30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Was bedeutet Taxonomie?

Einfach lernen mit Videos, Übungen, Aufgaben & Arbeitsblättern

Taxonomie

Die Taxonomie ist ein Teilgebiet der Biologie, das sich damit beschäftigt, Lebewesen in ein System einzuordnen. Dieses System folgt der Verwandtschaft der Arten untereinander und ist hierarchisch aufgebaut.

Alle Lebewesen der Erde gehen auf einen gemeinsamen Vorfahren zurück. Durch Mechanismen der Evolution haben sich mit der Zeit alle heutigen auf der Erde lebenden Arten entwickelt. Der Job eines Taxonomen ist es zu rekonstruieren, welche Arten und Gruppen einen gemeinsamen Vorfahren haben und damit näher verwandt sind. Sie sind für die Erstellung der Stammbäume von Lebewesen zuständig. Dazu verwenden Taxonomen Begriffe, die der allererste Taxonom Carl von Linné entwickelt hat und die von anderen Forschern weiterentwickelt wurden.

Demnach teilt man alle Lebewesen zuerst in eine der drei Domänen Eukarya, Bacteria oder Archaea ein. Die nächste Kategorie ist das Reich der Lebewesen, dann folgt der Stamm, die Klasse, die Ordnung, die Familie, die Gattung und schlussendlich die Art. Merken kann man sich das übrigens mit Hilfe der Abkürzung RSKOFGA, gesprochen erskofga.