30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Bedeutung der DNA

Die DNA trägt das Erbgut eines jeden Lebewesens in sich. Die Abkürzung steht für Desoxyribo-Nuclein-Acid. Im deutschen heißt es DNS (Desoxyribo-Nuclein-Säure). Die DNA befindet sich im Zellkern einer jeden Zelle unseres Körpers.

zelle.jpg

Die Informationen, die in der DNA enthalten sind, werden genutzt um Proteine herzustellen. Dafür wird die Doppelhelix aufgespalten und ein Strang wird dupliziert. Dieser wandert in die Zelle und bildet nun die Vorlage damit ein Molekül aus 3 passenden Basen an die richtige Stelle der abgelesenen DNA andockt. Diese 3 Basen tragen 3 Aminosäuren. So wird durch die Folge der Basen auf der abgelesenen DNA die Folge der Aminosäuren bestimmt. Dies bestimmt dann wiederum den Aufbau des entstehenden Proteins.

proteine_(1).jpg

So werden die Bausteine unseres Körpers mithilfe der DNA zusammengebaut. Proteine können dabei die unterschiedlichsten Aufgaben haben. Die Enzyme wirken als Biokatalysatoren und machen einige Stoffwechselprozesse in unserem Körper erst möglich. Die roten Blutkörperchen, Erythrozyten, sind ebenfalls Proteine und dienen dem Transport von Sauerstoff und Kohlendioxid. Auch das Binde- sowie das Muskelgewebe bestehen aus vom Körper synthetisierten Proteinen. Die DNA kann sich aber auch verändern. Man spricht dann von Mutationen. Dies kann schlechte Auswirkungen bis hin zum Tod nach sich ziehen, aber auch gute im Sinne der Evolution und Weiterentwicklung einer Art.

Aufbau der DNA

Wie ist die DNA nun aufgebaut? Die Desoxyribonucleinsäure (DNA) bildet eine Doppelhelix. Sie sieht ungefähr so aus.

doppelhelix.jpg

Das Grundgerüst kannst du dir wie eine Leiter vorstellen. Diese Leiter besteht aus dem Zucker Desoxyribose und der Phosphorsäure. Sie bilden die beiden Stränge. Die Sproßen der Leiter werden durch organische Basen gebildet. Sie stellen den Code der DNA dar. Diese Leiter verdreht sich dann in sich und bildet die Doppelhelix. Der Zucker Desoxyribose ist ein Fünfring, der Hydroxy-Gruppen besitzt.

desoxyribose.jpg

Die Phosphorsäure bildet den anderen Teil des Gerüstes.

phosphorsäure.jpg

Als Säure kann sie mit dem Zucker in einer Kondensationsreaktion zu einem Ester reagieren. Dadurch entsteht eine starke Verbindung. Die Stränge der Leiter werden also durch einen Polyester gebildet. Die eigentlichen Informationen der DNA sind aber in den Sproßen der Leiter versteckt. Diese bestehen aus den 4 organischen Basen Adenin, Guanin, Cytosin und Thymin. Als Paare stehen sich immer Adenin und Thymin, sowie Guanin und Cytosin gegenüber. Die Information steckt nun in der Anordnung der Basen auf den Abschnitten der DNA. Diese werden abgelesen und für den Aufbau von körpereigenen Proteinen benutzt.

Alle Videos im Thema

Videos im Thema

Die DNA (1 Video)

Alle Arbeitsblätter im Thema

Arbeitsblätter im Thema

Die DNA (1 Arbeitsblatt)