Schulausfall:
sofatutor 30 Tage kostenlos nutzen

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Bionik – Was ist das? 02:43 min

Textversion des Videos

Transkript Bionik – Was ist das?

Sollten wir für diese Bilder von unterschiedlichsten Pflanzen und Tieren sowie einzelne ihrer Teile einen Oberbegriff finden, so würden viele das Wort "Natur" wählen. Die Suche nach einem dazu passenden Wissensgebiet fällt leicht. Es ist die Biologie, die Lehre vom Leben. Der Eiffelturm, das Auto, der Computer oder diese Maschine haben auf den ersten Blick nichts mit der Natur oder der Biologie zu tun. Wir würden es bestimmt dem Begriff "Technik" zuordnen. Woher haben die Architekten, Ingenieure und Techniker die Ideen zu ihren Produkten gehabt? Sie haben es von der Natur gelernt. Biologie und Technik hatten in den vergangenen 30 Jahren immer mehr miteinander zu tun. Sie sind zur Wissenschaftsdisziplin "Bionik" verschmolzen. Ihr charakteristisches Merkmal ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit, denn neben Biologen werden, je nach Zielsetzung, Physiker, Mathematiker, Chemiker, Maschinenbauer und Techniker verschiedenster Disziplinen gebraucht. Sie versuchen jedoch nicht, die Natur zu kopieren, sondern die Prinzipien und Konstruktionen der Natur zu verstehen und in abgewandelter Form technisch anwendbar zu machen. Alle technischen Probleme, vor denen wir Menschen stehen, hat die Natur längst gelöst. Pflanzen nutzen das Licht der Sonne durch die geniale Erfindung der Fotosynthese, und das ohne Abfall, der das Klima der Erde verändert. Der Menschheitstraum, fliegen zu können, wurde schon vor vielen Millionen Jahren unter Anwendung völlig unterschiedlicher Prinzipien von den Vögeln und Insekten realisiert. Neben vielen anderen technischen Problemen, die es dabei zu lösen galt, spielte das Baumaterial eine bedeutende Rolle. Die Verwendung des optimalen Materials nimmt bei der Herstellung, sowohl von natürlichen und technischen Produkten, eine entscheidende Stellung ein.