30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Autoprotolyse des Wassers – pH-Wert – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, die Übungen sind zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übungen zu nutzen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Autoprotolyse des Wassers – pH-Wert

In diesem Video wird dir die Autoprotolyse des Wassers beschrieben und erklärt sowie die Berechnung des pH-Wertes bzw. pOH-Wertes. Darüber hinaus erfährst du, was man unter dem Ionenprodukt des Wassers versteht und was der Aktivitätskoeffizient einer Säure mit dessen pH-Wert zu tun hat. Zu Beginn wird der ampholytische Charakter des Wassermoleküls beschrieben und daraus die Autoprotolyse des Wassers abgeleitet. Über das Massenswirkungsgesetz wird dann aus der Autoprotolyse das Ionenprodukt des Wassers bestimmt, bevor dann der pH-Wert einer Lösung definiert wird als der negative dekadische Logarithmus der Konzentration der Hydronium-Ionen. Im Anschluss daran wird über das Ionenprodukt des Wassers und den pH-Wert der pOH-Wert beschrieben. Zum Ende des Videos wird dann erklärt, dass Säure bei höheren Konzentrationen nicht mehr komplett protonieren und daher der pH-Wert nicht mehr proportional zur Hydronium-Ionenkonzentration ist. Stattdessen wird der Aktivitätskoeffizient eingeführt, welcher stoffspezifisch aus der Konzentration der Hydronium-Ionen und dem Faktor f bestimmt wird. Wenn du mehr dazu erfahren willst, dann schau dir das Video an.

mehr »
Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Vervollständige die Autoprotolyse-Gleichung des Wassers.
Definiere den pH-Wert.
Ermittle den pH-Wert zu folgenden Konzentrationen.
Berechne den pH-Wert der gegebenen Salzsäure.
Bestimme die Eigenschaften des Wassers, die für die Autoprotolyse notwendig sind.
Berechne den pH-Wert der gegebenen Natronlauge.