30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Nomenklatur und Isomerie der Alkene – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, diese Übung ist zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übung zu machen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Nomenklatur und Isomerie der Alkene

Alkene (Olefine) sind ungesättigte Kohlenwasserstoffe, die mindestens eine Doppelbindung besitzen. Die ersten Vertreter sind Ethen, Propen, Buten, und Penten. Die allgemeine Summenformel lautet CnH2n mit n größer gleich 2. Die Stellung der Doppelbindung liefert Isomere: But – 1- en und But – 2 – en. Es gibt cyclische Alkene wie Cyclopenten und Cyclohexen. Bei der korrekten Bezeichnung wird die Nomenklatur nach IUPAC verwendet. Regeln für Alkane und Alkyle bleiben bestehen. An einem Beispiel werden die Regeln kurz erläutert. Ethen und Verbindungen mit Doppelbindungen spielen eine wichtige Rolle als Wirk- und Naturstoffe. Im Unterschied zu den Alkanen können Gruppen entlang der Doppelbindung nicht gedreht werden. Es entstehen zwei Isomere: „cis“ und „trans“ bzw. Z und E.

Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Ordne den Vorsilben ihre richtige Bedeutung zu.
Beschreibe das Vorgehen bei der Benennung von Alkenen.
Benenne das gezeigte Molekül.
Benenne die in Skelettschreibweise gezeigten Verbindungen.
Entscheide, welche Aussagen über Alkene richtig sind.
Gib den Namen der gezeigten Verbindung an.