30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Salzdarstellungsverfahren 08:49 min

4 Kommentare
  1. 001

    Hallo hallo!
    Es ist zwar vier Jahre her, aber ich muss eine Korrektur benennen. Der vorletzte Satz muss lauten:
    Die 3 davor heißt, dass 3 Wasserstoffmoleküle H2 vorliegen.
    Entschuldigung, A. O.

    Von André Otto, vor etwa einem Monat
  2. Default

    nice

    Von Katrin Z., vor etwa einem Monat
  3. 001

    Um chemische Bindungen zu erklären, bedient man sich verschiedener Konzepte. Eines davon ist das Modell der kovalenten Bindung. Ein Wasserstoff-Atom verfügt über ein Außenelektron. Zwei Wasserstoff-Atome bilden ein Elektronenpaar und damit eine chemische Bindung. H-H. Der Bindungsstrich symbolisiert das Elektronenpaar - die chemische Bindung. Elektronen bilden in Atomen und Molekülen immer Paare aus.
    Das Bindungselektronenpaar gehört nun zu jedem der beiden Wasserstoff-Atome. Damit erhält jedes der beiden Atome eine Edelgaskonfiguration. Die Elektronenstruktur des Helium - Atoms: zwei Außenelektronen. Also ist die Bildung des Moleküls H2 erklärt. Die niedrig gestellte 2 bedeutet, dass 2 Atome des Wasserstoffs ein Molekül bilden. Seine Zusammensetzung (zwei Atome) kann man nicht verändern.
    Die 3 davor heißt, dass 3 Wasserstoffatome H2 vorliegen. Also: 3H2.
    Alles Gute

    Von André Otto, vor mehr als 4 Jahren
  4. Default

    wieso 3h2? wasserstoff ist doch einwertig...hilfe :-)

    Von Gregory B., vor mehr als 4 Jahren