sofatutor 30 Tage kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Vor- und Nachsilben 07:36 min

Textversion des Videos

Transkript Vor- und Nachsilben

Hallo! Wie geht es dir? Letztens habe ich mich mit meiner Freundin für Punkt 16 Uhr verabredet. Ich war pünktlich, aber sie war sehr unpünktlich, über eine halbe Stunde. Und das war nicht das erste Mal. Ich mag Unpünktlichkeit überhaupt nicht und sie findet Pünktlichkeit ziemlich spießig. Ha, erst diese Aufregung und dann noch all diese Wörter mit pünktlich! Gehören Sie eigentlich zusammen? Und warum hat das eine ein "un" davor und das andere nicht? Das sind gute Fragen für unser heutiges Thema, welches lautet: Vor- und Nachsilben. Nehmen wir uns mal die Wörter heraus: pünktlich, unpünktlich, Unpünktlichkeit und Pünktlichkeit. Du siehst, dass ein Wort verschiedene Wortbildungsbestandteile hat. All diese Wörter beziehungsweise Ableitungen entstehen hauptsächlich durch das Anfügen von Präfixen, das sind Vorsilben, und Suffixen, Nachsilben, an die Wortstämme. Nehmen wir beispielsweise das Wort "unpünktlich". Was sind die Bestandteile dieses Wortes? Das heißt, was ist der Präfix, was ist der Wortstamm und was ist der Suffix? Unpünktlich. "un" ist das Präfix, "pünkt" ist der Wortstamm und "lich" ist das Suffix. Das Gleiche machen wir noch einmal mit dem Wort Unpünktlichkeit. Hier ist wieder "un" die Vorsilbe, "pünkt" der Wortstamm und "lich" und "keit" die Nachsilben. Lass uns noch an ein paar weiteren Beispielen etwas üben. Wir haben wieder Präfix, Wortstamm und Suffix. Nehmen wir die Wörter Kind, fragen, laden, kaufen und Glück. Nun versuchen wir, durch Anfügen eines Präfix beziehungsweise eines Suffix das Wort zu verändern. Das erste Wort "Kind" könnte sein kind-lich. "kind" ist der Wortstamm, "lich" das Suffix. Das Wort "fragen". Man könnte es verändern zu "Befragung". Hierbei wäre "Be" die Vorsilbe, "frag" der Wortstamm und "ung" die Nachsilbe. Das nächste Wort "laden". Was könnten wir daraus machen? Richtig, "entladen". Hierbei wäre "ent" die Vorsilbe, "laden" der Wortstamm. Das Wort "kaufen", daraus machen wir "verkäuflich", mit der Vorsilbe "ver", dem Wortstamm "käuf" und der Nachsilbe "lich". Und unser letztes Wort "Glück". Nehmen wir "glück" als Wortstamm und "lich" als Nachsilbe. Damit haben wir das Wort verändert zu "glücklich". Und nun auch noch ein paar Beispielsätze. Ich habe drei Sätze vorbereitet: "Peter hat sich nicht so sehr verändert, dass anderen Leuten eine Veränderung aufgefallen wäre." Der zweite Satz heißt: "Es ist verständlich und ich habe dafür Verständnis, wenn du es nicht gleich verstehst." Und Satz Nummer drei: "Es ist einerseits wunderbar, aber auch sehr verwunderlich, dieses Wunder der Geburt." Die Frage lautet nun, aus welchen Wörtern wurde durch Anfügen eines Präfix oder eines Suffix ein neues Wort gebildet? Machen wir den ersten Satz zusammen. Genau! Wir haben hier einerseits das Wort "verändert" und hier das zweite veränderte Wort "die Veränderung". Hier wurde die Vorsilbe "ver" und die Nachsilbe "ung" beigefügt. Versuche es nun doch einmal alleine. Unterstreiche die Wörter, aus denen mit Präfix und Suffix ein neues Wort gebildet wurde. Kommen wir nun zur Auflösung. Richtig! Wir haben im zweiten Satz die Wörter "verständlich", "Verständnis", und "verstehst". Und in Satz Nummer drei haben wir die Wörter "wunderbar", "verwunderlich" und "Wunder". Hier wurde beispielsweise zu dem Wortstamm "Wunder" bei "wunderbar" die Nachsilbe "bar" hinzugefügt. Und bei "verwunderlich" die Vorsilbe "ver" und die Nachsilbe "lich". Noch eine kleine Übung zum Schluss: Zerlege die folgenden Wörter mit Trennstrichen und unterstreiche die Wortstämme schwarz, die Präfixe rot und die Suffixe blau. Die Wörter heißen "Versuchung", "beschützen, "verlässlich" und "Erzählung". Ich zeige es dir an dem Beispiel "Versuchung". Ich zerlege das Wort in "Ver", "such" und "ung". "such" ist der Wortstamm, "ver" ist das Präfix und "ung" ist das Suffix. Versuche diesmal, bei den anderen Dreien. Jetzt kommt die Lösung: "Be" ist die Vorsilbe, "schützen" der Wortstamm. Das Wort "verlässlich": "ver" ist die Vorsilbe, "läss" ist der Wortstamm und "lich" ist die Nachsilbe. Und das letzte Wort: "Erzählung". "Er" ist die Vorsilbe, "zähl" ist der Wortstamm und "ung" ist die Nachsilbe. Nun hast du als gelernt, dass ein Wort aus verschiedenen Wortbildungsbestandteilen besteht. Zum einen aus einem Wortstamm, dem man einen Präfix oder einen Suffix hinzufügen kann und damit Wörter verändern kann. Damit sind wir auch schon am Ende angelangt. Also, dann bis bald! Tschüss!

8 Kommentare
  1. Hallo Nicoleseehoefer,
    danke für deine Frage. Wörter mit "tz" und "st" werden bei der Silbentrennung immer getrennt: Kat-ze, put-zen oder Kis-te.
    Ich hoffe, das hilft dir weiter.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 7 Monaten
  2. Hallo, wieso zerlegt man "beschützen" nicht in be-schütz-en?

    Von Nicoleseehoefer, vor 7 Monaten
  3. Hallo Inesfigari,
    danke für deine Frage. Suffixe sind Nachsilben, Präfixe sind Vorsilben. Das lateinische Wort für alle angeheftete Wortbestandteile nennt sich Affix.
    Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 10 Monaten
  4. Sind Suffixe Vorsilben und Nachsilben oder nur Nachsilben?

    Von Inesfigari, vor 10 Monaten
  5. das ist nicht so gut gemacht weil bei mir bleibt wenig oder gar nichts hängen

    Von Norbert Jansen, vor fast 3 Jahren
Mehr Kommentare

Vor- und Nachsilben Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Vor- und Nachsilben kannst du es wiederholen und üben.

  • Gib wieder, wie Wörter gebildet werden.

    Tipps

    Der Begriff Postfix existiert in diesem Zusammenhang nicht.

    Lösung

    Eine Möglichkeit der Wortbildung ist die Ableitung oder auch Derivation. Jedes Wort enthält mindestens einen Wortstamm, beispielsweise

    • un - glaub (Wortstamm) - lich
    Bei der Ableitung wird der Wortstamm durch das Hinzufügen eines Präfixes (Vorsilbe) oder eines Suffixes (Nachsilbe) zu einem neuen Wort.

    • un (Präfix) - glaub (Wortstamm) - lich (Suffix)
  • Gib an, ob es sich um Präfixe oder um Suffixe handelt.

    Tipps

    Versuche jeweils sinnvolle Wörter mit den Präfixen und Suffixen zu bilden.

    Ein Beispiel für ein Wort mit wider wäre widersprechen.

    Lösung

    Ein Präfix ist eine Vorsilbe, die dem Wortstamm vorangestellt wird. Ein Suffix ist dem Wortstamm nachgestellt. Es können auch mehrere Suffixe miteinander kombiniert werden, wie beispielsweise bei

    • Schön-heit-en
    Beide Verfahren werden genutzt, um neue Wörter im Deutschen zu bilden.

    Präfixe sind:

    • zer-, beispielsweise zerlegen
    • wider-, beispielsweise widerlegen
    • ver-, beispielsweise verlegen
    • be- , beispielsweise belegen
    • hinter-, beispielsweise hinterlegen
    Suffixe sind:
    • -bar, beispielsweise wunderbar
    • -sam, beispielsweise furchtsam
    • -isch, beispielsweise kindisch
    • -lein, beispielsweise Entlein
    • -heit, beispielsweise Schönheit
    • -keit, beispielsweise Einsamkeit
    • -ung, beispielsweise Entdeckung

  • Bestimme die Wörter, die durch Präfixe oder durch Suffixe verändert wurden.

    Tipps

    Achte auf die Präfixe und Suffixe. Welche Wörter wurden verändert?

    -ung ist beispielsweise ein Suffix.

    be- ist beispielsweise ein Präfix.

    Lösung

    Ein Wort besteht aus verschiedenen Wortbestandteilen. Durch das Hinzufügen von Präfixen, den Vorsilben, oder Suffixen, den Nachsilben, an den Wortstamm kann man neue Wörter bilden. Dies funktioniert bei Verben, Adjektiven und Nomen.

    Folgende Lösungen sind richtig:

    • Der Maler vermalt sich bei seinem Bild.
    • Die Besucherin und der Besucher besuchten die Ausstellung.
    • Ich bewohne die große Wohnung ganz alleine.
    • Die Sänger besangen den Frühling.
    • Ich begreife langsam die Unbegreiflichkeit deines Unterfangens.
  • Bestimme die Präfixe, den Wortstamm und die Suffixe der folgenden Wörter.

    Tipps

    Einige Wörter haben mehrere Suffixe, also Nachsilben.

    Es kann auch lediglich nur ein Präfix oder ein Suffix an den Wortstamm angehängt werden.

    Lösung

    In ihre Bestandteile zerlegt, sehen die Beispielwörter folgendermaßen aus:

    • un (Präfix) - pünkt (Wortstamm) - lich (Suffix) - keit (Suffix)
    • Ver (Präfix) - such (Worstamm) - ung (Suffix)
    • be (Präfix) - schützen (Wortstamm)
    • Ver (Präfix) - läss (Wortstamm) - lich (Suffix) - keit (Suffix)
    • Er (Präfix) - zähl (Wortstamm) - ung (Suffix)
    • Mal (Wortstamm) - er (Suffix)
    • an (Präfix) - fass (Wortstamm) - bar (Suffix)
    • un (Präfix) - fass (Wortstamm) - bar (Suffix)
    • an (Präfix - malen (Wortstamm)
    Suffigierung heißt es, wenn an den Wortstamm lediglich ein Suffix angehängt wird, wie beispielsweise bei Maler.

    Präfigierung heißt es, an den Wortstamm lediglich ein Präfix anhängt wird, wie beispielsweise bei anmalen.

  • Bestimme, ob es sich um Präfigierung oder Suffigierung handelt.

    Tipps

    Präfigierung meint das Bilden neuer Wörter mit einem Präfix, also einer Vorsilbe. Präfixe sind beispielsweise ent- und ver-.

    Suffigierung meint das Bilden neuer Wörter mit einem Suffix, also einer Nachsilbe. Suffixe sind beispielsweise -ung und -keit.

    Lösung

    Bei der Präfigierung werden Präfixe, also Vorsilben, vor den Wortstamm gestellt, um ein neues Wort zu bilden. Bei den Beispielswörtern sind dies beispielsweise:

    • ver-laufen
    • miss-verstehen
    • ent-gangen
    Bei der Suffigierung werden durch das Anhängen von Suffixen, also Nachsilben, an den Wortstamm neue Wörter gebildet. Beispielsweise:
    • Lässig-keit
    • Rivali-tät
    • erfahr-bar

  • Bilde neue Wörter.

    Tipps

    Ein Präfix, also eine Vorsilbe, ist beispielsweise be-.

    Ein Suffix, also eine Nachsilbe, ist beispielsweise -lich.

    Lösung

    Das Bilden neuer Wörter funktioniert beispielsweise durch das Anhängen eines Präfixes, einer Vorsilbe, oder eines Suffixes, einer Nachsilbe an den Wortstamm. Beides ist auch zur gleichen Zeit möglich. Bei dem Wortstamm freund sind folgende Lösungen denkbar:

    • freund-lich: Wortstamm+Suffix
    • un-freund-lich: Präfix+Wortstamm+Suffix
    • Freund-lich-keit: Wortstamm+Suffix+Suffix
    • Un-freund-lich-keit: Präfix+Wortstamm+Suffix
    • Freund-schaft: Wortstamm+Suffix
    • be-freunden: Präfix+Wortstamm