30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Das Verlaufsprotokoll

Ein Verlaufsprotokoll ist eine Möglichkeit, eine Diskussion, eine Versammlung oder andere Ereignisse zu protokollieren, indem der Verlauf in chronologischer Reihenfolge aufgeschrieben wird.

Was ist ein Verlaufsprotokoll?

Um eine Versammlung, eine Diskussion, eine Unterrichtsstunde oder sonstige Ereignisse zu protokollieren, bietet sich ein Verlaufsprotokoll an. Ein Verlaufsprotokoll ist eine sachliche, stichpunktartige Zusammenfassung, die in der indirekten Rede und in der Zeitform Präsens verfasst wird. Die Äußerungen der Teilnehmer der Diskussion werden sinngemäß wiedergegeben und der Verlauf des Ereignisses in chronologischer Reihenfolge niedergeschrieben. Neben dem Ablauf können auch Entscheidungen und die damit verbundenen Argumentationen protokolliert werden. Hauptziel des Verlaufsprotokolls ist es, die vorgetragenen Redebeiträge für andere nachvollziehbar zu gestalten. Dabei sollte das Verlaufsprotokoll, wenn möglich, die folgenden Dinge enthalten:

  • Protokollkopf: Datum, Ort, Beginn und Ende der Veranstaltung, Teilnehmer und gegebenenfalls abwesende Personen
  • Punkte der Tagesordnung: nur wenn vorhanden
  • kurze und sachliche Wiedergabe: Beschlüsse und deren Entstehungen
  • Unterschriften: Protokollführer und Vorsitzende
  • Anlagen: wenn vorhanden

Wie du siehst, wird in einem Verlaufsprotokoll nicht nur das Ergebnis, sondern vor allem Redebeiträge und der chronologische Verlauf einer Diskussion festgehalten!