30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Demonstrativpronomen und -begleiter

Demonstrativpronomen und -begleiter geben Entfernung und Bezug des Sprechers zu einem Objekt an.

Wozu dienen Demonstrativpronomen im Spanischen?

Demonstrativpronomen werden, wie im Deutschen auch, genutzt, um räumliche oder zeitliche Nähe beziehungsweise Distanz auszudrücken. Im Deutschen haben wir allerdings nur zwei Demonstrativpronomen: diese/r für Dinge oder Ereignisse, die dem Sprecher noch nahe sind (dieses Buch / dieser Tag), und das etwas veraltet klingende jene/r für Dinge und Ereignisse, die weiter entfernt sind (jene Geschichten / jener Moment). Im Spanischen kann man die Nähe oder Distanz noch genauer ausdrücken, denn man hat drei Demonstrativpronomen zur Hand, bei denen man auch, wie du es von den Possessivpronomen und -begleitern kennst, zwischen Demonstrativpronomen und Demonstrativbegleitern unterscheidet.

Was sind Demonstrativbegleiter?

Wie die Possessivbegleiter zeichnen sich auch die Demonstrativbegleiter dadurch aus, dass sie im Satz nicht alleine stehen; sie begleiten ein Substantiv, um die räumliche Distanz oder Nähe zum Sprecher zu demonstrieren:

  • Ana: "Hola, mamá. Esta chica es mi amiga Irene." („Hallo, Mama. Dieses Mädchen ist meine Freundin Irene.“)
  • Mamá: "Hola, Irene." („Hallo, Irene.“)
  • Ana: "Y ese chico ahí es mi amigo Pepe." („Und jener Junge dort ist mein Freund Pepe.“)
  • Mamá: "¿Y Pepe no es el hijo de aquel cantante argentino?" („Und war Pepe nicht der Sohn von diesem argentinischen Sänger?“)
  • Ana: "Sí, ¡exactamente!" („Ja, ganz genau!“)

Sue.jpg

Da die Demonstrativbegleiter ein Substantiv begleiten, müssen sie wie Adjektive in Geschlecht und Anzahl an das entsprechende Substantiv angeglichen werden:

demonProBeg.jpg

  • Pilar: "Pepe, ¿te gustan estas galletas?" („Pepe, magst du diese Kekse?“)
  • Pepe: "Sí, están muy ricas. ¿Las has preparado tú?" („Ja, sie sind sehr lecker. Hast du sie gemacht?“)
  • Pilar: "Sí." („Ja.“)
  • Sofía: "¿Y este zumo de naranja?" („Und dieser Orangensaft?“)
  • Pepe: "Está bueno, pero prefiero esos zumos ahí, de limón." („Er ist gut, aber ich bevorzuge diese Säfte dort, mit Zitrone.“)

party.jpg

Was sind Demonstrativpronomen?

Wie du vielleicht schon weißt, bedeutet das Wort Pronomen „Fürwort“. Diese Übersetzung kann dir helfen, um dir zu merken, dass die Demonstrativpronomen ein Substantiv im Satz ersetzen können; sie stehen also für ein anderes Wort. Mittels Pronomen kannst du vermeiden, bestimmte Wörter dauernd zu wiederholen. Die Wörter bleiben dieselben wie oben in der Tabelle, nur ihre Stellung im Satz und damit ihre Rolle ändert sich:

  • Profesor: "¿De quién son estos libros?" („Von wem sind diese Bücher?“)
  • Pilar: "No sé de quién son esos. Estos aquí son míos." („Ich weiß nicht, wem die da gehören. Diese hier sind meine.“) → Demonstrativpronomen
  • Profesor: "¿Y aquellos allí?" („Und jene dort hinten?“) → Demonstrativpronomen
  • Pepe: "Aquellos son de Miguel." („Jene dort sind Miguels.“) → Demonstrativpronomen

bücher.jpg

Lokaladverbien aquí, ahí, allí

Um die räumliche, zeitliche oder gefühlte Distanz des Sprechers gegenüber einem Objekt noch deutlicher zu machen, benutzt man zusammen mit den Demonstrativpronomen und -begleitern häufig die Lokaladverbien aquí (hier → in greifbarer Nähe), ahí (da → etwas weiter entfernt) oder allí (dort → weiter entfernt). In Lateinamerika wird statt aquí häufig acá verwendet und statt allí häufig allá.

lokaladverb.jpg

  • Vendedor: "¡Bienvenida! ¿Cómo puedo ayudarle?" („Willkommen! Wie kann ich Ihnen helfen?“)
  • Isabel: "Hola. ¿Me podría dar un pan de aquellos allí?" („Hallo. Könnten Sie mir ein Brot von jenen dort geben?“)
  • Vendedor: "¿Uno de estos aquí?" („Eins von diesen hier?“)
  • Isabel: "No, de allí." („Nein, von dort.“)
  • Vendedor: "¿Uno de esos ahí?" („Eins von jenen da?“)
  • Isabel: "¡No! ¡Uno de allí!" („Nein! Eins von dort!“)
  • Vendedor: "Ah, uno de aquellos. Sí, claro. ¿Algo más?" („Ah, eins von jenen. Ja, kein Problem. Sonst noch etwas?“)
  • Isabel: "No, gracias." („Nein, danke.“)

Bäckerei.jpg

Wie drücken Demonstrativpronomen zeitliche Distanz oder Nähe aus?

Wie bereits erwähnt, verdeutlichen Demonstrativpronomen auch zeitliche Distanz oder Nähe. Die eigentlichen Demontrativpronomen ändern sich dabei nicht; es bleiben dieselben, wie oben in der Tabelle. Auch verwendest du weiterhin

  • este / esta / estos / estas für sehr nahe Ereignisse, die noch einen Bezug zur Gegenwart haben
  • ese / esa / esos / esas für etwas weiter in der Vergangenheit liegende Ereignisse
  • aquel / aquella / aquellos / aquellas für weit entfernte Ereignisse in der Vergangenheit

Schauen wir uns das mal im Kontext an:

  • Esta semana por fin vamos a comprar un gatito. Ya lo visitamos un par de semanas atrás. Aquella noche soñé con llamarlo Manolo al gato. (Diese Woche kaufen wir uns endlich ein Kätzchen. Wir haben es schon vor ein paar Wochen besucht. In jener Nacht habe ich davon geträumt, den Kater Manolo zu nennen.)

Kätzchen.jpg

Demonstrativpronomen in Redewendungen

In Redewendungen findet sich vor allem die unbestimmte Form eso, die wie die anderen neutralen Formen aquello und esto alleine stehen und ganze Sätze ersetzen kann.

Redewendungen.jpg

Nun weißt du schon einiges über die spanischen Demonstrativpronomen und -begleiter. Denk immer daran, dass du sie in Geschlecht und Anzahl an das entsprechende Substantiv anpassen musst und dass du, wenn du möchtest, mit ihnen Substantive und sogar ganze Sätze ersetzen kannst. Mit ein bisschen Übung wird dir das bestimmt ganz leicht fallen!

Alle Videos im Thema

Videos im Thema

Demonstrativpronomen und -begleiter (1 Video)