Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Die Ameise – Lebensweise und ökologische Bedeutung

Hallo! Hast du im Wald schon einmal einen solchen Ameisenhaufen gesehen? Oder eine Ameisenstraße, auf der ganz viele Ameisen hintereinander her liefen und z.B. irgendwelche Pflanzenstücke transportierten? Aber wie leben Ameisen eigentlich? In diesem Video möchte ich dir das Leben der bei uns heimischen roten Waldameise zeigen und dabei auch auf ihre Bedeutung für den Wald eingehen.

Ameisenstaat

Ameisen gehören zu den staatenbildenden Insekten. In einem solchen Ameisenstaat leben viele Tausend, manchmal sogar Millionen, Ameisen zusammen. Sie teilen sich die anfallenden Aufgaben wie das Legen der Eier, das Versorgen des Nachwuchses oder die Nahrungssuche.

Königinnen, Arbeiterinnen und männliche Ameisen

Die Rote Waldameise ist bei uns heimisch und kommt in unseren Wäldern vor. Ein Ameisenvolk der roten Waldameise hat mehrere Königinnen, die für das Eierlegen zuständig sind. Die Königinnen haben Flügel, die sie nach der Befruchtung allerdings abwerfen oder abbeißen.

Die anderen Ameisen des Volkes sind weibliche, unfruchtbare Arbeiterinnen, die wesentlich kleiner als die Königinnen sind und keine Flügel besitzen. Diese Arbeiterinnen sind für die Pflege der Eier, Larven und Puppen, die Bewachung und die Intakthaltung des Baus, aber auch für die Nahrungssuche zuständig.

Männliche Ameisen gibt es nur während der Begattungszeit. Sie sterben nach der Befruchtung der Königin, beim so genannten Hochzeitsflug. Sie besitzen wie die Königinnen Flügel.

Nester

Die rote Waldameise lebt in Nestern, die du vielleicht als Ameisenhügel kennst. Solche Nester bauen die Ameisen meist um einen morschen Baumstamm herum, da dieser Halt gibt. Das Innere des Nestes wird durch Pflanzenteile wie z.B. Baumnadeln vor Witterungseinflüssen wie Wasser geschützt.

Im Winter isoliert der gesamte obere Teil des Nestes so gut, dass die Ameisen vor Frost geschützt sind. Im Inneren des Armeisenhaufens und auch in den Erdschichten darunter befindet sich ein Gangsystem mit verschiedenen Kammern. In diesen Kammern werden die Königinnen, Eier, Larven und Puppen gepflegt. Das passiert jeweils in unterschiedlichen Stockwerken des Nestes.

Soll an einer entfernt liegenden Stelle ein Nest gebaut und so ein neues Ameisenvolk gegründet werden, verlässt eine Königin mit einigen Arbeiterinnen das alte Nest und gründet ein Zweignest.

Nahrung und Nutzen

Aber wofür sind Ameisen eigentlich nützlich? Um diese Frage beantworten zu können, müssen wir uns die Nahrung der Armeisen ansehen. Die rote Waldameise ist zum Beispiel ein Allesfresser und ernährt sich von anderen Insekten wie Raupen und Fliegen, aber auch von Spinnen.

Damit vernichtet sie auch Schädlinge in einem Wald. Viele Schädlinge sind nämlich Raupen oder andere Insekten und diese können sich durch die Ameisen erst gar nicht ausbreiten. Man geht daher davon aus, dass für einen gesunden Wald ohne Schädlinge Ameisenvölker wichtig sind.

Außer Insekten und Spinnen fressen Ameisen auch Pflanzenteile. Vielleicht hast du schon einmal von den Blattschneiderameisen gehört oder sie sogar schon einmal in einem Zoo gesehen. Diese trennen mit ihren Mundwerkzeugen kleine Stückchen von einem Blatt ab und bringen sie in ihr Nest.

Zum Nahrungsspektrum gehören auch Pflanzensamen sowie Zuckersäfte, die sie durch so genanntes Melken von Blattläusen bekommen. Vielleicht konntest du im heimischen Garten schon einmal beobachten, dass ganz oft Blattläuse zusammen mit Ameisen auf einer Pflanze zu finden sind. Jetzt weißt du, warum das so ist.

Bedeutung für den Wald

Eine wichtige Bedeutung von Ameisen hast du bereits kennen gelernt, nämlich die Vernichtung, beziehungsweise Reduzierung von Schädlingen wie Raupen und anderen Insekten. Außerdem tragen sie zum Abbau von pflanzlichen Materialien bei und schichten auch die oberen Erdschichten um. Für Pflanzen haben Ameisen oft die wichtige Rolle, da sie Pflanzensamen als Nahrung sammeln, transportieren und so zu deren Verbreitung beitragen.

Zusammenfassung

Du hast in diesem Video Einblicke in das Leben und die Bedeutung von Ameisen bekommen. Die Nester der bei uns heimischen roten Waldameise hast du vielleicht schon einmal im Wald gesehen. Sie bestehen aus vielen unterirdischen Gängen und Kammern, in denen z.B. der Nachwuchs herangezogen wird.

Rote Waldameisen leben in einem Ameisenvolk, das aus wenigen Königinnen und vielen Tausend bis Millionen Arbeiterinnen besteht. Männliche Ameisen gibt es nur während der Paarungszeit. Ameisen ernähren sich von anderen Insekten wie z.B. Pflanzenschädlingen, Pflanzenteilen wie Blättern oder Samen und vom Zuckersaft der Blattläuse. So haben sie insgesamt wichtige Aufgaben bei der Vernichtung von Schädlingen im Wald und beim Abbau von pflanzlichen Überresten.

Informationen zum Video
1 Kommentar
  1. Default

    voll schoenes video hat mir sehr geholfen danke

    Von Ahmedmervat, vor 11 Monaten