Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

wird geladen…

Spanisch lernen in der Schule

Spanisch wird nicht nur in Spanien gesprochen! Durch die Kolonialisierung durch die Spanier ist die Sprache auch in vielen Ländern Latein- und Mittelamerikas Muttersprache. Insgesamt wird Spanisch weltweit von über 450 Millionen Menschen als Mutter- oder Fremdsprache gesprochen - die Lernvideos von sofatutor helfen dir, bald dazuzugehören!

Spanisch als Unterrichtsfach in der Schule

Die ersten Lernjahre

Das Fach Spanisch wird an deutschen Schulen meist als zweite oder dritte Fremdsprache ab der 7. bzw. 9. Klasse gelernt und erfreut sich gerade in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit seitens der Schülerinnen und Schüler.

Wie beim Erlernen anderer Fremdsprachen auch, beginnt das erste Lernjahr Spanisch mit Aufgaben und Übungen zu einfacher Grammatik und grundlegenden Vokabeln. Es wird mit einfachen kommunikativen Situationen gearbeitet, die du auch schon aus deinem Alltagsleben kennst. Zu Beginn des Spanischunterrichts steht das Sprechen im Vordergrund. Du baust dir einen Grundwortschatz auf und lernst einfache grammatische Strukturen kennen, mit denen es dir gelingt, einfache kommunikative Situationen im Bereich des mündlichen Sprachgebrauchs zu meistern. Ein weiterer Fokus liegt darauf, die korrekte Aussprache und Intonation sowie natürlich auch das spanische Alphabet zu lernen.

Schon in den ersten Lernjahren beginnst du damit, kürzere eigene Texte zu verfassen. Außerdem übst du im Spanischunterricht, kleinere spanische Texte zu verstehen. Für das Leseverstehen und die eigene Textproduktion ist natürlich grundlegend, dass du grammatische Strukturen erkennen und selbst anwenden kannst. Wichtig ist es in dieser ersten Phase des Spanischunterrichts auch, den richtigen Umgang mit ein- und zweisprachigen Wörterbüchern zu üben und zu trainieren.

Spanisch lernen bis zum Abitur

In den folgenden Klassenstufen vertiefst du im Spanischunterricht dein bereits gewonnenes Wissen in den Bereichen Lese- und Hörverstehen sowie mündlicher und schriftlicher Ausdrucksfähigkeit. Du erweiterst deine Grammatikkenntnisse stetig – zum Beispiel um die Formen der Vergangenheit und Zukunft sowie um verschiedene Modi, wie den Subjuntivo – und bist so in der Lage, dich immer differenzierter auf Spanisch auszudrücken und immer komplexe Texte zu verstehen. Dein Wortschatz vergrößert sich zunächst um noch alltagsbezogene Themen wie “Familie, Beruf, Schule und Freizeit”, hin zu gesellschaftspolitischen und abstrakteren Themen, wie “Literatur, Geografie, Politik und Kultur”.

Dies ermöglicht es dir, mit immer längeren und komplexeren Originaltexten zu arbeiten, wie zum Beispiel Liedtexten oder Auszügen aus Romanen. Deine erweiterten und sichereren Kenntnisse im Bereich des Wortschatzes und der Grammatik ermöglichen dir außerdem einen kreativeren Umgang mit der spanischen Sprache. Freies Sprechen und das Verfassen eigener Texte sind wichtige Bestandteile des Spanischunterrichts, die regelmäßig geübt werden.

Gleichzeitig ist dies die Basis, um landeskundliche Informationen verstärkt in den Spanischunterricht einfließen zu lassen. Hier stehen neben Spanien vor allem auch die verschiedenen Länder Süd- und Mittelamerikas mit ihrer Geschichte, Geografie, Kultur und aktuellen politischen Lage im Vordergrund.

Daneben gewinnt auch der Bereich der Sprachmittlung, also der richtigen, sinngemäßen Übersetzung spanischsprachiger Texte, vermehrt an Beduetung.

Bis zum Abitur bist du in der Lage, verschiedene Texte auf Spanisch selbst zu verfassen (z.B. ein Resume, eine Erörterung oder eine Interpretation) und spanische Inhalte hörend zu verstehen (beispielsweise Radiosendungen, Interviews oder Fernsehnachrichten). Außerdem besitzt du Kenntnisse über die spanische und lateinamerikanische Geschichte und Kultur und kennst wichtige spanischsprachige Schriftsteller und Werke.

Spanisch auf der Lernplattform

Als Plattform für Online-Nachhilfe bietet sofatutor Schülern und Studenten eine zeitgemäße und motivierende Form des Lernens: In kurzen Videos werden einzelne Aspekte der spanischen Sprache erklärt, die anschließend in praxisorientierten Übungsvideos angewandt und vertieft werden können.

Anhand von Übungen und Aufgaben im Anschluss an die Lernvideos können Spanischlernende dann ihren Lernerfolg überprüfen. Die ansprechenden und inhaltlich geprüften Filme werden von qualifizierten Lehrern und Studenten produziert und ermöglichen eine gezielte Vorbereitung auf Tests und Klassenarbeiten. Somit werden klassische Unterrichtsmethoden ergänzt und individuelle Wissenslücken aus den Bereichen Grammatik, Wortschatz, Konversation, Landeskunde und Textarbeit ohne großen Aufwand geschlossen. Viel Spaß beim Spanisch-Lernen!

nach oben