30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Edelgaskonfiguration – stabile Verbindungen – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, die Übungen sind zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übungen zu nutzen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Edelgaskonfiguration – stabile Verbindungen

In diesem Video wird dir die Edelgaskonfiguration durch Elektronenpaarbildung erklärt und beschrieben. Ausgangspunkt ist, dass es viele stabile chemische Verbindungen gibt aus vielen verschiedenen reaktionsfreudigen Elementen. Warum aber sind Verbindungen wie Wasser, Ammoniak oder Fluorwasserstoff stabil? Grund hierfür ist die Edelgaskonfiguration der einzelnen Elemente in einer Verbindung, diese nennt man so, weil die Elemente in der Verbindung die gleiche Anzahl an Außenelektronen aufweisen wie die Edelgase. Diese sind ja bekanntermassen sehr stabil. Wie genau diese Edelgaskonfiguration zustande kommt und wie man diese darstellt, erfährst du in diesem Video.

mehr »
Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Begründe, dass das Wasserstoffmolekül eine stabile Verbindung ist.
Gib an, welche Edelgaskonfiguration die Elemente in den Verbindungen haben.
Ermittle, wie viele Außenelektronen die jeweiligen Elemente aufweisen.
Bestimme, welche Verbindungen korrekte Formeln besitzen.
Beschreibe, warum eine Edelgaskonfiguration besonders stabil ist.
Entscheide, wie viele Wasserstoffatome die gegebenen Elemente benötigen um Edelgaskonfiguration zu erreichen.