30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Pretérito Perfecto

Mit dem Pretérito Perfecto kannst du Geschehnisse in der Vergangenheit wiedergeben. Die Bildung ist einfach und schnell gelernt.

Was ist das Pretérito Perfecto?

Das Pretérito Perfecto ist ein spanisches Tempus der Vergangenheit und meist die erste Vergangenheitsform, die man lernt. Die gute Nachricht: Die Bildung ist einfach und schnell gelernt. Da es sich um eine zusammengesetzte Zeitform handelt, besteht sie, wie im Deutschen auch, aus zwei Teilen: dem Hilfsverb und dem Partizip Perfekt. Ich habe heute das Pretérito Perfecto gelernt. bedeutet also: Hoy he aprendido el pretérito perfecto.

Regelmäßige Bildung des Pretérito Perfecto

Gebildet wird das Pretérito Perfecto aus dem konjugierten Hilfsverb haber im Präsens und dem Partizip Perfekt eines Verbs. Vorsicht - haber ist trotz der Ähnlichkeit nicht mit haben zu übersetzen, sondern ist nur ein Hilfsverb ohne eigene wirkliche semantische Bedeutung. Konjugiert wird es im Präsens wie folgt:

haber:

  • yo he
  • tú has
  • él/ella/Usted ha
  • nosotros/nosotras hemos
  • vosotros/vosotras habéis
  • ellos/ellas/Ustedes han

Pretérito Perfecto

Schauen wir uns nun an, wie man im Spanischen das Partizip Perfekt bildet. Dafür müssen wir zunächst darauf achten, wie das jeweilige Verb endet. Wie du bestimmt schon weißt, gibt es im Spanischen drei verschiedene Gruppen von Verben - die Verben auf -ar, die Verben auf -er und die Verben auf -ir. Möchtest du ein Partizip bilden, streichst du stets diese Endung weg und hängst stattdessen die Partizip-Endung an. Bei den Verben auf -ar hängst du ein -ado an und bei den Verben auf -er und -ir die Endung -ido.

Schauen wir uns dies anhand einiger Beispiele an:

  • trabajar (arbeiten) → trabajado (gearbeitet)
  • comer (essen) → comido (gegessen)
  • salir (hinausgehen) → salido (hinausgegangen)

Wie du siehst, gibt es bei den Endungen der Partizipien also nur zwei verschiedene Varianten: die Partizipien auf -ado und die Partizipien auf -ido. Einfach, oder?

Hierzu ein paar Beispielsätze:

  • Esta semana he trabajado mucho. (Diese Woche habe ich viel gearbeitet.)
  • ¿Hoy ya has comido algo? (Hast du heute schon etwas gegessen?)
  • Esta noche, mis padres han salido a cenar. (Heute Abend sind meine Eltern essen gegangen.)

meursault_marie_foto_dinner.jpg

Eine kleine Besonderheit gibt es noch zu beachten: Wenn der Stamm eines Verbs auf a, e oder o endet, bekommt die Partizip-Endung -ido einen Akzent auf dem i, damit Stamm und Endung getrennt voneinander ausgesprochen werden. Dies betrifft zum Beispiel folgende Verben:

  • oír (hören) → oído (gehört)
  • leer (lesen) → leído (gelesen)
  • caer (fallen) → caído (gefallen)

Unregelmäßige Bildung des Pretérito Perfecto

Zum Glück gibt es im Pretérito Perfecto nur wenige unregelmäßige Verben. Diese sind:

  • volver (zurückkehren) → vuelto (zurückgekehrt)
  • poner (setzen/stellen/legen) → puesto (gesetzt/gestellt/gelegt)
  • ver (sehen) → visto (gesehen)
  • proveer (de) (versehen (mit)) → provisto (versehen (mit))
  • hacer (machen) → hecho (gemacht)
  • decir (sagen) → dicho (gesagt)
  • escribir (schreiben) → escrito (geschrieben)
  • freír (braten) → frito (gebraten)
  • resolver (lösen) → resuelto (gelöst)
  • disolver (auflösen) → disuelto (aufgelöst)
  • romper (kaputt machen) → roto (kaputt gemacht)
  • abrir (öffnen) → abierto (geöffnet)
  • cubrir (zudecken) → cubierto (zugedeckt)
  • imprimir (drucken) → impreso (ausgedruckt)
  • prender (festnehmen) → preso (festgenommen)
  • morir (sterben) → muerto (gestorben)

Diese Partizipien solltest du am besten auswendig lernen. Einige davon werden recht häufig gebraucht.

Ebenso unregelmäßig sind Komposita, in denen die obigen Verben vorkommen, wie es bei folgenden Verben der Fall ist:

  • describir (beschreiben) → descrito (beschrieben)
  • posponer (verschieben) → pospuesto (verschoben)
  • rehacer (noch einmal machen) → rehecho (noch einmal gemacht)
  • revolver (umrühren) → revuelto (umgerührt)
  • devolver (zurückgeben) → devuelto (zurückgegeben)

Mit ein bisschen Übung wirst du auch die unregelmäßigen Verben des Pretérito Perfecto bald verinnerlicht haben.

Stellung des Pretérito Perfecto im Satz

Beim spanischen Pretérito Perfecto werden das Hilfsverb und das Partizip nie voneinander getrennt. Dies unterscheidet sich vom Deutschen:

  • Luna hat Anna gestern ihr Haus und den Garten gezeigt.
  • Paula und ihre Eltern sind im Sommer viel mit dem Rad unterwegs gewesen.

Radfahren.jpg

Wie du siehst, können im Deutschen das Hilfsverb (sein oder haben) und das Partizip weit voneinander entfernt im Satz stehen. Dies ist im Spanischen nicht möglich. Hier stehen Hilfsverb und Partizip Perfekt stets zusammen im Satz, was den Satzbau für dich sehr viel übersichtlicher gestaltet. Dazu ein paar Beispiele:

  • No hemos bailado en el concierto. (Wir haben auf dem Konzert nicht getanzt.) → Verneinung steht vor dem Verb
  • Te he mostrado la casa. (Ich habe dir das Haus gezeigt.) → Objektpronomen steht vor dem Verb
  • ¿No lo has encontrado? (Hast du es nicht gefunden?) → Verneinung und Objektpronomen stehen vor dem Verb

Gebrauch des Pretérito Perfecto

Das Pretérito Perfecto wird verwendet, wenn eine bereits vergangene Handlung betrachtet wird, die aber noch in Verbindung mit der Gegenwart steht. Dies ist meist dann der Fall, wenn der Zeitraum des Geschehens noch andauert oder wenn die Auswirkung des Geschehens auf die Gegenwart betont wird. In der Verwendung entspricht das Pretérito Perfecto somit größtenteils dem englischen Present Perfect - nicht jedoch dem deutschen Perfekt, welches im Gebrauch anders aufgebaut ist.

Es gibt mehrere Schlüsselwörter, die darauf hinweisen, dass vermutlich das Pretérito Perfecto zu verwenden ist. Diese sind:

  • hoy (heute)
  • todavía (noch)
  • este año (dieses Jahr)
  • este mes (dieser Monat)
  • esta semana (diese Woche)
  • esta mañana (heute Morgen)
  • esta tarde (heute Nachmittag)
  • esta noche (heute Nacht)
  • últimamente (in letzter Zeit)

Auch hierzu ein paar Beispielsätze:

  • Nunca en mi vida he ido a un concierto de Santana. (Ich bin noch nie in meinem Leben auf ein Konzert von Santana gegangen.)
  • Todavía no hemos vendido la casa. (Wir haben das Haus noch nicht verkauft.)
  • Esta semana, Luna ha aprendido el pretérito perfecto. (Diese Woche hat Luna das Pretérito Perfecto gelernt.)

In allen Beispielen dauert der genannte Zeitraum noch an:

  • Nunca en mi vida he ido a un concierto de Santana. → Das Leben des Sprechers dauert noch an. Wurde etwas noch nie im Leben getan, gilt dieser Zeitraum als andauernd, bis diese Handlung schließlich stattfindet.
  • Todavía no hemos vendido la casa. → Auch beim Adverb noch (oder noch nicht) ist der aktuelle Zeitpunkt des Sprechens in den beschriebenen vergangenen Zeitraum mit eingeschlossen.
  • Esta semana, Luna ha aprendido el pretérito perfecto. → Bei Zeitangaben wie diese Woche / diesen Monat / dieses Jahr besteht ebenso eine Verbindung zwischen dem vergangenen Ereignis und der Gegenwart, da die Auswirkung auf die Gegenwart betont wird: Durch das Lernen des Pretérito Perfecto (in der Vergangenheit) beherrscht Luna es nun (in der Gegenwart).

Und wie ist es mit dir? Beherrschst du auch schon das Pretérito Perfecto?

Nun noch eine Anmerkung zum Schluss: Wie du weißt, wird die spanische Sprache in Spanien und in den meisten Ländern Lateinamerikas gesprochen. In all diesen Ländern haben sich innerhalb der spanischen Sprache mit der Zeit etliche Varietäten, also sprachliche Unterschiede, herausgebildet - sowohl in der Grammatik als auch im Wortschatz und in der Aussprache. Ein wesentlicher grammatikalischer Unterschied zwischen dem spanischen und dem lateinamerikanischen Spanisch ist die Tatsache, dass das Pretérito Perfecto in Lateinamerika fast nicht verwendet wird. Dort wird, um Ereignisse in der Vergangenheit zu schildern, überwiegend das Indefinido benutzt.

Alle Videos im Thema

Videos im Thema

Pretérito Perfecto (1 Video)

Alle Arbeitsblätter im Thema

Arbeitsblätter im Thema

Pretérito Perfecto (1 Arbeitsblatt)