30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Formale Merkmale von Sachtexten

Eine wichtige Gruppe von Texten bilden die Sachtexte. Neben ihrer allgemeinen Funktion der Informationsvergabe können sie anhand weiterer Funktionen unterschieden werden.

Was sind Sachtexte?

Texte erfüllen wichtige Funktionen: Sie dienen der Kommunikation und der Recherche, helfen bei der Orientierung oder unterhalten uns. Ob am Handy, in der Schule oder in deiner Freizeit, überall begegnen dir Texte und verschiedene Textsorten. So kannst du beispielsweise zwischen Sachtexten und literarischen Texten unterscheiden. Sachtexte dienen vor allem dazu, dass die Lesenden Informationen zu einem bestimmten Thema erhalten. Das ist ihre allgemeine Funktion, die sie vor allem von literarischen Texten abgrenzt.

Zeitung

Formale Merkmale und Funktionen von Sachtexten

Sachtexte sind so verfasst, dass sie dich neutral und so präzise wie möglich informieren. Es geht darin vornehmlich darum, dass du einen Vorgang, eine Handlung oder eine Meinung nachvollziehen kannst. Sie können dabei mehrere Funktionen erfüllen. Die vier wichtigsten sind:

Die Appellfunktion. Viele Sachtexte haben eine Appellfunktion. Das bedeutet, dass sie versuchen, die Meinung des Lesers zu beeinflussen. Das passiert zum Beispiel in Bitten oder Aufrufen.

Die Obligationsfunktion. Eine weitere Funktion ist die Obligationsfunktion. Texte, die diese Funktion besitzen, verpflichten den Leser zu etwas. Beispiele dafür sind Verträge, Abmachungen, Angebote, Versprechen, Zusagen oder Garantiescheine.

Vertrag

Die Kontaktfunktion. Eine weitere Funktion ist die Kontaktfunktion. Bei diesen Texten wird versucht, persönlichen Kontakt zum Lesenden, also zum Rezipienten aufzubauen oder zu erhalten. Bei Glückwünschen oder Briefen ist diese Funktion besonders oft vertreten.

Die Deklarationsfunktion. Eine andere wichtige Textfunktion ist die sogenannte Deklarationsfunktion. In diesen Texten treffen Verfasser und Empfänger eine Abmachung. Die Intention dieser Texte besteht darin, dass eine neue Wirklichkeit entsteht. Urkunden, Kriegserklärungen, Taufen und Testamente kann man dieser Funktion zuordnen.

Kohärenz

Sachtexte schreiben

Das Schreiben von Sachtexten kannst du genau wie auch das Schreiben anderer Texte in drei Phasen unterteilen. In der Phase der Vorbereitung planst du, worüber du schreiben möchtest, gliederst den Text grob in Einleitung, Hauptteil und Schluss und machst Stichpunkte dazu, was diese Textteile beinhalten sollen.

Die zweite Phase ist die eigentliche Schreibphase. Während des Schreibens solltest du nicht vom Thema abweichen oder den roten Faden verlieren. Dabei ist sowohl die inhaltliche Ebene als auch die Struktur sehr wichtig. Zusammen nennt man diese beiden Bereiche die Kohärenz eines Textes. Wichtig für den Zusammenhang eines Textes ist außerdem die Kohäsion, eine Art grammatische Kohärenz. Das bedeutet, dass du aus einer bestimmten Perspektive erzählst, die richtigen Pronomen oder Zeitformen verwendest.

Die letzte Phase ist die Überarbeitungsphase. In dieser Phase liest du dir alles noch einmal genau durch und achtest darauf, dass alle wichtigen Punkte im Text genannt werden und keine Widersprüche existieren. Hast du daran gedacht,

  • auf einen breiten Wortschatz zu achten,
  • den Text in Abschnitte zu gliedern,
  • bei einer Zeitform zu bleiben
  • keine Umgangssprache und
  • korrekte Rechtschreibung und Zeichensetzung zu benutzen?

Wenn du an all diese Punkte gedacht hast, dann steht einem gut strukturieren, kohärenten und überzeugendem Sachtext nichts mehr im Weg!

Alle Videos im Thema

Videos im Thema

Formale Merkmale von Sachtexten (2 Videos)

Alle Arbeitsblätter im Thema

Arbeitsblätter im Thema

Formale Merkmale von Sachtexten (1 Arbeitsblatt)