30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Die spanischen Satzzeichen

Bewertung

Ø 3.8 / 41 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Sanbubu
Die spanischen Satzzeichen
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Beschreibung Die spanischen Satzzeichen

In diesem Video wirst du die Satzzeichen auf Spanisch lernen. Ich werde dir "el punto" (der Punkt), "la coma" (das Komma), "los dos puntos" (der Doppelpunkt), "las comillas" (die Anführungszeichen), "los signos de exclamación" (die Ausrufzeichen) und "los signos de interrogación" (die Fragezeichen) erklären. Am Ende kannst du dazu eine Übung machen. Viel Spaß!

Die spanischen Satzzeichen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Die spanischen Satzzeichen kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die richtigen Aussagen über die spanischen Satzzeichen an.

    Tipps

    El coma bedeutet „das Koma“.

    Überlege, ob du schon einmal einen Satz gesehen hast, der mit einem Punkt eingeleitet wurden. Werden wirklich alle Satzzeichen im Spanischen auch an den Anfang des Satzes gestellt?

    Lösung

    Satzzeichen helfen dir auch im Spanischen dabei, deine Sätze richtig aufzubauen und zu beenden. Durch sie kannst du auch den Kontext deiner Sätze verdeutlichen.

    Viele von ihnen setzt man im Spanischen wie im Deutschen. Dazu zählen:

    • el punto (der Punkt)
    • los dos puntos (der Doppelpunkt)
    • las comillas (die Anführungszeichen)
    Der Punkt beendet ganz normale Aussagesätze; daher steht er stets am Ende des Satzes. Der Dopplepunkt steht vor wörtlicher Rede oder wenn du eine bestimmte Information besonders hervorheben möchtest. Die Anführungszeichen rahmen die wörtliche Rede ein, allerdings werden sie im Spanischen immer oben gesetzt.

    • Estoy en la escula. $~\!\!\!$ (Ich bin in der Schule.)
    • El profesor me pregunta : "¿Has hecho los deberes? " $~\!\!\!$ (Der Lehrer fragt: „Hast du die Hausaufgaben gemacht?“)
    • Yo le contesta : "Por supuesto ." $~\!\!\!$ (Ich anworte ihm: „Natürlich.“)
    Wie du siehst, muss bei Fragen ein umgedrehtes Fragezeichen schon an den Anfang gestellt werden. Dies gilt auch für Ausrufe: sie werden mit einem umgedrehten Ausrufezeichen eingeleitet. So weiß man schon am Anfang des Satzes, welche Betonung man hier anwenden muss.

    • $~\!\!\!$ ¿Has hecho los deberes? $~\!\!\!$ (Hast du die Hausaufgaben gemacht?)
    • $~\!\!\!$ ¡Claro que sí! $~\!\!\!$ (Natürlich!)
    Die Tastenkombination für das umgedrehte Fragezeichen lautet Alt + 168, für das umgedrehte Ausrufezeichen Alt + 173.

    Schließlich gibt es noch das Komma. Hier musst du besonders darauf achten, dass das Satzzeichen $~\!\!\!$ la coma heißt; $~\!\!\!$ el coma ist „das Koma“. Für das Komma gibt es im Spanischen einige Regeln, die du dir am besten nochmal im Einzelnen anschaust. In diesem Video hast du gelernt, dass man das Komma in folgenden Situationen verwendet:

    • bei Aufzählungen: Me gustan manzanas, fresas, plátanos y piñas. (Ich mag Äpfel, Erdbeeren, Bananen und Ananas.)
    • bei eingeschobenen Erklärungen: Carlos, mi hermano, también es profesor. (Carlos, mein Bruder, ist ebenfalls Lehrer.)
    • bei Ergänzungen zum Kontext (Lage oder Datum): En abríl, los españoles celebran la Semana Santa antes de Pascua. (Im April feiern die Spanier die Heilige Woche vor Ostern.)
    Nach einem Komma wird im Spanischen immer eine kleine Sprechpause gelassen.

  • Bestimme die passenden Satzzeichen.

    Tipps

    Fragewörter tragen im Spanischen immer einen Akzent.

    Bei Aufzählungen, bei denen ein Komma gesetzt werden muss, nennt man mindestens drei Personen oder Gegenstände hintereinander.

    Lösung

    Punkte, Fragezeichen und Ausrufezeichen beenden auch im Spanischen Aussagesätze, Fragen und Ausrufe. Allerdings müssen bei Fragen und Ausrufen umgedrehte Fragezeichen (Alt + 168) bzw. Ausrufezeichen (Alt + 173) auch an den Anfang gestellt werden.

    • $~\!\!\!$ ¿De dónde eres? $~\!\!\!$ (Woher kommst du?)
    • Me llamo Sara y soy de Alemania. $~\!\!\!$ (Ich heiße Sara und komme aus Deutschland.)
    • $~\!\!\!$ ¡Fantástico! $~\!\!\!$ (Fantastisch!)
  • Arbeite heraus, warum hier Kommata gesetzt wurden.

    Tipps

    Erklärungen werden meistens eingeschoben, um etwas näher zu verdeutlichen, z.B. die Beziehung, die zwei Menschen zueinander haben.

    Das Datum und die Lage stehen meist am Anfang des Satzes.

    Lösung

    Für das Komma gibt es im Spanischen einige Regeln, die von denen im Deutschen abweichen.

    Es wird, wie im Deutschen, bei Aufzählungen verwendet, oder wenn man eine Erklärung ergänzen möchte. Allerdings wird es auch nach kontextuellen Beschreibungen, wie z.B. einer bestimmten Lage oder einem Datum, gesetzt.

    • Rosa y Manolo , su novio, van a mudarse de aquí. Han comprado un piso en un pueblo cercano. (Rosa und Manolo, ihr Freund, ziehen von hier weg. Sie haben sich eine Wohnung in einem nahen Dorf gekauft.) → Hierbei handelt es sich um eine weiterführende Erklärung, ohne die wir nicht wüssten, in welcher Beziehung Rosa und Manolo stehen.
    • $~\!\!\!$ Cuándo era jóven, Pepe jugaba mucho al fútbol. (Als er jung war, spielte Pepe viel Fußball.) → Hier wird der Kontext, genauer gesagt die Lage, näher beschrieben.
    • $~\!\!\!$ En 1999, mucha gente tenía miedo del año nuevo. (1999 hatten viele Leute Angst vor dem Jahreswechsel.) → Hierbei handelt es sich eindeutig um ein Datum.
  • Entscheide, welche Satzzeichen in den Lücken fehlen.

    Tipps

    Drei Lücken bleiben frei.

    Zwei Kommata und ein Punkt bleiben übrig.

    Lösung

    Punkte, Frage- und Ausrufezeichen stehen auch im Spanischen am Ende von Aussagesätzen, Fragen und Ausrufesätzen. Im Spanischen werden Fragen und Ausrufe aber auch mit umgedrehten Fragezeichen bzw. Ausrufezeichen eingeleitet. Der Doppelpunkt leitet die wörtliche Rede ein, die von Anführungszeichen eingerahmt wird. Kommata teilen die einzelnen Objekte einer Aufzählung, stehen allerdings nicht vor Konjunktionen wie „und“ oder „oder“.

    • Marta: "Hola, Pepe." $~\!\!\!$ (Hallo, Pepe.)
    • Pepe: "Hola, Marta. ¿Qué tal?" (Hallo, Marta. Wie geht's?)
    • Marta: "He perdido mi cuaderno y ahora no sé qué tenemos que hacer en alemán, matemáticas e inglés. ¿Me lo puedes decir?" (Ich habe mein Heft verloren und jetzt weiß ich nicht, was wir in Deutsch, Mathe und Englisch machen müssen. Kannst du es mir sagen?) → Y („und“) wird vor i zu einem e. Bei Aufzählungen muss zwar zwischen den einzelnen Teilen immer ein Komma gesetzt werden, vor den Konjunktionen „und“ oder „oder“ aber nicht. Diese Lücke bleibt hier also frei.
    • Miguel: "Mamá, ¿adónde vamos?" (Mama, wo gehen wir hin?)
    • Madre: "Vamos al parque. ¿Te parece?" (In den Park. Hast du Lust?)
    • Miguel: "¡Genial! Me encanta el parque porque siempre hay muchos niños divertidos ahí." (Genial! Ich liebe den Park, weil dort immer viele lustige Kinder sind.) → Bei nachgestellten Nebensätzen muss im Spanischen kein Komma gesetzt werden. Diese Lücke bleibt also frei.
  • Vervollständige die Sätze mit den fehlenden Satzzeichen.

    Tipps

    Die Tastenkombination für das umgedrehte Fragezeichen lautet Alt + 168, für das umgedrehte Ausrufezeichen Alt + 173.

    Bedenke, dass die Stimme am Ende einer Frage „hochgeht“. Achte also genau auf die Betonung.

    Lösung

    Punkte, Frage- und Ausrufezeichen verwendet man am Ende der dazugehörigen Sätze genau wie im Deutschen; allerdings werden im Spanischen Fragen und Ausrufesätze mit umgedrehten Fragezeichen bzw. Ausrufezeichen eingeleitet.

    • "¿Quieres ir al cine conmigo?" (Möchtest du mit mir ins Kino gehen?)
    • "¡Cómo no!" (Natürlich!)
    Doppelpunkte leiten auch im Spanischen die wörtliche Rede ein, die zusätzlich noch mit Anführungszeichen umrahmt werden muss.

    • Su madre le dijo : " No olvides los deberes. " $~\!\!\!$ (Seine Mutter sagte ihm: „Vergiss die Hausaufgaben nicht.“)
    Kommata werden, wie im Deutschen, dazu verwendet, die einzelnen Teile einer Aufzählung voneinander zu trennen.

    • En mi habitación hay un escritorio, un armario grande, una cama y un sofá. $~\!\!\!$ (In meinem Zimmer gibt es einen Schreibtisch, einen großen Schrank, ein Bett und ein Sofa.)
  • Entscheide anhand der Audios, welche Satzzeichen fehlen.

    Tipps

    Die Tastenkombination für das umgedrehte Fragezeichen lautet Alt + 168, für das umgedrehte Ausrufezeichen Alt + 173.

    Bedenke, dass die Stimme am Ende einer Frage „hochgeht“. Achte also genau auf die Betonung.

    Lösung

    Punkte, Frage- und Ausrufezeichen stehen auch im Spanischen am Ende von Aussagesätzen, Fragen und Ausrufesätzen. Im Spanischen werden Fragen und Ausrufe aber auch mit umgedrehten Fragezeichen bzw. Ausrufezeichen eingeleitet. Der Doppelpunkt leitet die wörtliche Rede ein, die von Anführungszeichen eingerahmt wird. Kommata

    • trennen die einzelnen Objekte einer Aufzählung,
    • rahmen eingeschobene Erklärungen ein und
    • folgen auf kontextuelle Erläuterungen zur Lage oder zum Datum.
    1. Beispiel:
    • Paco: "Oye, ¿me escuchas?" (Hey, hörst du mich?)
    • Álvaro: "No muy bien. ¿Puedes hablar más fuerte?" (Nicht sehr gut. Kannst du lauter sprechen?)
    • Paco: "Sí. Necesito preguntarte algo." (Ja. Ich muss dich etwas fragen.)
    • Álvaro: "¿Hola? Ya no te entiendo." (Hallo? Ich verstehe dich nicht mehr.)
    2$~\!\!\!$. Beispiel:
    • Martín: "Hola, abuelo." (Hallo, Opa.)
    • Abuelo: "¿Cómo? ¿Quién es?" (Wie bitte? Wer ist da?)
    • Martín: "Soy yo , Martín , tu nieto." (Ich bin es, Martín, dein Enkel.)
    • Abuelo: "Ah, Martín. ¿Qué tal, mi hijo?" (Ah, Martín. Wie geht es dir?)

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.797

Lernvideos

44.122

Übungen

38.769

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden