteht die Reaktion darin, dass das Bein nach oben schnellt. Man bezeichnet diesen Weg der Reflexantwort als Reflexbogen.

  • Bestimme die verschiedenen Entwicklungsstufen eines Säuglings.

    Tipps

    Im Alter von drei Monaten beginnen Babys Personen und Gegenstände anzulächeln.

    Lösung

    Wenn das Baby auf die Welt kommt, verfügt es bereits über alle Sinne und Reflexe. Mit drei Monaten lächelt es erstmals Personen und Gegenstände an und fixiert diese. Mit sechs Monaten lernen die meisten Babys dreidimensional zu sehen und kommunizieren bereits über Lautsprache. Mit neun Monaten können die meisten Babys bereits sitzen und fangen an, zu robben oder krabbeln. Ist das Baby ein Jahr alt, werden die Säuglingsreflexe langsam verlernt. Das Baby lernt das Laufen und Sprechen.

  • Beschreibe die Ergebnisse der Experimente von Harry Harlow.

    Tipps

    Optimal entwickeln sich Kinder, wenn sie sowohl die Eltern als auch gleichaltrige Kinder als Kontakte haben.

    Lösung

    Durch die Experimente von Harry Harlow konnte belegt werden, dass eine Bezugsperson, die Wärme und Zuneigung spendet, von zentraler Bedeutung für die Entwicklung eines Kindes ist. Ebenso konnte herausgefunden werden, dass der Kontakt mit Bezugspersonen und zwar sowohl den Eltern als auch gleichaltrigen Spielgefährten eine wichtige Rolle in der sozialen und emotionalen Entwicklung einnimmt.

  • Erkläre, wer Kaspar Hauser war und leite daraus resultierende Erkenntnisse ab.

    Tipps

    Kinder, die ohne Zuwendung und Ansprache aufwachsen, sind in ihrer kognitiven und sozialen Entwicklung stark verzögert.

    Lösung

    Um die Person des Kaspar Hausers ranken sich viele Gerüchte und Legenden. Dieser 16-jährige Junge tauchte erstmals 1828 in Nürnberg auf und war zu diesem Zeitpunkt stark verwahrlost, konnte nur watschelnd laufen und nicht richtig sprechen. Dies konnte ihm aber schließlich beigebracht werden und er berichtete dann, dass er in vollkommener Isolation und meist in Dunkelheit aufgewachsen sei. Nach dieser Person wird in der Verhaltensbiologie, in der Medizin und der Psychologie das Kaspar-Hauser-Experiment und das Kaspar-Hauser-Syndrom benannt. Gemeint ist damit jeweils die Aufzucht eines Kindes in Isolation und ohne soziale Zuwendung. Bei Kindern, die unter solchen Bedingungen aufwachsen, ist eine starke soziale und kognitive Verzögerung zu beobachten.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

7.315

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.916

Lernvideos

37.124

Übungen

34.340

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden