30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Drogen - die Entstehung von Sucht

Bewertung

Ø 4.0 / 33 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Steffi123
Drogen - die Entstehung von Sucht
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

Beschreibung Drogen - die Entstehung von Sucht

In diesem Film lernst du einiges über Drogen. Ich erkläre dir, was man unter dem Begriff Drogen genau versteht und was legale und illegale Drogen sind. Dabei wirst du verschiedene Substanzen kennen lernen und sie den legalen und illegalen Drogen zuordnen. Außerdem lernst du einen Suchtkreislauf kennen und ich erkläre dir, was man unter seelischer und körperlicher Abhängigkeit versteht.

Transkript Drogen - die Entstehung von Sucht

Hallo! Mein Name ist Steffi. Das Thema des heutigen Films lautet: Drogen. Du lernst die Definition von Drogen kennen und den Unterschied zwischen legalen und illegalen Drogen. Außerdem zeige ich dir einen Suchtkreislauf und erläutere dir die Begriffe „seelische“ und „körperliche Abhängigkeit“. Zunächst möchte ich dir erklären, was man unter Drogen versteht. Drogen sind Stoffe, die in die Funktionen des menschlichen Körpers eingreifen. Was machen sie aber genau? Sie beeinflussen Wahrnehmung, Gefühl und Stimmung des Menschen. Nun zeige ich dir, welche Arten von Drogen es gibt. Man unterscheidet zwischen legalen und illegalen Drogen. Die legalen Drogen sind die erlaubten Drogen. Ihre Herstellung, Verkauf und Einnahme sind in Deutschland erlaubt. Dazu zählen Alkohol, Zigaretten und Medikamente. Dabei gelten Alkohol und Zigaretten als Genussmittel und Medikamente als Arzneimittel. Die illegalen Drogen sind verbotene Drogen. Ihre Herstellung, Verkauf und Einnahme ist in Deutschland verboten. Dazu zählen zum Beispiel Haschisch, Heroin, LSD, Marihuana, Kokain und auch Ecstasy. Beide Drogenarten führen bei Missbrauch zu einer seelischen und körperlichen Abhängigkeit. Aber warum nehmen Menschen überhaupt Drogen ein? Es gibt sehr viele verschiedene Ursachen wie zum Beispiel Stress, Leistungsdruck und auch Traurigkeit, man möchte sich besser fühlen. Manche Drogen erzeugen Glücksgefühle oder beruhigen den Menschen. Die Wirkung einer Droge hängt davon ab, um welches Suchtmittel es sich handelt. Beeinflusst wird die Wirkung davon, wie lange die Droge eingenommen wird, wie viel von der Droge eingenommen wird und wie die persönliche Stimmung ist. Verspürt ein Mensch das ständige Verlangen, Drogen einzunehmen, um so positive Gefühle zu erlangen oder Missstimmungen zu vermeiden, so ist er nach diesen Drogen süchtig. Solch eine Abhängigkeit kann ein Teufelskreis sein. Dieser kann in einem sogenannten Suchtkreislauf dargestellt werden. Durch Sorgen oder Probleme fühlt man sich zum Beispiel traurig. Die Einnahme von Drogen verbessert das Gefühl, man ist aufgeputscht. Mit der Zeit lässt die Wirkung der Droge nach, die Sorgen werden einem wieder bewusst. Im Laufe der Zeit benötigt der Körper immer mehr von der Droge, um die gleiche Wirkung zu erzielen. Man nimmt also immer mehr von der Droge ein. Nach einiger Zeit hat man dann ständig das Verlangen, die Droge einzunehmen. Du siehst also: Drogen führen zu einer Abhängigkeit. Die Abhängigkeit teilt sich auf in eine seelische Abhängigkeit und eine körperliche Abhängigkeit. Was bedeutet das im Einzelnen? Bei der seelischen Abhängigkeit steht das Suchtmittel im Mittelpunkt. Alle Taten, Gedanken, Gefühle drehen sich um das Suchtmittel. Man kann nur noch an die Droge denken und muss sie sich unbedingt beschaffen. Wenn die Droge abgesetzt wird, bekommt der Süchtige oft Angstgefühle und Aggressionen. Neben dieser seelischen Abhängigkeit gibt es noch die körperliche Abhängigkeit. Wenn die Droge abgesetzt wird, kommt es bei dem Süchtigen zu sogenannten Entzugserscheinungen. Das sind zum Beispiel Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Schweißausbrüche und Schlaflosigkeit. Der Körper ist abhängig von der Droge. Fassen wir nochmal zusammen: Drogen werden auch als Suchtmittel bezeichnet. Es sind Stoffe, die in die Funktionen des menschlichen Körpers eingreifen. Sie beeinflussen die Wahrnehmung, das Gefühl und die Stimmung des Menschen. Wir unterscheiden zwischen legalen, erlaubten Drogen wie Alkohol, Zigaretten und Medikamenten und illegalen, verbotenen Drogen wie Kokain, Haschisch, LSD und Ecstasy. Durch die Einnahme von Drogen kann man in einen Suchtkreislauf gelangen. Drogen verursachen eine seelische und körperliche Abhängigkeit. Tschüss und bis bald!

7 Kommentare

7 Kommentare
  1. Gut und hilfreich

    Von Kilrin, vor 3 Monaten
  2. Mooooooin Meister

    Von Jam Sch, vor 4 Monaten
  3. beste Video auf ganz sofatutor !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Von Michel B., vor mehr als einem Jahr
  4. findet mal BITTE raus warum die scheiß Drogen überhaubt hergestellt wird

    Von M Clownfisch, vor fast 2 Jahren
  5. NICE :P :D und informativ

    Von M Clownfisch, vor fast 2 Jahren
Mehr Kommentare

Drogen - die Entstehung von Sucht Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Drogen - die Entstehung von Sucht kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme legale und illegale Drogen.

    Tipps

    Illegale Drogen sind verbotene Drogen. Wenn man diese besitzt, handelt man gesetzeswidrig und kann bestraft werden.

    Erwachsene können in Deutschland Zigaretten an jedem Kiosk kaufen.

    Lösung

    Bei Drogen unterscheidet man zwischen legalen (erlaubten) und illegalen (verbotenen) Drogen.

    Zu den legalen Drogen gehören Zigaretten, Alkohol und Medikamente. Diese Drogen dürfen in Deutschland an Erwachsene verkauft werden. Es ist nicht verbotene, diese Drogen einzunehmen. Aber sie können wie alle Drogen süchtig machen und gefährlich sein.

    Zu den illegalen Drogen zählen Haschisch, Heroin, LSD, Ecstasy, Marihuana und Kokain. Man darf diese Drogen nicht verkaufen und nicht einnehmen. Diese Drogen machen sehr schnell süchtig und ihre Einnahme ist gefährlich für die Gesundheit.

  • Beschreibe die Abhängigkeit von Drogen.

    Tipps

    Wenn man süchtig ist, kreisen alle Gedanken um die Droge.

    Wenn der Körper die Droge nicht erhält, geht es dem Süchtigen schnell schlecht.

    Lösung

    Bei der Einnahme von Drogen kommt es rasch zu einer Abhängigkeit. Diese teilt sich auf in seelische und körperliche Abhängigkeit.

    Bei der seelischen Abhängigkeit steht das Suchtmittel im Mittelpunkt. Alle Taten, Gedanken und Gefühle drehen sich um das Suchtmittel und dessen Beschaffung. Bei Absetzung der Droge bekommt man Angstgefühle und Aggressionen.

    Bei der körperlichen Abhängigkeit kommt es nach dem Absetzen der Drogen zu Entzugserscheinungen. Hierzu zählen zum Beispiel Schmerzen, Übelkeit und Fieber. Der Körper ist abhängig von der Droge.

  • Prüfe die Aussagen über Drogen.

    Tipps

    Aus Teilen der Hanfpflanze wird Haschisch gewonnen.

    Der Begriff Drogen kommt vom niederländischen Wort droog und bedeutet trocken.

    Medikamente gehören zu den Arzneimitteln.

    Lösung

    Drogen sind Stoffe, die in die Funktion des menschlichen Körpers eingreifen. Sie beeinflussen Wahrnehmungen, Gefühle und Stimmungen. Bei jeder Droge führt Missbrauch zu einer seelischen und/oder körperlichen Abhängigkeit. Alkohol und Zigaretten bilden da keine Ausnahme. Gerade das Nikotin in Zigaretten ist stark suchterzeugend. Allerdings sind diese beiden Drogen in unserer Gesellschaft weit verbreitet, daher werden sie häufig als Genussmittel bezeichnet. Das sagt aber nichts über die Gefährlichkeit der beiden Drogen aus.

    Manche Drogen wie Marihuana und Haschisch werden aus Teilen der Hanfpflanzen gewonnen. Der Begriff Droge bezeichnete ursprünglich getrocknete Kräuter.

  • Arbeite die gesundheitlichen Folgen des Rauchens heraus.

    Tipps

    Der Zigarettenrauch kann die Lunge schädigen.

    Rauchen bewirkt, dass sich die Blutgefäße verengen.

    Lösung

    Auch wenn man nur ab und zu eine Zigarette raucht, kann der Konsum dieser Droge schädlich sein.

    Zigaretten enthalten Nikotin, dieses verursacht ein Zusammenziehen der Blutgefäße, es kann zu einem erhöhten Blutdruck kommen.

    Der enthaltene Teer verklebt die Atemwege. Weitere Ablagerungen zahlreicher Inhaltsstoffe des Rauchs können Lungenkrebs verursachen. Auch zu Luftröhrenkrebs kommt es bei Rauchern häufig. Häufig sammeln sich Ablagerungen in den Blutgefäßen am Bein, wodurch der Blutfluss im Bein gestört wird. Raucher mit diesem sogenannten Raucherbein haben Schmerzen beim Gehen und in extremen Fällen ist sogar eine Amputation notwendig.

    Im Zigarettenrauch ist auch Kohlenmonoxid enthalten, dieses verursacht, dass die roten Blutkörperchen nicht mehr richtig arbeiten und somit nicht genügend Sauerstoff transportieren. Die Folge sind Herzbeschwerden.

  • Beschreibe den Beginn einer Sucht.

    Tipps

    Die Wirkung einer Droge lässt nach der Einnahme auch irgendwann wieder nach.

    Lösung

    Verspürt man das ständige Verlangen Drogen einzunehmen, um sich besser zu fühlen, ist man nach dieser Droge süchtig.

    Es beginnt meistens damit, dass man nicht glücklich ist und sich zum Beispiel sehr traurig fühlt. Man möchte sich besser fühlen und beginnt damit eine Droge einzunehmen. Das kann zum Beispiel Alkohol sein. Die Droge kann einen die Probleme vergessen lassen. Nach einer Weile lässt die Wirkung des Alkohols aber nach, man wird nüchtern und erkennt, dass die Traurigkeit, bzw. die Probleme, immer noch da sind. So fängt man erneut an zu trinken. Wird dies zur Gewohnheit. Um die gleiche berauschende Wirkung zu erlangen, braucht man außerdem immer mehr vom Suchtmittel. So kann eine Sucht auftreten, aus der man nur sehr schwer wieder herauskommt.

  • Ermittle, ob und wonach eine Abhängigkeit vorliegt.

    Tipps

    Wenn jemand das ständige Verlangen hat Drogen einzunehmen, ist er abhängig.

    Lösung

    Freya und Arjen sind abhängig von Drogen. Freya kann ohne die Medikamente nicht mehr schlafen. Sie ist abhängig von Medikamenten. Arjen möchte sich gut fühlen und nimmt verschiedene Drogen ein, auch er ist abhängig.

    Semih und Marie sind nicht abhängig von Drogen. Semih trinkt nur ab und zu ein Bier. Wenn er kein Bier da hat, ist es für ihn nicht schlimm auch etwas anderes zu trinken. Marie hat einmal zuviel Alkohol getrunken. Auch das kann gefährlich sein, aber sie ist deshalb noch nicht abhängig vom Alkohol.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.842

Lernvideos

44.348

Übungen

38.969

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden