30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Gesunderhaltung des Körpers - positive Effekte von Sport

Sport und Bewegung, gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf sind die Schlüssel für einen gesunden Lebensstil.

Wie bleibe ich fit?

Fitte Menschen sind gesünder, leistungsfähiger und häufig glücklicher. Doch wie hält man sich denn eigentlich fit? Dazu gibt es viele unterschiedliche Meinungen, Ratschläge und Strategien. Nicht alle davon sind vertrauenswürdig und helfen wirklich. Auch ist es wichtig zu wissen, dass es nicht den einen gesunden Lebensstil gibt, sondern dass viele Faktoren die Gesundheit und Fitness eines Menschen beeinflussen. Wissenschaftlich bewiesen ist, dass die Ernährung, Bewegung, der Schlaf und der Konsum von Drogen oder anderen schädlichen Substanzen einen großen Einfluss auf die allgemeine Gesundheit hat.

fit bleiben

Gesunde Ernährung

Gerade die Ernährung ist ein sehr strittiges Thema. Fast jeder hat eine eigene Vorstellung davon, wie die gesunde Ernährung aussieht und diese Vorstellungen können sich stark unterscheiden. Aber auch hier gibt es nicht die eine perfekte Ernährung. Es gibt viele Wege, die zum Ziel führen. Eine gesunde Ernährung sollte daher vor allen Dingen ausgewogen und abwechslungsreich sein. Doch was bedeutet das? Deine Ernährung ist abwechslungsreich und ausgewogen, wenn du viele verschiedene Lebensmittel isst und keine Sorte von Lebensmitteln viel häufiger isst als alle anderen. Es ist zum Beispiel ungesund nur jeden Tag Pommes zu essen oder extrem große Mengen an Fleisch jeden Tag. Genauso wäre es aber auch ungesund, wenn jemand immer nur Salat isst. Die Mischung macht hier den Unterschied. Außerdem sollte man bei der Ernährung beachten, dass man mit der Nahrung nicht mehr Energie zu sich nimmt, als der Körper benötigt. Isst man nämlich zu viel, bekommt man leicht Übergewicht und das hat einen schlechten Einfluss auf das Herz-Kreislauf System und die Entstehung vieler anderer Krankheiten. Als letztes ist es bei der Ernährung aber besonders wichtig, dass es dir schmeckt. Denn wer immer unglücklich ist, lebt auch nicht gesund.

Sportler

Sport und Bewegung

Der Körper des Menschen ist darauf ausgelegt sich täglich viel zu bewegen. Unsere Vorfahren waren Ausdauerläufer. Heut sind wir allerdings eher Ausdauer-am-Schreibtisch-Sitzer. Dieser Wandel in unserem Lebensstil führt dazu, dass sich die meisten Menschen heute zu wenig bewegen. Um das auszugleichen, machen viele Menschen Sport. Beim Sport werden Kalorien verbrannt. Wenn man regelmäßig Sport macht, nimmt man also nicht so schnell zu. Außerdem stärkt der Sport die Muskeln, sie werden größer und stärker. Auch das Herz-Kreislauf System wird beim Sport trainiert. Das Herz eines Ausdauersportlers ist viel stärker und schlägt daher langsamer. Das wirkt sich auf den Blutdruck aus und verringert die Gefahr für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle. Auch die Lunge profitiert von viel Sport, sie wird leistungsfähiger und kann auch unser Gehirn mit mehr Sauerstoff versorgen. Sport und Bewegung löst außerdem häufig die Ausschüttung von Glückshormonen aus und wirkt daher positiv auf unsere Stimmung und kann Stress reduzieren.

gesundes Essen

Schlaf

Im Schlaf regeneriert sich unser Körper und auch unser Gehirn. Das Gehirn verarbeitet die Eindrücke des Tages und bereitet sich darauf vor, wieder neue Informationen aufnehmen und verarbeiten zu können. Ausreichend Schlaf ist also wichtig, um leistungsfähig zu bleiben. Außerdem hat man ausgeschlafen auch bessere Laune. Beim Schlaf sollte man beachten, dass Kinder mehr Schlaf brauchen als Erwachsene. Ein Kind in der 6. Klasse sollte ca. 10-11 Stunden pro Tag schlafen. Für einen Erwachsenen reichen dagegen auch 8 Stunden.

Drogen und andere schädliche Substanzen

Einen sehr schlechten Einfluss auf unsere Gesundheit und Fitness haben dagegen Drogen und andere schädliche Substanzen. Viele von ihnen sind stark suchterzeugend. Außerdem können sie krebserregend sein und das Herz-Kreislauf-System schädigen. Daher sollte man diese Substanzen so weit es geht vermeiden, um fit zu bleiben. Allerdings sind einige dieser Substanzen, wie zum Beispiel Alkohol und Zigaretten, sehr weit verbreitet in unserer Gesellschaft. Daher ist es wichtig einen gesunden Umgang mit ihnen zu lernen. Sicher ist aber, dass diese Substanzen gerade für Kinder besonders schädlich sind. Das Gehirn von Kindern und Jugendlichen ist noch nicht vollständig entwickelt und nimmt daher besonders stark Schaden vom Drogenkonsum. Daher ist es sehr wichtig, die Altersgrenzen für Drogen einzuhalten.

keine Drogen

Alle Videos zum Thema

Videos zum Thema

Gesunderhaltung des Körpers - positive Effekte von Sport (2 Videos)

Alle Arbeitsblätter zum Thema

Arbeitsblätter zum Thema

Gesunderhaltung des Körpers - positive Effekte von Sport (1 Arbeitsblatt)