30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Adjektive - Bildung und Gebrauch

Wie bildet und gebraucht man spanische Adjektive (Eigenschaftswörter)?

Wie beschreibe ich im Spanischen Dinge?

Bestimmt hast du schon mal was von den Wie-Wörtern gehört? Im Spanischen benötigst du, um etwas näher beschreiben zu können, wie in jeder anderen Sprache auch, Adjektive (Eigenschaftswörter oder Wie-Wörter). Hier wollen wir uns einmal anschauen, wie sie gebildet und verwendet werden.

Wie werden regelmäßige Adjektive im Spanischen gebildet?

Anders als im Deutschen musst du Adjektive im Spanischen bezüglich Geschlecht und Anzahl an das entsprechende Substantiv angleichen. Bei den Adjektiven, die in der (männlichen) Grundform auf -o enden, sieht das wie folgt aus:

regelmäßigeAdjektive.jpg

  • un lápiz rojo - una flor roja (ein roter Stift - eine rote Blume)
  • un perro blanco - una tiza blanca (ein weißer Hund - eine weiße Kreide)
  • amigos simpáticos - amigas simpáticas (sympathische Freunde - sympathische Freundinnen)
  • los ejercicios nuevos - las tareas nuevas (die neuen Übungen - die neuen Hausaufgaben)

2_0009_Schulaufgabe.jpg

Beachte: Bei mehreren beschriebenen Dingen oder Personen verwendest du nur dann die weibliche Pluralform eines Adjektivs, wenn die Gruppe ausschließlich aus weiblichen Personen oder Gegenständen besteht:

  • las primas simpáticas (die netten Cousinen)
  • las casas y las calles bonitas (die schönen Häuser und Straßen)

Ist in einer Gruppe hingegen auch nur ein einziges männliches Substantiv enthalten, wird das männliche Adjektiv verwendet:

  • Tengo tres primas y un primo. Mis primos son muy simpáticos. (Ich habe drei Cousinen und einen Cousin. Meine Cousins sind sehr nett.)
  • Las casas y los jardines de este barrio son bonitos. (Die Häuser und Gärten dieses Viertels sind schön.)

Wie werden andere Adjektive im Spanischen angepasst?

Nun weißt du, wie die meisten Adjektive, die auf -o enden, an das Substantiv angeglichen werden. Du weißt aber sicherlich auch, dass nicht alle spanischen Adjektive auf -o enden. Diese weiteren Adjektivformen bilden Ausnahmen beim Angleichen.

Es gibt Adjektive, die auf anderen Vokale enden - fallen dir einige ein? Zum Beispiel auf -e, -í, -ú oder -ista. Diese Adjektive werden im Singular nicht angeglichen – sie enden auf den genannten Vokalen, egal, ob das Substantiv männlich oder weiblich ist. Sie erhalten aber im Plural das übliche -s oder -es. Man bezeichnet sie als unveränderliche Adjektive:

  • el chico / la chica inteligente (der intelligente Junge / das intelligente Mädchen)
  • los chicos / las chicas inteligentes (die intelligenten Jungen / die intelligenten Mädchen)
  • el profe / la profe israelí (der israelische Lehrer / die israelische Lehrerin)
  • los profes israelí(e)s / las profes israelí(e)s (die israelischen Lehrer / die israelischen Lehrerinnen) → zwei mögliche Schreibweisen im Plural
  • el hombre / la mujer hindú (der hinduistische Mann / die hinduistische Frau)
  • los hombres / las mujeres hindúes (die hinduistischen Männer / die hinduistischen Frauen)
  • el niño / la niña deportista (der sportliche Junge / das sportliche Mädchen)
  • los niños / las niñas deportistas (die sportlichen Jungen / die sportlichen Mädchen)

Unveränderliche Adjektive

Außerdem gibt es Adjektive, die auf -án, -és, -ín, -ón oder -ol enden. Bei ihnen wird in der weiblichen Form ein -a und im Plural -es angehängt.

  • el chico francés - la chica francesa - los chicos franceses (der französische Junge - das französische Mädchen - die französischen Kinder) (Ojo: laut Betonungsregel verliert das Adjektiv durch das Anhängen von -a oder -es seinen Akzent, da die zu betonende Silbe nun automatisch betont wird)
  • el hombre español - la mujer española - las personas españoles (der spanische Mann - die spanische Frau - die spanischen Personen)
  • mi padre alemán - mi madre alemana - mis padres alemanes (mein deutscher Vater - meine deutsche Mutter - meine deutschen Eltern)

09_chloé_deutschland.jpg

Keine Regel ohne Ausnahme: die Adjektive cortés (höflich) und marrón (braun) haben keine separate weibliche Form; lediglich der Plural wird markiert:

  • el hombre cortés - la mujer cortés - los chicos corteses (der höfliche Mann - die höfliche Frau - die höflichen Kinder)
  • el coche marrón - la bici marrón - los muebles marrones (das braune Auto - das braune Fahrrad - die braunen Möbel)

Achte auch hier wieder auf den im Plural wegfallenden Akzent (corteses, marrones).

Auch einige komparativ verwendete Adjektive, die auf Konsonanten enden, wie menor (jünger), mayor (älter), peor (schlechter) oder mejor (besser), haben keine separate weibliche Form, sondern nur eine Singular- und eine Pluralform. Sie zählen also ebenfalls zu den unveränderlichen Adjektiven:

  • mi hermano menor - mi hermana menor - mis hermanos menores (mein jüngerer Bruder - meine jüngere Schwester - meine jüngeren Geschwister)
  • el mejor estudiante - la mejor estudiante - los mejores estudiantes (der beste Schüler - die beste Schülerin - die besten Schüler)

Aufpassen musst du bei Adjektiven, die auf -z enden. Da im Spanischen nie ein e oder ein i auf ein z folgt, wird das z zu einem c.

  • el chico feliz - la chica feliz - los chicos felices (der glückliche Junge - das glückliche Mädchen - die glücklichen Kinder)

8854_Mädchen_mit_Eis_in_der_Hand.jpg

Wo stehen Adjektive in spanischen Sätzen?

Wie dir sicher bei den obigen Beispielen schon aufgefallen ist, stehen Adjektive normalerweise hinter Substantiven. Das bleibt auch so, wenn man die Formulierung in einen Satz einbaut. Hinzu kommt, dass die Adjektive dann genauso wie im Deutschen mit ser (sein) stehen können:

  • El profesor usa un lápiz rojo y tiza blanca. (Der Lehrer benutzt einen roten Stift und weiße Kreide.)
  • Tus amigos son muy simpáticos. (Deine Freunde sind sehr sympathisch.)
  • Pilar es muy lista. (Pilar ist sehr klug.)

Natürlich gibt es auch hier wieder Ausnahmen - manche Adjektive stehen auch vor dem Substantiv:

  • dulce miel (süßer Honig)
  • poca paciencia (wenig Geduld)
  • próxima pregunta (nächste Frage)
  • rara vez (selten)
  • mejor amigo (bester Freund)

Einige Adjektive werden beim Voranstellen verkürzt und verlieren in der männlichen Form ihre Endsilbe:

  • Lorca era un gran escritor. (Lorca war ein großartiger Schriftsteller.) → von grande
  • Escribió un buen libro. (Er schrieb ein gutes Buch.) → von bueno
  • Su primer libro fue un gran éxito. (Sein erstes Buch war ein großer Erfolg.) → von primero / grande
  • Hoy estás de mal humor. (Heute hast du schlechte Laune.) → von malo

Mit Ausnahme von gran werden die weiblichen Formen dieser Adjektive beim Voranstellen allerdings nicht verkürzt:

  • Allende es una gran escritora. (Allende ist eine großartige Schriftstellerin.)
  • Escribió una buena novela. (Sie hat einen großartigen Roman geschrieben.)
  • Me gusta su primera novela. (Mir gefällt ihr erster Roman.)
  • Tenías mala suerte. (Du hattest Pech.)

Kleeblatt.jpg

Adjektive, die ihren Sinn verändern

Wie dir sicherlich aufgefallen ist, heißt grande zwar groß, aber wenn man es verkürzt (gran) vor ein Substantiv stellt, erhält es den Sinn großartig. Durch die veränderte Stellung im Satz hat das Adjektiv also auch seine Bedeutung verändert. Schauen wir uns an, bei welchen Adjektiven dies noch auftritt:

Bedeutungsänderung.jpg

Nun weißt du schon sehr viel über die Adjektive im Spanischen. Denk immer daran, dass du alle Adjektive (außer die unveränderlichen) in Geschlecht und Anzahl an das entsprechende Substantiv angleichen musst, dann wird dir auch dieses Thema mit ein bisschen Übung bestimmt bald ganz leicht fallen!