Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

„Maria Stuart“ – Inhaltsangabe (Schiller)

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.3 / 21 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Deutsch-Team
„Maria Stuart“ – Inhaltsangabe (Schiller)
lernst du in der 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

„Maria Stuart“ – Inhaltsangabe (Schiller) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video „Maria Stuart“ – Inhaltsangabe (Schiller) kannst du es wiederholen und üben.
  • Fasse die Aussagen zu Schillers Drama „Maria Stuart“ zusammen.

    Tipps

    Goethe, Herder und Schiller waren Vertreter welcher Epoche?

    Erinnerst du dich, in welchem Verhältnis die englische Königin Elisabeth I. und Maria Stuart zueinander stehen? Welchen Konflikt könnte ihre familiäre Beziehung mit sich bringen?

    Kommt Maria wirklich nach England, um Elisabeth die Krone streitig zu machen?

    Lösung

    Das Drama „Maria Stuart“ von Friedrich Schiller ist in fünf Aufzüge unterteilt und endet mit dem Tod Maria Stuarts. Diese war zu Beginn des Stücks nach England geflohen, da sie an der Ermordung ihres Ehemanns beteiligt war. Von der englischen Königin Elisabeth I. erhofft sie sich Schutz, wird jedoch von ihr in Gefangenschaft genommen. Da Maria Stuart ebenfalls Ansprüche auf die englische Krone besitzt, fürchtet Elisabeth in ihr eine Gefahr für ihren eigenen Machtanspruch und entschließt sich letztendlich dazu, Maria hinrichten zu lassen.
    Das Drama beruft sich nicht nur auf reale Personen, sondern auch auf real existierende Orte.

  • Bestimme den Handlungsablauf des Stücks „Maria Stuart“.

    Tipps

    Die Ausgangssituation des Dramas ist die Flucht Maria Stuarts nach England. Sie steht unter Verdacht, Schuld am Mord ihres Ehemanns zu haben.

    Kurz vor der Hinrichtung Maria Stuarts erhängt sich Mortimer in seiner Gefängniszelle.

    Lösung

    Schillers Drama „Maria Stuart“ ist in fünf Akte eingeteilt, die auf die Katastrophe, d.h. die Hinrichtung Maria Stuarts zulaufen. Anfangs steht dabei die Vorgeschichte im Vordergrund, die darstellt, warum Maria aus Schottland geflohen ist und warum sie eine Gefahr für den Machtanspruch Elisabeths I. darstellt. Im zweiten Akt gewinnt der Konflikt dadurch an Spannung, da Mortimer einen Befreiungsplan ausheckt. Erst als sich dieser Dudley anvertraut, gefangen genommen wird und daraufhin Selbstmord begeht, erscheint die Hinrichtung Maria Stuarts unausweichlich, zumal sich Maria zuvor auch mit Elisabeth I. im persönlichen Gespräch überworfen hat. Das Stück endet mit der Hinrichtung Maria Stuarts.

  • Arbeite den historischen Hintergrund des Stücks „Maria Stuart“ heraus.

    Tipps

    Für welches Vergehen wird Maria Stuart angeklagt und schließlich schuldig gesprochen?

    Lösung

    Schiller bezieht sich zwar auf die historischen Begebenheiten, stellt aber in seinem Stück nicht den gesamten Aufenthalt von Maria Stuart samt der wechselnden Orte der Gefangenschaft in England dar. Stattdessen grenzt er die Schauplätze des Stücks auf ein Zimmer des Schlosses zu Fotheringhay und des Palastes zu Westminster ein. Außerdem verdichtet er die Handlung, indem er die unmittelbare Vorgeschichte der Hinrichtung als Zeitraum für die Dramenhandlung wählt. Schiller dichtet darüber hinaus auch die Figur des Mortimer hinzu, um den Konflikt zu schüren.

  • Bestimme, welche Aussagen auf die folgenden Personen zutreffen.

    Tipps

    Welcher Charakter hat sich in Maria Stuart verliebt und will sie deswegen retten?

    Wie heißt der Mann, der mit scharfer Aufmerksamkeit und sorfältiger Wachsamkeit beauftragt wurde, Maria Stuart zu bewachen? Er setzt sich nämlich auch für einen ordnungsgemäßen Prozess ein.

    Lösung

    Die Figuren im Stück „Maria Stuart“ schlagen sich entweder auf die Seite von Maria oder auf die der englischen Königin Elisabeth I.

    Dudley, spielt ein falsches Spiel und hat sowohl zu Maria als auch zu Elisabeth ein enges Verhältnis. Da Elisabeth jedoch die größere Macht hat, stellt er sich auf die Seite von Elisabeth und stimmt letztendlich der Hinrichtung Marias zu. Mortimer verfolgt im Gegensatz zu Dudley klare Ideale und hält zu Maria. Für einen Befreiungsplan riskiert er sogar die Gefängnisstrafe und entschließt sich zum Selbstmord als er erkennt, dass er Maria nicht retten kann.

  • Gib die Funktion der jeweiligen Aufzüge wieder.

    Tipps

    Unter einer Exposition versteht man die Einleitung.

    Ein retardierendes Moment meint das verzögernde Moment, in dem die Katastrophe noch abgewendet werden könnte.

    Lösung

    Der 1. Aufzug dient der Darstellung der bestehenden Situation. Er verdeutlicht zum Beispiel das Leiden Marias in Gefangenschaft und ihr freundschaftliches Verhältnis zu ihrer Amme Hanna Kennedy. Im Dialog zwischen Maria und Hanna wird die Vorgeschichte eingebettet. Maria hat angeblich Mitschuld am Tod ihres Ehemannes. Hanna erklärt jedoch auch den machtpolitischen Hintergrund von Marias Gefangenschaft. Dieser wird im 2. Aufzug noch einmal verschärft, indem Einblick in die divergierenden Meinungen und Interessen von Elisabeths Berater gegeben wird. Hinzu kommt Elisabeths Unentschlossenheit, was sie mit Maria machen soll, wie sie gegenüber Mortimer gesteht. Da diese Unentschlossenheit eng mit Marias Zukunft verknüpft ist, erhöht sich im zweiten Aufzug die Spannung. Im 3. Aufzug kommt es mit der Begegnung der beiden Königinnen zum Höhepunkt. Anstatt sich Maria zu unterwerfen, kommt es zum Streit zwischen den zwei Frauen und Maria wirft Elisabeth vor, nicht die rechtmäßige Königin Englands zu sein. Hintergrund ist hierbei ihre uneheliche Geburt. Gleichsam bewegt sich das Geschehen durch diese Eskalation nun auf die Lösung - Marias Hinrichtung - zu. Diese scheint im 4. Aufzug noch einmal herausgezögert zu werden, da Elisabeth bei der Unterzeichnung des Todesurteils mit sich hadert. Im 5. Aufzug wird Maria hingerichtet, jedoch bringt Marias Tod für Elisabeth keine wirkliche Befreiung.

  • Analysiere die Konflikte, die in Schillers Drama thematisiert werden.

    Tipps

    Kannst du dich noch daran erinnern, welcher Religion Maria und welcher Elisabeth I. angehört? Inwiefern spielt das hier eine Rolle?

    Lösung

    Schiller stellt in seinem Drama zum einen den historisch belegten Thronstreit zwischen Elisabeth I. und Maria Stuart für die Beziehungen zwischen England und Schottland zugrunde. Zum anderen bringt er in diesen Konflikt auch eine religöse Komponente ein, die ebenfalls historisch belegt werden kann und das Verhältnis Englands zu Schottland auch maßgeblich mitbestimmt.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

8.178

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.936

Lernvideos

37.099

Übungen

34.351

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden