sofatutor 30 Tage kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Einen persönlichen Brief schreiben/eine persönliche E-Mail schreiben 05:14 min

Textversion des Videos

Transkript Einen persönlichen Brief schreiben/eine persönliche E-Mail schreiben

Janka ist mit ihrer Familie vor sechs Monaten von Transsilvanien nach Kanada ausgewandert. Weil sie von ihren bisherigen Erlebnissen berichten möchte, beschließt sie, an ihren Onkel Graf Dracula zu schreiben. Janka nimmt dafür extra ihr schönstes Briefpapier zur Hand. Sie beginnt mit dem Briefkopf. Dafür schreibt sie Ort und Datum in die obere rechte Ecke. "Kitsault, den 27. September 2020." Jetzt folgt die Anrede. "Lieber Onkel Dracula," Wichtig! Nach der Anrede setzt du ein Komma - so wie hier - und schreibst danach klein weiter. Du kannst statt einem Komma manchmal aber auch ein Ausrufezeichen setzen und danach GROß weiterschreiben. Janka formuliert folgenden Brieftext: "Wie geht es dir? Ist dein gebrochener Arm inzwischen wieder vollständig geheilt?" Merke, dass du bei persönlichen Briefen Anredepronomen wie "dir" und "dein" klein schreiben kannst. Würde Janka an eine ihr unbekannte Person schreiben, muss sie Anredepronomen GROß schreiben. "Kaum zu glauben, dass wir jetzt schon sechs Monate in Kanada leben. Ich vermisse dich und meine Freunde in Transsilvanien, aber langsam gewöhne ich mich an mein neues Leben hier." Beim Schreiben von persönlichen Briefen ist es wichtig, dass du auf den Empfänger oder die Empfängerin eingehst. Das erreichst du, indem du Empfänger bzw. Empfängerin bereits zu Beginn direkt ansprichst und Fragen stellst. Janka schreibt weiter: "Es gibt so viel zu entdecken! Letztes Wochenende habe ich mit Mama und Papa einen nächtlichen Ausflug in den "Wood Buffalo National Park of Canada" gemacht. Das ist der größte kanadische Nationalpark und sogar UNESCO Weltnaturerbe! Mama hat mir erklärt, dass es dort viele unterirdische Flüsse gibt und gemeinsam haben wir einige Sinkhöhlen gesehen, die darauf hinweisen. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie beeindruckend die größte Sinkhöhle, der Pine Lake, ist! Wir müssen unbedingt einen Ausflug dorthin machen, wenn du uns in Kanada besuchen kommst. Dann kann ich dir alles zeigen! Ich vermisse dich wirklich sehr, Onkel Dracula. Papa sagt, ich darf dich in den Ferien besuchen kommen. Wäre das nicht total cool? Dann könnten wir gemeinsam auf den Jahrmarkt in Gruselhausen gehen! Bitte gib mir Bescheid, ob es möglich wäre, dich in der ersten Augustwoche zu besuchen." Auch einen Brief kannst du in Einleitung, Hauptteil und Schluss gliedern. Trenne dabei die einzelnen Teile durch Absätze. In ihrem Brief schildert Janka Erlebnisse und teilt Neuigkeiten mit. Sie vermittelt außerdem ihre Gedanken und Gefühle. Am Ende regt sie Dracula dazu an, eine Antwort zu schreiben. Schließlich ergänzt Janka noch eine Grußformel und ihre Unterschrift: "Ich freue mich auf deine Antwort und sende dir viele Grüße. Deine Janka." Die Grußformel und die Unterschrift stehen jeweils in einer eigenen Zeile. Am Ende setzt man weder Punkte, Kommas noch Ausrufezeichen. Als Grußformel kannst du auch folgende Formulierungen nutzen: "Viele liebe Grüße", "Viele Grüße", "Bis bald", "Bis dann" oder "Herzliche Grüße". Janka ist zufrieden, aber leider hat sie keine Briefmarke, um den fertigen Brief nach Transsilvanien zu schicken! Sie beschließt, den gleichen Text einfach als E-Mail zu verschicken. Dafür muss Janka aber noch die E-Mail-Adresse des Empfängers und einen Betreff eingeben: Damit die E-Mail ordentlich wirkt, verwendet Janka eine schlichte Schriftart, wie z. B. Arial oder Calibri. Die Schriftgrößte sollte gleich bleiben und der Zeilenabstand einzeilig sein. Auch die Absätze übernimmt Janka in ihre E-Mail. Am Ende einer E-Mail folgen in der Regel noch die Daten des Absenders bzw. der Absenderin. Diese bestehen aus Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Damit du diese Informationen nicht immer neu eingeben musst, kannst du eine sogenannte Signatur erstellen. Diese wird am Ende jeder E-Mail automatisch eingefügt. Klick! Und schon hat Janka die Nachricht an ihren Onkel verschickt. Und der freut sich ganz besonders, wieder von seiner geliebten Nichte zu hören!