30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Der Mensch in seiner Umwelt und Nachhaltigkeit

Wir Menschen gestalten unsere Umwelt hauptsächlich nach unseren eigenen Bedürfnissen. Dabei nehmen wir Einfluss auf die Natur und die Umwelt und schaden ihr häufig. Eine nachhaltige Nutzung hilft, die Ökosysteme der Erde zu erhalten.

Alle Klassen

Alle Themen in Der Mensch in seiner Umwelt und Nachhaltigkeit

Themenübersicht in Der Mensch in seiner Umwelt und Nachhaltigkeit

Der Mensch und die Umwelt

Der Mensch hat schon immer seine Umwelt genutzt und in und mit ihr gelebt. Durch Entwicklungen in der Technik und Industrie und durch die steigende Bevölkerung auf der Erde nehmen wir heutzutage sehr großen Einfluss auf unsere Umwelt. Wir gestalten sie nach unseren Bedürfnissen und nehmen dabei nicht immer Rücksicht auf andere Arten und deren Lebensraum. Der Einfluss des Menschen auf seine Umwelt ist so groß, das viele Forscher das aktuelle Erdzeitalter Anthropozän nennen, also das Erdzeitalter der Menschen. Faktoren, die besonders stark Einfluss auf die Umwelt nehmen, sind der Anstieg von Treibhausgasen, die zum Klimawandel beitragen, und die Nutzung von Flächen für die Landwirtschaft, Industrie oder Städte. Aber auch eingeschleppte Arten und die Eutrophierung von Ökosystemen schaden der Umwelt. All diese Faktoren nehmen besonders Einfluss auf die Biodiversität. Erde___Auto___Ölfass___Schornstein.jpg

Biodiversität

Als Biodiversität bezeichnet man die Artenvielfalt. Sie setzt sich zusammen aus der Anzahl der Arten, die in einem Ökosystem vorkommen, aber auch daraus, wie gleichverteilt diese Arten sind. Wenn es von vielen Arten nur noch vereinzelt Individuen gibt, dafür aber eine Art besonders häufig ist, kann man nicht von einer hohen Biodiversität sprechen. Mittlerweile bemühen sich viele Menschen und Organisationen darum die Biodiversität auf der Erde zu erhalten und zu schützen und somit möglichst viele Arten vor dem Aussterben zu retten. Aber warum sind die Arten überhaupt schützenswert? Natürlich gibt es dafür ethische Gründe. Die Erde gehört nicht uns Menschen allein und niemand hat uns das Recht gegeben, andere Arten auszulöschen. Es gibt allerdings auch ökonomische und finanzielle Gründe, denn wir nutzen die Natur. Wir brauchen zum Beispiel Bienen, die unsere Nutzpflanzen bestäuben. Wenn die Bienen aussterben würden, müssten wir Menschen die Bestäubung selber übernehmen. Wie viele Arbeiter dafür benötigt würden, kann man sich kaum vorstellen. Außerdem lernen wir immer wieder Neues von der Natur. Solches Wissen wenden wir zum Beispiel in der Technik an. Das Forschungsfeld, welches sich damit befasst, nennt man Bionik.

Nachhaltigkeit

Diesen Begriff hört man häufig im Zusammenhang mit Umwelt- und Naturschutz, aber was bedeutet er überhaupt? Die Ökosysteme der Erde sind, wie der Name schon sagt, Systeme und wir nutzen sie häufig auf eine Weise, welche sie zerstört oder stark verändert. Nachhaltig wäre dagegen eine Nutzung, welche die Ressourcen des Systems nur so weit verbraucht, dass sich das Ökosystem selbst wieder regenerieren kann. Ökosysteme sind bis zu einem bestimmten Grad tolerant gegen Störungen. Halten wir diese Grenzen bei der Nutzung ein, können unsere Ökosysteme erhalten bleiben. Deshalb ist es wichtig, dass wir als Menschheit Mittel und Wege finden unsere Ökosysteme nachhaltig zu nutzen.