sofatutor 30 Tage kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Einen Reisebericht schreiben 06:40 min

Textversion des Videos

Transkript Einen Reisebericht schreiben

Graf Dracula bereist gerne die Welt. Besonders angetan haben es ihm Orte mit gruseligen Namen. Seine letzte Reise ging beispielsweise zum Toten Meer. Die Eindrücke von dieser Reise will Dracula in einem Reisebericht festhalten. Ein Bericht ist ein Text, der sachlich, vollständig und genau über ein Ereignis (z. B. eine Reise) informiert. Er beschränkt sich dabei auf die wesentlichen Informationen. Vor dem eigentlichen Schreiben solltest du deinen Text planen. Dabei spielen Zweck und Adressat bzw. Adressatin eine entscheidende Rolle. WARUM schreibst du einen Reisebericht? WER wird deinen Text lesen und welche Informationen sind für diese Personen wichtig? Dracula will beispielsweise seinen Reisebericht im Grusel-Reise-Magazin "Dark Tours" veröffentlichen, das von vielen reisebegeisterten Vampiren gelesen wird. Für die Planung ist es außerdem wichtig, dass er Vorgänge und Ereignisse der Reise sinnvoll sortiert. Dabei muss er wichtige Informationen von unwichtigen Informationen trennen. Folgendes sollte jeder Reisebericht enthalten: Den Informationskern. Von welcher Reise wird berichtet? Dracula schreibt über seinen Wochenendausflug zum Toten Meer, den er am ersten Maiwochenende allein gemacht hat. Es ist wichtig zu nennen, um WAS für eine Art Reise es sich handelte, WOHIN die Reise ging, WER an der Reise teilnahm und WANN die Reise stattfand. Das sind also Antworten auf die W-Fragen. Außerdem sollte der Ablauf und wichtige Einzelheiten der Reise enthalten sein. Wie lief die Reise ab? Dracula überlegt, WIE die einzelnen Urlaubstage verliefen, WAS er genau unternommen hat und WARUM er seine Reise auf diese Weise gestaltete. Bei seiner 3-tägigen Reise zum Toten Meer ist Dracula beispielsweise sowohl mit dem Zug als auch mit dem Schiff angereist, um möglichst günstig von Transsilvanien nach Amman zu kommen. Ziel seiner Reise war es, mehr über fremde Kulturen zu lernen und sich zu erholen. Bei seiner Rückreise wollte Dracula möglichst schnell nach Hause und hat daher seinen Sarg als Express-Postsendung an seine Heimatadresse verschicken lassen. Am Ende des Reiseberichts solltest du außerdem über das Ergebnis der Reise nachdenken. Welche Folgen hat die Reise? Da Dracula nun die wichtigsten Informationen aus seinen Reisenotizen herausgesucht hat, kann er mit dem Schreiben des Berichts starten. Er beginnt mit der Überschrift. Erholung und Kultur am Toten Meer. Bereits die Überschrift benennt die Reise genau. Jetzt formuliert Dracula die Einleitung, in der er darüber informiert, über welche Reise er schreibt. Am ersten Maiwochenende dieses Jahres unternahm ich einen aufregenden Wochenendausflug ans Tote Meer. Ich erlebte einen tollen Urlaub, in dem ich viel über fremde Kulturen lernte und trotzdem Zeit für Erholung fand. Aufgepasst! Verfasse deinen Reisebericht im Präteritum. Verwende das Plusquamperfekt nur, wenn du beschreibst, dass etwas vorher passiert ist. Im Hauptteil stellt Dracula den Ablauf der Urlaubstage in der zeitlich richtigen Reihenfolge dar. Am ersten Tag reiste ich von Transsilvanien mit dem Spuk-Zug an die Küste Griechenlands und nahm von dort das Geisterschiff nach Amman. Merke! Ein Reisebericht informiert zwar aus persönlicher Sicht, enthält aber keine subjektive Wahrnehmung in Form von Gedanken oder Gefühlen. Graf Dracula berichtet unter Anderem von einem ganz besonderen Moment seiner Reise. Nach einem erholsamen Salzbad im Toten Meer nahm ich am Samstag an einer nächtlichen Wüstentour teil. Einen besonderen Eindruck hinterließ dabei die Gastfreundschaft der lokalen Wüstenzombies. Nachdem ich viele interessante Dinge über die Wüstenzombies kennengelernt hatte, lud mich ein Zombie sogar zum Abendessen ein. Merke! Obwohl Dracula seine persönlichen Eindrücke anschaulich schildert, schreibt er sachlich und nüchtern. Vermeide deshalb erzählende Ausschmückungen, Umgangssprache und die direkte Rede! Auf diese Weise berichtet Dracula über seinen gesamten Wochenendausflug und die Rückreise nach Transsilvanien. Im Schlussteil werden die Folgen des Urlaubs genannt. Mein Wochenendausflug zum Toten Meer gefiel mir so gut, dass ich nächstes Jahr wieder nach Jordanien reisen möchte. Sicher gibt es dort noch viel zu entdecken. Endlich ist Draculas Reisebericht fertig. Jetzt kann er mithilfe einer Checkliste überprüfen, ob er alles beachtet hat, was bei einem Reisebericht wichtig ist und ihn im Zweifelsfall überarbeiten. Er hat den Zweck und den Adressat bzw. die Adressatin beachtet. Er hat wichtige von unwichtigen Informationen mithilfe der W-Fragen getrennt. Er hat die zeitliche Reihenfolge beachtet und einen logischen Aufbau gewählt, das heißt, er hat zuerst den Informationskern, dann den Ablauf und die Einzelheiten dargestellt und anschließend über die Folgen seiner Reise informiert. Außerdem hat er im Präteritum geschrieben, den Bericht sachlich verfasst und Rechtschreibung, Satzbau und Satzzeichen geprüft. Wie verlief eigentlich Draculas Rückreise? Hm, scheint keiner zuhause zu sein. Dann nehme ich das Paket wieder mit.