30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Der Lebenslauf 03:55 min

Textversion des Videos

Transkript Der Lebenslauf

Der Lebenslauf soll einen schnellen Überblick über deinen Werdegang vermitteln. Leserfreundlich und schlüssig. Üblich sind tabellarische Lebensläufe. Zuerst gibst du deine persönlichen Daten an. Dann Informationen zu Schule und Ausbildung, Praktika, weitere Kenntnisse und Fähigkeiten und Hobbies und Interessen. Zu den persönlichen Daten gehören dein Name, Anschrift und Kontaktmöglichkeiten. Auch dein Geburtsdatum und -ort sollten nicht fehlen. Wenn du ein Foto hinzufügen möchtest, platziere es rechts oben. Der nächste Punkt, Schule und Ausbildung. Bei der Auflistung der Angaben hat sich die amerikanische Vorgehensweise durchgesetzt. Du startest mit der aktuell ausgeübten Tätigkeit oder dem letzten Abschluss und gehst dann weiter in die Vergangenheit zurück. Zur Ausbildung gehören auch Wehrdienst- und Zivildienstzeiten, Auslandsaufenthalte und soziale Engagements. Zum Beispiel ein freiwilliges soziales Jahr. Mache deine Angaben möglichst konkret. Schreibe zum Beispiel, in welchem Bereich du gearbeitet hast. Kommen wir zu den Praktika. Die sind sehr wichtig, denn jedes Unternehmen wünscht sich natürlich Mitarbeiter, die schon Berufserfahrung gesammelt haben. Auch hier solltest du alles konkret aufschreiben. Weitere Kenntnisse und Fähigkeiten. Hierunter fallen hauptsächlich Sprach- und EDV-Kenntnisse, aber auch die Angabe des Führerscheins kann nützlich sein, wenn er für den Job relevant ist. Überlege immer, welche Angaben für das Unternehmen interessant sein könnten. Bei den Sprachkenntnissen solltest du nur Sprachen angeben, die du auch wirklich beherrscht. Nichts ist peinlicher, wenn der Personalchef das Vorstellungsgespräch plötzlich auf Spanisch weiterführen möchte und du nur noch rumstammelst. Der letzte Punkt: Hobbies und Interessen. Sie anzugeben kann von Vorteil sein. Denn zum einen dienen Hobbies dazu, dich als Person greifbarer zu machen. Zum anderen ist das Gespräch über Hobbies oft ein hilfreiches Thema im Vorstellungsgespräch. Sport sehen viele Personalchefs als Zeichen für Teamfähigkeit und Ausdauer. Gefährliche Sportarten wie Boxen solltest du jedoch lieber nicht angeben, denn die könnten zu Verletzungen und Ausfällen führen. Was ist mit Lücken im Lebenslauf? Personalchefs wissen, dass Lücken vorkommen können. Zum Beispiel, wenn du längere Zeit krank warst. Angaben wie „seit 2009 arbeitslos“ solltest du jedoch vermeiden. Beschreibe stattdessen, wie du die Zeit genutzt hast. Zum Beispiel mit Recherchen oder Fortbildungen. Allgemein gilt: Bleibe mit deinen Angaben stets bei der Wahrheit. Einen sechsmonatigen Spanienurlaub solltest du nicht als Sprachreise ausgeben. Abgesehen davon, dass die Unwahrheit jederzeit ans Licht kommen kann, machst du dich gegebenenfalls sogar strafbar. Zum Beispiel, wenn du einen Schulabschluss angibst, den du gar nicht hast. Zum Schluss Datum und Unterschrift. Versehe den Lebenslauf am linken Rand mit der Ortsangabe und dem aktuellen Datum. Darunter setzt du deine Unterschrift. Fertig.

6 Kommentare
  1. Hallo Melanie,
    danke für dein Feedback. Schau dir doch einmal die anderen Videos zu Bewerbungen an. Diese sind mit einer interaktiven Übung bestückt.
    Viel Spaß beim Lösen der Aufgaben!
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 7 Monaten
  2. Ich finde es persönlich schade, dass es nur eine Aufgabe zu diesem Thema gibt, zu dem thema könnte man ja so viele aufgaben stellen.
    Ansonsten mega cooles Video. Empfehle ich weiter

    Von Melanie Obach, vor 7 Monaten
  3. cool

    Von Melanie Obach, vor 7 Monaten
  4. Hallo Florim II,
    vielen Dank für dein Feedback. Leider konnten wir bisher nicht alle Videos mit Übungen bestücken. Schau dir doch aber mal dieses Video an: https://www.sofatutor.com/deutsch/videos/bewerbung-lebenslauf. Hier findest du in jedem Fall eine Übung zum Thema 'Lebensläufe'.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 12 Monaten
  5. Ich finde es persönlich schade, dass es nur eine Aufgabe zu diesem Thema gibt, aber die Erklärung war top !

    Von X Albrox, vor 12 Monaten
  1. geht so

    Von Jessica M., vor fast 3 Jahren
Mehr Kommentare