30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Wortfelder 03:13 min

Textversion des Videos

Transkript Wortfelder

Hallo! Wie geht’s euch? Ich erkläre euch in diesem Film, was es mit dem Begriff “Wortfelder” auf sich hat. Was sind eigentlich Wortfelder? Ein Wortfeld ist eine Gruppe von Wörtern, die inhaltlich eng benachbart beziehungsweise sinnverwandt sind. Das heißt, bedeutungsgleiche oder bedeutungsähnliche Wörter, auch als Synonyme bekannt, bilden ein Wortfeld. Wortfelder gliedern sich in Oberbegriff und Unterbegriffe. Ich erkläre es euch nun noch einmal anhand eines Beispiels. Wir haben als eine Gruppe von Wörtern, die natürlich variabel sein können. In unserem Beispiel sind es drei. Es können natürlich aber auch mehr sein. Also nehmen wir mal an, das erste Wort heißt „Hallo“, das zweite Wort „Hi“, das dritte Wort „Guten Tag“. Diese Gruppe bildet zusammen ein Wortfeld, welches hier das Wortfeld mit dem Oberbegriff „Begrüßungen“ ist. Das heißt, „Begrüßungen“ ist hier der Oberbegriff, „Hallo“, „Hi“ und „Guten Tag“ die Unterbegriffe. Wortfelder können sich außerdem auch überlappen und in anderen Wortfeldern enthalten sein. Hier noch einmal ein Beispiel dazu. Nehmen wir das Wortfeld mit dem Oberbegriff „Tiere“ und suchen dazu Unterbegriffe. Zum Beispiel „Katze“ oder „Vogel“, „Delfin“, „Hund“ und „Maus“, „Schaf“, „Hamster“, „Karpfen“, „Bär“, „Pferd“ und „Hase“. Und in diesem Beispiel sieht man ganz gut, was ich vorhin gesagt habe, dass sich Wortfelder überlappen und in anderen Wortfeldern enthalten sein können. Es ist nämlich noch ein anderes Wortfeld entstanden, wenn ich nämlich diese Wörter hier, diese Unterbegriffe zu einem eigenen Wortfeld herausnehme. Na, wie könnte der Oberbegriff für diese drei Wörter lauten? Genau, Haustiere. Ihr könnt es jetzt auch gern noch einmal alleine probieren. Nehmt euch einfach einen Zettel und schreibt auf, welche Begriffe euch alle zum Beispiel zu dem Wortfeld mit dem Oberbegriff „Sport“ oder „Bewegung“ einfallen. Ich sag’ dann schonmal tschüss und werde mir auch einen Zettel schnappen. Mal sehen, wer mehr Begriffe findet. Bis bald.

4 Kommentare
  1. Rene redaktion

    Hallo, nein du kannst mit allen Inhaltswörtern Wortfelder bilden, das heißt mit Verben, Adjektiven und Nomen. Die Oberbegriffe umfassen dabei jene Merkmale, die alle untergeordneten Begriffe umfassen, z.B. Oberbegriff: SICH BEWEGEN, Unterbegriffe: laufen, kriechen, rennen, gehen, hüpfen, rollen und so weiter.

    Beste Grüße
    Deine Redaktion

    Von René Perfölz, vor etwa 2 Jahren
  2. Default

    Heißt das, dass man immer Nomen als "Oberbegriffe" nimmt???

    Von Rs0, vor mehr als 2 Jahren
  3. Rene redaktion

    Hallo,

    die Audiospur funktioniert problemlos. Vielleicht sollten Sie einmal einen anderen Browser ausprobieren (Chrome, Opera etc.).

    Beste Grüße
    Die Redaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als 2 Jahren
  4. Default

    reden sie überhaupt in dem video oder ist mein computer kaputt

    Von Youssef / Ilyas, vor mehr als 2 Jahren