30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Was ist ein Molch?

Molche sind Amphibien, die adult aquatisch lebende Vertreter der Caudata bzw. Urodela (Schwanzlurche) sind.

Molch

Als Molche bezeichnet man einige Vertreter der Schwanzlurche, die wiederum zu den Amphibien gehören. Amphibien leben im Wasser und an Land. Ihre Eier legen sie im Wasser. Wie der Name schon sagt, besitzen Schwanzlurche einen Schwanz. Ihr Körper ist eher langgezogen und sie besitzen, im Gegensatz zu den Froschlurchen, keine Sprungbeine.

In Deutschland leben vier verschiedene Arten von Molchen: der Kammmolch, der Teichmolch, der Bergmolch und der Fadenmolch. Diese Arten haben gemeinsam, dass sie viel Zeit im Wasser verbringen. Es handelt sich bei den Molchen aber nicht um eine Gruppe, die einen gemeinsamen Vorfahren besitzt. Der Name Molch bezieht sich hauptsächlich auf ihre Lebensweise und ihr Aussehen. Wie viele Amphibienarten sind alle vier heimischen Molcharten besonders geschützt, da sie in der freien Natur sehr selten vorkommen. Ein Hauptgrund dafür ist die Zerstörung von kleinen Gewässern, in denen die Molche leben. Viele Molche und Amphibien sind daher auch in Gartenteichen zu finden. Falls du also einen Teich im Garten hast, kannst du ja einmal beobachten, ob du auch solche Mitbewohner hast.