30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

„Lenz“ – Interpretationsansatz und Rezeptionsgeschichte (Büchner) – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, die Übungen sind zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übungen zu nutzen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung „Lenz“ – Interpretationsansatz und Rezeptionsgeschichte (Büchner)

Büchner war ein erklärter Gegener von Schillers Idealismus. Warum war das so? Büchner legt seinem Lenz die entsprechenden Argumente in den Mund. Aber gegen die Vormacht der Weimarer Klassik kam Büchner nicht an. Er schien vergessen. Erst die Naturalisten entdeckten ihn wieder. Das Video erklärt, warum und was das mit seinem radikalen Realismus zu tun hat. Es wird außerdem erläutert, von welchen Stilmitteln Büchners die modernen Autoren besonders begeistert waren. Außerdem wird auf die im Lenz gestellte Frage nach Gott eingegangen. Zusätzlich erfährt man, welches Schicksal die persönlichen Zeugnisse Büchners hatten. Und warum die Tatsache, dass fast alles verschollen ist, den Interpretationen Tür und Tor geöffnet hat. Schließlich erfährt man auch, wieviele zeitgenösssische Künstler von Büchners LENZ beeinflusst waren und warum. Viel Spaß beim Angucken.

mehr »
Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Fasse zusammen, was nach der Niederschrift des Manuskripts mit dem Text geschah.
Beschreibe fünf Aspekte der Moderne, die Büchner bereits in seiner Erzählung aufgreift.
Begründe, warum Büchner als Frühnaturalist gelten kann.
Ordne einem der fünf Aspekte der Moderne eine passende Textpassage aus der Erzählung zu.
Fasse zusammen, was die verschiedenen Autoren über Büchner und die Erzählung „Lenz“ dachten.
Zeige, warum Büchner auch als Früh-Sozialist und Früh-Expressionist gelten kann.