Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Sicheres Experimentieren

Entdecke, wie du Gefahren im Labor vermeiden kannst! Bevor du experimentierst, solltest du Sicherheitsvorkehrungen treffen, wie zum Beispiel geeignete Kleidung tragen. Während des Experiments ist es wichtig, den richtigen Umgang mit Chemikalien zu beachten und nicht zu essen oder zu trinken. Nach dem Experiment sollten Chemikalien sicher aufbewahrt und Oberflächen gereinigt werden. Interessiert? Weitere Details findest du im nachfolgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.3 / 328 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Sicheres Experimentieren
lernst du in der 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse

Sicheres Experimentieren Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Sicheres Experimentieren kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die Schutzkleidung beim Experimentieren im Labor.

    Tipps

    Zwei Antwortmöglichkeiten sind richtig.

    Lösung

    In der Schule hast du vielleicht nicht immer einen eigenen Schutzkittel zur Verfügung. Aber zum Schutz deiner Augen solltest du stets eine Schutzbrille tragen, egal um welches Experiment es sich handelt.
    Bei Experimenten mit ätzenden oder toxischen Chemikalien, zum Beispiel Säuren, Basen und einigen Lösungsmitteln, sind außerdem Schutzhandschuhe ein Muss. Sie schützen deine Haut, sollten dich allerdings auch davon abhalten, dir an den Mund oder in die Augen zu fassen und so versehentlich Rückstände von Chemikalien aufzunehmen.
    Die Füße schützt du am besten, indem du immer feste geschlossene Schuhe anziehst, wenn Chemie auf dem Stundenplan steht.

  • Beschreibe das Verhalten beim Experimentieren im Labor.

    Tipps

    Kaugummi zählt zu den Nahrungs- und Genussmitteln.

    Drei Auswahlmöglichkeiten beschreiben ein falsches Verhalten im Labor.

    Lösung

    Im Labor herrscht ein striktes Ess- und Trinkverbot. Lebensmittel sollten nicht einmal auf der Arbeitsfläche abgestellt werden, damit es nicht zu Verunreinigungen mit Chemikalien kommt.
    Pflegeprodukte wie Handcremes solltest du ebenfalls nur außerhalb des Labors verwenden und auch nur nach oder vor einem Experiment, damit du dieses nicht unterbrechen musst.
    Um deine Gesundheit nicht zu gefährden, solltest du für eine Geruchsprobe nicht direkt an Chemikalien riechen, sondern dir die Dämpfe vorsichtig zufächeln.
    Außerdem werden Chemikalien vorsichtig mit beiden Händen transportiert und nach der Entnahme von Chemikalien werden die Behälter wieder verschlossen.

  • Ordne die Laborunfälle den Notfallmaßnahmen zu.

    Tipps

    Über den Notschalter kann der Strom im ganzen Raum abgestellt werden.

    Zusätzlich können auch Löschdecken im Brandfall benutzt werden.

    Eine Antwortmöglichkeit ist falsch.

    Lösung

    Im Notfall hilft dir auf jeden Fall deine Lehrkraft. Aber es gibt auch ein paar grundsätzliche Regeln:

    • Wenn etwas zu Bruch gegangen ist, dann sammelst du die Scherben nicht mit der Hand auf, sondern greifst zu Schaufel und Besen.
    • Nutze den Verbandskasten, falls du dich geschnitten oder dir eine andere kleine Verletzung zugezogen hast.
    • Sind dir Chemikalien in die Augen geraten, verwendest du die Augendusche, die an jedem Chemie-Waschbecken zu finden ist.
    • Im Fall von Feuer gibt es Feuerlöscher, Löschdecken und oft auch eine Notdusche. Außerdem gibt es Notschalter, über die der Strom im gesamten Raum abgestellt werden kann.

    Wo all diese Dinge zu finden sind, zeigt dir deine Lehrkraft.

    Allgemeiner Hinweis: Betritt gar nicht erst ein Labor und ruhe dich zu Hause aus, wenn du krank bist und zum Beispiel Fieber hast.

  • Erläutere den Umgang mit Geräten im Labor.

    Tipps

    Zwei falsche Antworten bleiben übrig.

    Lösung

    Viele können der Versuchung nicht widerstehen, alles Mögliche in die faszinierende Flamme zu halten. Beschränke dich daher auf die Dinge, die im Experiment tatsächlich erhitzt werden sollen. Es gilt also: Nicht zündeln!
    Falls du lange Haare hast, binde sie zusammen. Halte leicht entzündliche Stoffe vom Brenner fern und sorge dafür, dass er frei und sicher steht.
    Und wenn eine Flüssigkeit erhitzt werden soll, dann handele vorsichtig und halte die Öffnung des Reagenzglases weg von allen umstehenden Personen.
    Bei $1\,500\,\pu{°C}$ muss man immer damit rechnen, dass eine wässrige Lösung zu blubbern anfängt und überraschend schnell nach oben steigt.
    Generell ist es wichtig, nicht nur die eigene Sicherheit, sondern auch die der anderen Personen im Blick zu behalten.

    Besonders gefährliche chemische Reaktionen werden im Abzug durchgeführt, um Gase verbrennender oder verdampfender Chemikalien abzuleiten.
    Wenn dein Job erledigt ist, dann kippe nicht einfach alles ins Waschbecken oder den Mülleimer: Höre auf deine Lehrkraft, was mit den Abfällen gemacht werden soll.
    Am Ende wird selbstverständlich sauber gemacht und es werden die Hände gewaschen.

  • Beschreibe die Vorbereitungen für sicheres Experimentieren.

    Tipps

    Zwei falsche Antwortmöglichkeiten bleiben übrig.

    Lösung

    An deinem Platz im Klassenzimmer oder am Labortisch im Fachraum läuft alles viel einfacher, entspannter und damit auch sicherer ab, wenn du dich bewusst vorbereitest und mit Bedacht handelst.
    Richte deine Arbeitsfläche her. Das heißt, überlege dir vorher, was du für das Experiment brauchst, bringe die nötigen Geräte und Chemikalien an deinen Platz, ordne alles und halte den Bereich, in dem du arbeiten möchtest, sauber.

    Nutze das Versuchsprotokoll, um den Ablauf des Experiments einmal in Gedanken durchzugehen: Meistens machst du ein Experiment nicht allein, sondern zu zweit oder in einer kleinen Gruppe. In dem Fall sollten die Aufgaben klar verteilt werden und alle müssen Platz zum Arbeiten haben.

    Ist alles Wichtige griffbereit und steht nichts im Weg, wird nicht so leicht etwas umgeworfen oder verunreinigt.
    Wenn Fragen auftreten, dann kläre diese am besten gleich mit deiner Lehrkraft. So vermeidest du einen Großteil aller möglichen Unfälle.

  • Nenne wichtige Schutzmaßnahmen beim Experimentieren im Labor.

    Tipps

    Zwei der Auswahlmöglichkeiten zeigen falsches Verhalten im Labor und sollen daher nicht ausgewählt werden.

    Lösung

    Hier sind noch einmal alle bedeutsamen Hinweise für sicheres Experimentieren auf einen Blick zusammengefasst:

    • Am wichtigsten sind eine gute Vorbereitung und ein bedachtes, unaufgeregtes Handeln.
    • Denke zudem daran, deinen Arbeitsplatz ordentlich zu halten und alle Chemikalien sorgsam zu behandeln und mit beiden Händen zu tragen.
    • Rieche nicht direkt an den Chemikalien, sondern fächel dir die Dämpfe vorsichtig zu.
    • Nutze die in deiner Schule vorhandene Schutzkleidung wie den Laborkittel. Eine Schutzbrille solltest du immer tragen und Handschuhe in Abhängigkeit vom Experiment auch.
    • Auf jeden Fall gilt ausnahmslos ein Ess- und Trinkverbot!
    • Halte dich beim Verwenden der Laborgeräte an die Anweisungen deiner Lehrkraft. Nutze den Gasbrenner mit Sorgfalt und binde deine Haare zusammen.
    • Bevor du den Fachraum verlässt, denke daran: Hände waschen!

    Damit hast du beim Experimentieren im Labor alles im Griff.