Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Die Haut – Beschädigung und Heilung

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.7 / 82 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Bio-Team
Die Haut – Beschädigung und Heilung
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

Die Haut – Beschädigung und Heilung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Die Haut – Beschädigung und Heilung kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme verschiedene Beschädigungen der Haut.

    Tipps

    Verbrennungen 3. Grades können lebensgefährlich sein.

    Bei der Narbenbildung wird ein Ersatzgewebe gebildet.

    Lösung

    Die Haut ist das größte Organ des Menschen, auch sie kann z.B. durch einen Unfall beschädigt werden.

    Eine Schramme ist eine Verletzung der Oberhaut. Vielleicht bist du schon einmal hingefallen und hast dir deine Knie aufgeschürft, also Schrammen zugefügt. Die Keimschicht bildet neue Zellen und wenn die Heilung abgeschlossen ist, ist nichts mehr zu sehen.

    Anders ist es bei Narben, diese entstehen bei tieferen Verletzungen, die bis in die Lederhaut reichen. Die Lederhaut kann nicht gut nachwachsen, deswegen wird ein Ersatzgewebe gebildet. Dieses ist allerdings schlechter durchblutet. Nach einer solchen Verletzung bleibt eine Narbe zurück.

    Bei Verbrennungen unterscheidet man (je nachdem wie tief die Verbrennung reichen) zwischen Verbrennungen 1., 2. und 3. Grades. Bei Verbrennungen 1. Grades wurde die Haut nur leicht beschädigt, sie juckt, brennt und ist gerötet. Die Schäden verschwinden wieder rasch. Bei Verbrennungen 2. Grades ist der Schmerz stärker und bei Verbrennungen 3. Grades besteht Lebensgefahr, wenn mehr als 10% der Haut geschädigt wurden. In diesen Fall ist auch oft eine Hauttransplantation notwendig.

  • Beschreibe die Gefahren beim Tätowieren und Piercen.

    Tipps

    Augenbrauenpiercings waren lange Zeit sehr beliebt, doch in dieser Körperregion liegen auch viele Nerven.

    Lösung

    Bestimmt hast du schon einmal eine Tätowierung gesehen oder hast vielleicht selbst eine? Hierbei wird von einem Tätowierer Farbe mittels einer Nadel in die Lederhaut aufgetragen. So bleibt das Tattoo dauerhaft erhalten. Wichtig ist, dass beim Tätowieren auf die Hygiene geachtet wird. Wenn zum Beispiel die Nadel nicht richtig gereinigt wird, können Infektionskrankheiten übertragen werden.

    Beim Piercen wird die Haut durchstochen und mit Schmuck verziert. Du hast sicher schon einmal ein Piercing an der Nase oder Augenbraue gesehen. Die Stichstelle bleibt auch nach dem Piercen erhalten. Trägt man eine lange Zeit kein Piercing, kann die Haut auch wieder zuwachsen und es bildet sich eine Narbe. Auch beim Piercen ist es wichtig, auf die Hygiene zu achten.

  • Beschreibe den Aufbau der Haut.

    Tipps

    Die Hornschicht liegt in der Oberhaut.

    Lösung

    Die Haut ist das größte und schwerste Organ des Menschen.

    Ihr Aufbau ist sehr vielseitig und setzt sich aus drei Schichten zusammen:

    In der Oberhaut befindet sich die Hornschicht, diese besteht aus toten und verhornten Zellen, die das Körperinnere vor Verletzungen und Keimen schützt. Unterhalb der Hornschicht liegt die Keimschicht, diese bildet immer wieder neue Zellen.

    Die Lederhaut liegt unter der Oberhaut. Sie ist die dickste Hautschicht, in dieser Schicht sind die Haare verankert. An jedem Haarbalg befindet sich ein Haaraufrichtemuskel. Dieser Muskel kann sich zusammenziehen und so die feinen Härchen aufstellen, dies kennst du als Gänsehaut. Ebenfalls in dieser Schicht befinden sich die Schweißdrüsen.

    In der Unterhaut befinden sich zahlreiche Blutgefäße und Nerven. Das eingelagerte Fett dient als Polsterung und Nährstoffreserve.

  • Erläutere die Wundheilung.

    Tipps

    Die Aufgabe der Fresszellen ist es, das geronnene Blut zu entfernen.

    Lösung

    In den ersten Minuten nach der Verletzung ist der Körper damit beschäftigt, den entstandenen Schaden zu begrenzen. Der Körper versucht die Blutung zu stoppen, es verengen sich die Gefäße und die Blutgerinnung setzt ein. Der Wundschorf schließt die Wunde nach außen ab und schützt so vor dem Eindringen von Keimen. Diese Phase nennt man auch exsudative Phase.

    In der anschließenden Entzündungsphase, die ab dem ersten Tag beginnt, beginnen Fresszellen (Makrophagen) damit, das geronnene Blut zu entfernen und Keime abzutöten.

    Nun setzt die Granulationsphase ein, hierbei entstehen neue Hautzellen und Blutgefäße wachsen nach. Die Wundränder verheilen und in der Wunde wird ein sogenanntes Füllgewebe gebildet.

    Die Regenerationsphase setzt etwa ab dem achten Tag ein. Die Wunde wird nach und nach kleiner, das Füllgewebe verfestigt sich.

  • Beschreibe, wie die Sonne unsere Haut beeinflusst.

    Tipps

    Dieses Mädchen hat den Hauttyp 1.

    Keratin ist kein Pigment, sondern ein Faserprotein.

    Lösung

    Wenn die Sonne scheint, haben viele Menschen gleich gute Laune. Nicht nur, weil dann auch meistens das Wetter gut ist, sondern weil die Sonne uns auch wärmt und die Strahlen unseren Körper zur Vitamin D-Bildung anregen. Aus diesem Grund wird Vitamin D auch als Sonnenvitamin bezeichnet. Dieses Vitamin ist an vielen wichtigen Prozessen unseres Körpers beteiligt und wichtig für z.B. Knochen und Muskeln.

    Allerdings kann die Strahlung der Sonne unseren Körper, speziell unsere Haut, auch schädigen. Dies ist vor allem immer dann der Fall, wenn wir uns zu lange und ohne Schutz in der Sonne aufhalten. Wie sonnenempfindlich ein Mensch ist, hängt von seinem Hauttyp ab. Menschen mit dem Hauttyp 1 besitzen eine helle Haut und helles Haar und sind sehr sonnenempfindlich.

    Die Sonnenstrahlen können bis in die Lederhaut und Unterhaut gelangen und dort auch Schädigungen hervorrufen. Bestimmt hast du schon einmal vom Hautkrebs gehört. Unsere Haut versucht sich gegen die Sonneneinstrahlung zu schützen, indem die Pigmentschicht der Oberhaut Melanin bildet. Dies ist ein Pigment, dass für die Färbung der Haut verantwortlich ist. Dieser Schutz reicht allerdings nicht aus.

  • Erkläre die Entstehung von Pickeln.

    Tipps

    Der Begriff Pore kommt aus dem Griechischen und steht für Öffnung.

    Lösung

    Pickel kennt eigentlich jeder und keiner mag sie. Zum Glück verschwinden sie meistens rasch wieder.

    Unsere Haut besitzt zahlreiche kleine Öffnungen, die sogenannten Poren. Durch diese dringt der produzierte Talg an die Oberfläche. Dieser Talg ist eine ölige Substanz und dient der Haut als Schutz. So schützt er zum Beispiel gegen Austrocknung. Ist eine solche Pore verstopft, können der Talg und die toten Hautzellen nicht mehr abtransportiert werden. Es entsteht ein Mitesser. Wenn sich dieser nicht öffnet, sammeln sich Bakterien an. Unser Körper versucht sich durch Eiterproduktion zu wehren und es entsteht ein Pickel.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

8.090

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.922

Lernvideos

36.998

Übungen

34.261

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden