Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

In Diskussionen überzeugen

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.0 / 129 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Sarina Gebel
In Diskussionen überzeugen
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

In Diskussionen überzeugen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video In Diskussionen überzeugen kannst du es wiederholen und üben.
  • Definiere, worum es bei einer Diskussion geht.

    Tipps

    Die Ansichten zu einem Thema sind nicht immer gleich. Wie kannst du das noch ausdrücken?

    Lösung

    Eine Diskussion muss nicht immer so ablaufen wie auf dem Bild abgebildet.

    • Meistens geht es bei einer Diskussion um ein bestimmtes Thema, z.B. ein politisches oder ein interessenbezogenes.
    • Entscheidend ist, dass ein Austausch zu diesem Thema stattfindet. Das heißt auch, dass zwei oder mehr Menschen ihre Meinung darlegen und nicht nur eine Person jemand anderem ihre Ansicht aufzwingt.
    • Dabei kann sich das Thema entweder ergeben oder, wie meist in der Schule, vorgegeben sein.
    • Denke immer daran, dass unterschiedliche Menschen auch unterschiedliche Meinungen haben. Höre ihnen gut zu und unterbreche sie in einer Diskussion nicht.
    • Sollte jemand nicht deiner Meinung sein, kannst du versuchen, die Person zu überzeugen. Dabei helfen dir Behauptungen, Begründungen und Beispiele. Nur wer überzeugend diskutiert, hat eine Chance, die Ansichten anderer Menschen zu beeinflussen.
  • Beschreibe die Gesprächsregeln für eine überzeugende Diskussion.

    Tipps

    Hilft dir die Aussage „Es überzeugt nicht der, der am lautesten ist" weiter?

    Es ist kontraproduktiv, dein Gegenüber zu unterbrechen. Was solltest du also tun?

    Lösung

    Es gibt einige wichtige Gesprächsregeln, um in Diskussionen zu überzeugen.

    • Respekt ist das A und O in Diskussionen. Denke immer daran, was auch du von anderen erwarten würdest. Du möchtest respektiert werden, also bringe auch anderen Respekt entgegen.
    • Dafür ist es notwendig, dein Gegenüber ausreden zu lassen und aufmerksam zuzuhören. Unterbrechungen sind unhöflich und kontraproduktiv.
    • Außerdem ist es nicht sinnvoll, immer nur deine Position darzulegen. Du solltest auch auf andere eingehen, wenn du überzeugen willst. Dafür musst du verstehen, was dein Gegenüber meint und eine passende Antwort formulieren.
    • Das gibt anderen das Gefühl, ernst genommen zu werden. Dadurch bekommst du auch mehr Aufmerksamkeit entgegengebracht.
    • Ganz wichtig ist es, nicht zu schreien, aber trotzdem laut und deutlich genug zu sprechen. Im Endeffekt überzeugt aber nicht der, der am lautesten ist, sondern der, der die besten Argumente vorbringt.
    Um deine Argumente überzeugend zu präsentieren, ist es unumgänglich, dass du dich an die Gesprächsregeln hältst.

  • Arbeite die Vorbereitung zu einer Diskussion in Form einer Mind-Map heraus.

    Tipps

    Durch das Internet stehen Familien in Verbindung, die über die ganze Welt verteilt leben. Spricht das für oder gegen das Internet?

    Betrug ist ein Verbrechen. Hilft dir das dabei, das Stichwort einzuordnen?

    Lösung

    Das Internet hat, wie fast alle technischen Errungenschaften, Vor- und Nachteile. Gerade lernst du auf einer Online-Lernplattform. Das ist sicherlich als Vorteil zu bezeichnen.

    Andere Vorteile sind:

    • die Erreichbarkeit, die mithilfe des Internets vereinfacht wird
    • die Recherchemöglichkeiten und damit einhergehend der Informationszugang
    • die Kommunikation, die erleichtert wird
    • die Vernetzung, die entsteht.
    Nachteile sind:
    • das Suchtpotential
    • die Möglichkeit des Cybermobbings
    • die Ausspähung von privaten Daten (z.B. die Adresse oder die Bankverbindung)
    • im Internet befindliche Betrüger
    Eine Mind-Map hilft dir dabei, Argumente zu sortieren. In diesem Fall hast du Argumente für und gegen eine Sache gesammelt und geordnet. Das hilft dir dabei, das Thema differenziert und gründlich zu erfassen. Alternativ kannst du auch eine Mind-Map erstellen, die nur eine Sichtweise zu einem Thema abdeckt. Dann aber läufst du Gefahr, nicht auf mögliche Gegenargumente entgegnen zu können.

  • Ermittle, welche Formulierungen nicht für eine überzeugende Diskussion geeignet sind.

    Tipps

    Überlege noch einmal, welche der Formulierungen sachlich ist.

    Erinnere dich an die Gesprächsregeln, die du für eine sinnvolle und gute Diskussion einhalten solltest.

    Lösung

    • Die Aussage Das ist doch völliger Schwachsinn. Wo hast du das denn gelesen? könntest du so nicht in eine Diskussion einbringen, weil du damit dein Gegenüber verbal angreifst. Halte dich immer an die Gesprächsregeln.
    • Bei Einerseits hast du recht, aber ich denke, dass man es auch aus einer anderen Perspektive betrachten könnte. Schuluniformen lassen alle Schüler gleich wirken und geben keine Raum zur Individualität. Das ist äußerst ungünstig für die Entwicklung der Kinder und wurde auch durch zahlreiche Studien belegt. Jede Schülerin und jeder Schüler möchte sich im Schulalter selbst verwirklichen und mit Schuluniformen wird dies gehemmt. wurde der Anspruch verfehlt, klar und deutlich zu formulieren. Solche ausschweifenden Darstellung sind nicht zielführend.
    • Eine unbegründete Aussage wie Meiner Meinung nach ist das völlig falsch. Denk' doch mal nach. So kann das gar nicht funktionieren, weil Kinder so nicht denken. wird kaum jemanden überzeugen. Eine Behauptung braucht auch immer Begründungen und Beispiele.
    Denke also immer an die Gesprächsregeln und die passende sprachliche Formulierung deiner Aussagen!

  • Bestimme, welche Methoden zur Vorbereitung einer Diskussion geeignet sind.

    Tipps

    Überlege noch einmal, was du mit Beispielen tun solltest.

    Eine Diskussion findet meist mündlich statt. Helfen dir Sachtexte dabei?

    Lösung

    Sinnvolle Methoden zur Vorbereitung einer Diskussion sind:

    • Mind-Maps, in denen du viele unterschiedliche Punkte mit Unterpunkten strukturiert darstellen kannst.
    • Tabellen, die aus den W-Fragen bestehen. Dadurch bekommst du einen klaren Überblick.
    • Karteikarten mit Zitaten und Beispielen, die als Unterstützung des Gesagten dienen sollen. Denke an die drei Bs, die dir helfen, andere von deiner Meinung zu überzeugen.
    Sachtexte zu lesen kann sinnvoll sein, aber das reicht nicht als Vorbereitung einer Diskussion aus. Dasselbe gilt für W-Fragen. Strukturierst du die W-Fragen jedoch in einer Tabelle, erhältst du einen guten Überblick zum Thema. Die Diskussion erfolgt mündlich und sollte dementsprechend auch so vorbereitet sein, dass du spontan antworten kannst und nicht ablesen musst.

  • Arbeite eine mögliche Diskussion zum Thema „Tierversuche” heraus.

    Tipps

    Überlege noch einmal, welche Aussage einer anderen widerspricht, dabei aber auch sachlich ist.

    Emotionale Argumente sind in der Regel nicht hilfreich, um in einer Diskussion zu überzeugen.

    Lösung

    Diese schriftlich verfasste Diskussion könnte so ähnlich als echtes Gespräch abgelaufen sein.

    Am wichtigsten ist, dass du verstehst, wie an Redebeiträge angeknüpft wurde.

    • So wird die Bekämpfung von Krankheiten in Zusammenhang mit Medikamenten genannt.
    • Dem Argument der wissenschaftlichen Relevanz wird entgegnet, dass die Ergebnisse nicht zuverlässig seien.
    • Als es um Kosmetika geht, wird auf der einen Seite gesagt, dass die Erprobung der Wirkstoffe notwendig sei, aber auf der anderen Seite hervorgebracht, dass sich dafür auch Menschen zur Verfügung stellen würden.
    • Als gesagt wird, dass Menschen wichtiger als Tiere seien, spricht das Argument eines funktionierenden Ökosystems dagegen.
    • Zuletzt stehen sich die Möglichkeiten gegenüber, die es in der Forschung gibt.
    In einer Diskussion zählen aussagekräftige Sätze, die verständlich und einprägsam sind. Nur dann kann der Diskussionspartner von der eigenen Meinung überzeugt werden.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

8.156

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.930

Lernvideos

37.078

Übungen

34.333

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden