30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Immanuel Kant – Exkurs

Immanuel Kant war ein Philosoph der Aufklärung, der mit seinem bahnbrechenden Werk „Die Kritik der reinen Vernunft“ die Philosophie revolutionierte und den Weg für eine moderne Philosophie ebnete.

Wer war Immanuel Kant?

Immanuel Kant war ein deutscher Philosoph der Aufklärung, der am 22. April 1724 in Königsberg geboren wurde und am 12. Februar 1804 starb. Er war eines von acht Geschwistern, von denen allerdings nur vier das Erwachsenenalter erreichten. Der Mutter waren Bildung und Religion sehr wichtig, sie erzog ihre Kinder daher streng gläubig. Kant wurde früh gefördert, weswegen er schon mit 16 studieren konnte. Er interessierte sich neben der Philosophie auch sehr für die Naturwissenschaften und lernte viel über die Theorien von Leibniz und Newton, welche ihn für sein späteres Leben maßgeblich prägten. Kant schuf eine neue Perspektive in der Philosophie und läutete mit seinem Werk „Kritik der reinen Vernunft“ einen Wendepunkt ein. So machte er sein wohl wichtigstes Zitat „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“, das auf dem lateinischen Sprichwort sapere aude beruht, 1784 zum Leitspruch der Aufklärung. Die zentrale Denkweise der Aufklärung war, dass man nicht mehr nach den göttlichen Vorstellungen der Kirche handeln, sondern ein eigenverantwortliches Denken und Tun anstreben sollte.