30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Die Nieren

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.3 / 13 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Realfilm
Die Nieren
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse

Grundlagen zum Thema Die Nieren

Inhalt

Die Nieren – Biologie

Hast du dich schon einmal gefragt, wie Urin entsteht? Unser Körper besitzt sozusagen eine eigene Kläranlage, die dafür sorgt, dass unser Blut und damit unser gesamter Körper frei von Giftstoffen bleibt – die Niere.
Die Niere ist ein Organ, das das Blut filtert und die Schadstoffe mit dem gebildeten Harn aus dem Körper leitet. Doch die Niere macht noch viel mehr. In diesem Text lernst du etwas über den Aufbau und die Funktion der Niere, welche Aufgaben die Niere erfüllt und welche Bedeutung die Niere für den menschlichen Körper hat.

Steckbrief der Niere

Was ist eine Niere? Die wichtigsten anatomischen Eigenschaften der Niere des Menschen sowie Informationen über die Lage der Nieren sind in der folgenden Tabelle dargestellt.

Wie ist die Form der Niere? Die Niere ist geformt wie eine Kidneybohne. Im Englischen heißt die Niere sogar kidney.
Wo sitzt die Niere im Körper? Die Position der Nieren ist direkt unter den Rippen.
Wie viele Nieren hat der Mensch? Der Mensch hat zwei Nieren, auf jeder Seite der Wirbelsäule sitzt eine. Man sagt daher auch, dass die Niere ein paariges Organ ist.
Wie schwer ist eine Niere? Das Gewicht der Niere richtet sich nach der Körpergröße und liegt bei etwa 120 bis 200 Gramm.
Wie groß ist eine Niere? Die Größe der Niere richtet sich ebenfalls nach der Körpergröße eines Menschen. Die Niere ist circa 10 bis 12 Zentimeter lang, 5 bis 6 Zentimeter breit und circa 4 Zentimeter dick.

Wie ist die Niere aufgebaut?

Die Niere ist in ein Fettpolster am unteren Rücken eingelagert und zusätzlich von einer Nierenkapsel umschlossen. Sie wird durch ein zuführendes Blutgefäß, die Nierenarterie, mit sauerstoffreichem Blut versorgt. Das Blut wird in der Niere filtriert und nach einer Feineinstellung der Wasser- und Salzmenge über die Nierenvene wieder an den Blutkreislauf des Körpers abgegeben.
Bei der Filtration wird der Teil, der nicht zurück in den Körper soll (der Urin/Harn), vom Rest des Bluts getrennt. Der Urin enthält Giftstoffe, überschüssige Salze und Wasser. Er wird über den Harnleiter in die Harnblase transportiert, gesammelt und später ausgeschieden. Die Niere ist damit ein überlebensnotwendiges Ausscheidungsorgan des Körpers.

Schneidest du die Niere in zwei Hälften, erkennst du eine auffällige Struktur, die einzigartig für dieses Organ ist. Dreieckige Nierentaschen, auch Nierenpyramiden genannt, enthalten die Millionen kleinen Funktionseinheiten der Niere – die Nierenkörperchen, die auch Nephrone genannt werden.

Die Anatomie, also den Bau der Niere, kannst du in der Abbildung noch einmal genauer sehen. In dem Schema kannst du sehen, dass die Niere viele Bestandteile hat, die Beschriftungen zeigen dir, wo diese jeweils liegen.

Aufbau der Niere

Feinbau und Physiologie der Niere

Wie funktioniert die Niere und wofür ist die Niere zuständig? Durch die Niere läuft jede Minute etwa 1 Liter Blut, insgesamt circa 1 500 Liter am Tag. Das bedeutet, dass das gesamte Blut des Körpers etwa 300-mal am Tag in der Niere filtriert wird.

Das Nephron besteht aus einem Geflecht an kleinen Blutgefäßen, den Kapillaren, aus denen durch den Blutdruck die flüssigen und gelösten Bestandteile des Bluts in die umliegende Kapsel gedrückt werden. Da hierbei die Blutzellen, die den roten Blutfarbstoff tragen, zurückgehalten werden, entsteht zunächst ein farbloser Primärharn.

Wichtige Nährstoffe, Salze und eine große Menge Wasser werden in dem langen Röhrensystem des Nephrons in das Blut zurücktransportiert, um dem Körper nicht verloren zu gehen. Das passiert nach dem sogenannten Gegenstromprinzip der Niere. Das bedeutet, dass das Blut, das nach der Filtration kaum noch gelöste Stoffe enthält, an dem hoch konzentrierten Filtrat vorbeiläuft. Auf diese Weise kann der Konzentrationsunterschied in der Niere durch Osmose ausgeglichen werden und möglichst viele der wertvollen Stoffe können zurück ins Blut transportiert werden. Ein Video darüber, wie Osmose genau funktioniert, findest du hier: Osmose – Einführung.

Was am Ende vom Primärharn übrig bleibt, ist der Urin. Giftstoffe bleiben im Urin enthalten. Ein wichtiger Giftstoff der Niere ist der Harnstoff, der für die gelbe Farbe des Urins sorgt. Zu den wichtigsten Aufgaben der Niere gehören also die Ausscheidung von Giftstoffen und die Bildung von Harn.

Wie reguliert die Niere den Wasserhaushalt?

Die Nephrone können genau einstellen, wie viel Wasser mit dem Urin ausgeschieden werden soll. Diesen Vorgang nennt man Regulation. Wenn du wenig getrunken hast, holt sich die Niere viel Wasser wieder aus dem Urin zurück. Der Urin enthält dann eine hohe Konzentration an gelösten Giftstoffen, weshalb er dunkelgelb gefärbt ist. Hast du genug getrunken, kann die Niere sich leisten, mehr Wasser auszuscheiden. Die Giftstoffe werden dann stärker verdünnt und der Urin ist beinahe farblos.

Zusammenspiel von Niere und Gehirn

Die Information darüber, wie viel Wasser der Körper ausscheiden oder einsparen muss, erhält die Niere dabei vom Gehirn. Die zwei Organe stehen in ständiger Verbindung. Das ist wichtig, weil beispielsweise auch über den Schweiß Flüssigkeit verloren gehen kann. Wenn du viel schwitzt, leitet das Gehirn die Information über den Wasserverlust an die Niere weiter, damit diese ab jetzt Wasser einspart. Hast du gerade eine sehr salzige Mahlzeit gegessen, dann bekommt die Niere die Information vom Gehirn, mehr Salz auszuscheiden.

Erkrankungen der Niere

Du siehst, dass deine Nieren ständig im Einsatz sind, um sicherzustellen, dass all deine Zellen die richtige Balance an Flüssigkeiten und Salzen haben.

Erkrankungen der Niere können schwerwiegende Folgen haben. Bei Schäden an der Niere kann diese sich nur teilweise wieder regenerieren und manchmal nicht mehr richtig erholen. Das liegt unter anderem an der relativ niedrigen Regenerationsfähigkeit der Niere.
Funktioniert eine Niere nicht mehr richtig, dann muss die andere Niere ihre Arbeit übernehmen. Man kann also mit einer Niere leben, doch das kann diese zusätzlich so stark belasten, dass sie irgendwann vielleicht auch nicht mehr richtig funktioniert. Dann ist es überlebensnotwendig, dass die Patientin oder der Patient eine neue Niere bekommt. Solange keine neue Niere gefunden ist, kann man kurzzeitig ohne Niere leben oder die schwache Niere unterstützen, indem man das Blut zusätzlich aus dem Körper abführt, technisch filtriert und dem Blutkreislauf anschließend gereinigt wieder zuführt. Diesen Vorgang nennt man Dialyse.
Um solche Schäden zu vermeiden, ist es also wichtig, zu wissen, was der Niere schadet. Das ist zum Beispiel Alkohol, Nikotin oder Koffein. Grundsätzlich solltest du Acht geben, dass deine Niere nicht zu viele Giftstoffe filtern muss, und dich deshalb immer gesund ernähren.

Die Nieren – Zusammenfassung

In diesem Text hast du gelernt, wo die Niere im Körper liegt, wie sie aufgebaut ist und was die Niere macht. Du hast gelernt, dass zu den wichtigen Funktionen der Niere gehört, dass sie den Wasser- und Salzhaushalt des Körpers aufrechterhält. Deshalb ist die Niere ein überlebensnotwendiges Organ des Menschen.
Wir haben dir den Aufbau der Niere einfach erklärt und du kennst jetzt die Anatomie der Niere und die Funktionen der einzelnen Bestandteile. Im Anschluss an das Video und den Text kannst du dein Wissen über die Niere in interaktiven Übungen testen. Viel Spaß!

Transkript Die Nieren

Wie viel wir auch essen und trinken, der Wasserstand in allen Zellen unseres Körpers bleibt konstant. Die Organe, die die lebenswichtige Funktion haben, unsere Körperflüssigkeiten zu verwalten, sind die Nieren. Die Nieren befinden sich direkt unter den Rippen, eine auf jeder Seite der Wirbelsäule. Sie sind bohnenförmig und etwa faustgroß. Es fließt ständig Blut durch deine Nieren. Es dringt durch die Nierenarterie in die Nieren ein und kann einen Überschuss an Salz und Wasser enthalten, der aus dem Körper ausgeschieden werden muss. Es enthält auch ein giftiges Abfallprodukt, den Harnstoff. Dieses Blut wird in zwei verschiedene Flüssigkeiten getrennt: sauberes Blut und ein Abfallprodukt, den Urin. In zwei Hälften geschnitten, kann man die auffälligen Taschen in der Niere sehen. Diese Taschen bestehen aus Millionen von mikroskopisch kleinen Strukturen, die Nephrone genannt werden. Diese Nephrone führen die eigentliche Filterung durch. Wenn Blut durch sie hindurchläuft, werden überschüssige Salze und Wasser zusammen mit Harnstoff ausgestoßen und als Urin gesammelt. Der Urin wird durch den Harnleiter in die Blase transportiert. Das restliche Blut verlässt die Nieren durch die Nierenvene. Dieses Blut ist jetzt gereinigt und kehrt in den Blutkreislauf zum Herz zurück. Deine Nieren stehen in ständiger Verbindung mit deinem Gehirn. Sie müssen die Produktion von Urin mit der getrunkenen Menge an Wasser, und der Menge, die durch Schwitzen und Ausscheiden verloren geht, ausgleichen. Deine Nieren sind also ständig im Einsatz, um sicherzustellen, dass all deine Zellen die richtige Balance an Flüssigkeiten und Salzen haben um dich am Leben zu halten.

1 Kommentar

1 Kommentar
  1. Gutes Video, gut erklärt das ganze. TOP

    Von Rene Hauser, vor mehr als 3 Jahren

Die Nieren Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Die Nieren kannst du es wiederholen und üben.
  • Nenne die Hauptaufgaben der Nieren.

    Tipps

    Die Niere verfügt über zwei verschiedene Ausgänge: den Harnleiter und die Nierenvene.

    Lösung

    Die Nieren sorgen dafür, dass der Wasserstand in allen Zellen unseres Körpers konstant bleibt. Dafür müssen sie den Wasser- und Mineralienhaushalt des Körpers kontrollieren: Sie scheiden also überschüssiges Wasser und überschüssige Salze aus. Außerdem befreien sie den Körper von giftigen Stoffen.

  • Beschreibe Aussehen und Funktion der Nieren.

    Tipps

    Die Hauptaufgabe der Niere ist die Regulation des Wasser- und Mineralstoffhaushalts.

    Lösung
    • Die Nieren sind für die Regulation des Wasser- und Mineralstoffhaushalts verantwortlich, das heißt, sie verwalten all unsere Körperflüssigkeiten.
    • Anatomisch befinden sich die Nieren direkt unter den Rippenbögen. Ihr Aussehen erinnert an eine Bohne und sie sind etwa faustgroß.
    • Das Blut transportiert die Flüssigkeiten im Körper. Durch die Nierenarterie gelangt es zur Filterung in die Nieren.
    • Die Filterung ist notwendig, weil das Blut überschüssige Salze, zu viel Wasser und Harnstoff enthalten kann.
    • Nach der Filterung wird das saubere Blut über die Nierenvene wieder in den Körperkreislauf abgegeben. Das Filtrat, der Urin, gelangt in den Harnleiter und wird über die Blase ausgeschieden.
  • Bestimme die Faktoren, die Einfluss auf die Arbeit der Nieren haben.

    Tipps

    Überlege dir, nach welcher Tätigkeit du am meisten Durst hast.

    Die Nieren werden von der Zufuhr und von der Ausscheidung von Flüssigkeiten beeinflusst.

    Lösung

    Die Nieren werden von der Zufuhr und von der Ausscheidung von Flüssigkeiten beeinflusst: Das Trinken und Essen erhöht das Volumen von Flüssigkeit und von Mineralstoffen im Körper. Die Abgabe von Urin verringert es wieder. Aber auch körperliche Aktivitäten, die einen zum Schwitzen bringen, üben einen Einfluss auf unseren Wasserhaushalt und damit auch auf die Nieren aus.

  • Stelle den Weg der aufgenommenen Flüssigkeiten im Körper dar.

    Tipps

    Überlege dir, welche Aufgabe die einzelnen Organe haben.

    Im Darm wird der Nahrung unter anderem auch die Flüssigkeit entzogen und an die Blutgefäße abgegeben.

    Lösung

    Wenn wir Flüssigkeiten zu uns nehmen, gelangen diese zunächst in die Mundhöhle. Durch das Schlucken angeregt, fließen sie durch die Speiseröhre in den Magen. Von da aus gelangen sie in den Darm, wo dem sich dort ebenfalls befindenden Nahrungsbrei die Flüssigkeit entzogen und an die Blutgefäße abgegeben wird. Das Blut transportiert die Flüssigkeiten zur Reinigung in die Nieren. Überschüssige Flüssigkeit, genauso wie Schadstoffe, werden in den Harnleiter abgegeben und verlassen über die Blase deinen Körper.

  • Definiere die Aufgabe der Nephrone.

    Tipps

    Denke noch einmal an die Hauptaufgabe der Niere zurück.

    Lösung

    Die Nephrone sind der Bestandteil der Nieren, die die eigentliche Filterung durchführen. Sie scheiden

    • überflüssige Salze
    • überflüssiges Wasser und
    • Harnstoff
    aus, um so den Wasser- und Mineralstoffhaushalt ausgewogen zu halten.

  • Ermittle, wie die Niere auf zu hohen oder zu niedrigen Blutdruck reagiert.

    Tipps

    Bedenke, dass die Niere an einem ausgeglichenen Wasserhaushalt interessiert ist.

    Lösung
    • Wenn der Druck in den Blutgefäßen zu hoch ist, veranlassen die Nieren eine Erweiterung der Gefäße. Stell dir vor, du lässt Wasser durch einen Schlauch fließen und verengst ihn vorne. Das Wasser staut sich vor der Engstelle und der Druck wird größer. Im umgekehrten Fall führt eine Erweiterung der Engstelle wieder zu einem verminderten Druck und deswegen reagieren die Nieren in diesem Fall auch mit einer Erweiterung der Gefäße. Ein hoher Blutdruck kommt auch durch ein hohes Blutvolumen zustande, deshalb drosseln die Nieren den Durst und damit die Flüssigkeitszufuhr. Außerdem sorgen sie für eine vermehrte Flüssigkeitsausschüttung, um das Blutvolumen zu senken.
    • Bei niedrigem Blutdruck passiert genau das Gegenteil: Die Gefäße werden verengt, um den Druck zu erhöhen und das Blutvolumen soll durch vermehrten Durst und vermehrte Wasserresorption gesteigert werden.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

3.794

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.816

Lernvideos

43.866

Übungen

38.591

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden