Zwischenzeugnis-Aktion: 30 Tage ohne Risiko testen!

Jetzt von der Qualität unserer Inhalte überzeugen, Aktion verlängert bis 27.02.2017.

Zwischenzeugnis-Aktion: 30 Tage ohne Risiko testen!

Zufrieden oder Geld zurück, eine Mail an kein-risiko@sofatutor.com genügt (30 Tage ab Kauf).

Reaktionen mit Metallkomplexen 12:48 min

Informationen zum Video
4 Kommentare
  1. 001

    Hallo, das hängt von der Koordinationsfähigkeit des Liganden ab. NH3 gibt eine stärkere Bindung als H2O, da das nichtbindende Elektronenpaar im NH3 durch die geringere Elektronegativität stärkere Bindungen eingeht als das entsprechende Elektronenpaar im H2O. SCN- ist negativ geladen und liefert noch stärkere Bindungen.
    Ein zweiter Faktor ist natürlich die Konzentration. Die oben genannte Abfolge gilt natürlich nur bei vergleichbar hohen Konzentrationen der beteiligten Liganden.
    Alles Gute

    Von André Otto, vor etwa einem Jahr
  2. Bild

    Hallo! Woher weiß man im Vorfeld, ob es zum Ligandenaustausch kommt oder nicht?

    Von Alexandra B., vor etwa einem Jahr
  3. 001

    Bei Ionen sagt man "Ladung":
    F-, Cl-, Br-, I- ist klar.
    CN-, OH- ist auch klar.
    H2O, NO, CO haben keine Ladung (Teilchen von Verbindungen).
    Metalle:
    Hauptgruppen: Ladung entspricht der Gruppennummer (Al 3+, Pb 4+)
    Nebengruppen: Ladung meist gleich der Gruppennummer (Cr 6+)
    Ausnahmen: Fe 3+, Fe 2+, Co 3+, Co 2+, Ni 2+

    Von André Otto, vor mehr als 2 Jahren
  4. Default

    Gibt es eine liste für die oxidationszahl des zentralatoms in komplexen? wie bestimmt man die oxidationszahl der komplexe?
    zb. gibt es CN- das hat immer die ox.-zahl -1
    gibt es noch mehr regeln?

    Von Lea Seyda, vor mehr als 2 Jahren