30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Fünfgliedrige Heterocyclen – Vom Urogen-III zum Häm 08:30 min

2 Kommentare
  1. Jan philipp

    Hallo Sofamedicus,
    vielen Dank für diesen Hinweis. Ich werde gleich die Korrektur an diesem Video veranlassen.
    Viele Grüße
    Jan Philip

    Von Jan Philip Schellenberg, vor mehr als 5 Jahren
  2. Default

    Lieber Andre,
    deine Videos sind super. Jedoch muss ich leider etwas korrigieren.

    Das zentrale Eisen-Ion besitzt sechs Koordinationsstellen, mit denen es nicht-kovalente koordinative Bindungen eingehen kann. Das Stimmt.
    Vier dieser Koordinationsstellen werden von den Stickstoffatomen der Pyrrol-Ringe besetzt, die fünfte Stelle dient der Verbindung des Häms mit dem Globin – genauer gesagt mit einem Histidinrest der Polypeptidkette. Nun ist noch eine Bindungsstelle übrig und dieser ist für den Sauerstoff reserviert. Es werden jedoch nicht zwei Sauerstoff-Moleküle gebunden.

    Von Deleted User 31656, vor mehr als 5 Jahren