30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Was ist Ionisierung?

Einfach lernen mit Videos, Übungen, Aufgaben & Arbeitsblättern

Ionisierung

Die Ionisierung oder Ionisation beschreibt das Entfernen eines oder mehrerer Elektronen aus der Elektronenhülle eines Moleküls oder Atoms, sodass ein positiv geladenes Ion, das Kation, entsteht. Die dafür erforderliche Energie wird Ionisierungsenergie genannt und kann thermischer, elektromagnetischer oder kinetischer Natur sein. Die geringste Ionisierungsenergie weisen Alkalimetalle auf, da sie durch Abgabe eines Valenzelektrons die Oktettregel erfüllen. Bei den Edelgasen ist die erforderliche Ionisierungsenergie am größten. Da die Ionisierungsenergie vom Anregungszustand des Materials abhängt, wird es zunehmend schwieriger ein bereits ionisiertes Atom oder Molekül weiter zu ionisieren. Im Allgemeinen steigt die Ionisierungsenergie exponentiell mit jedem entfernten Elektron aus der Elektronenschale. Anwendung findet der Prozess der Ionisierung beispielsweise bei der Herstellung von Folien und Papierrollen. Da diese sich leicht elektrisch aufladen, wird die umgebende Luft ionisiert und damit elektrisch leitfähig gemacht. Dadurch kann Ladung abgebaut werden und somit Funkenschlag und Staubpartikel vermieden werden. Ein weiteres Beispiel ist die Massenspektrometrie zur Bestimmung von Atom- oder Molekülmassen.

Alle Videos zum Thema

Videos zum Thema

Was ist Ionisierung? (1 Video)