Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Informationen zum Video
8 Kommentare
  1. 001

    Kleine unpolare Moleküle weisen eine geringere Oberfläche als große unpolare Moleküle auf. Daher ist die zwischenmolekulare van - der - Waals - Anziehung zwischen den Teilchen geringer. Im Ergebnis können die Kräfte durch geringere Energiezufuhr aufgehoben werden. Das Ergebnis sind niedrigere Siedetemperaturen der entsprechenden Verbindungen. Da im Rektifikationsturm unten die größte Hitze ist, steigen die niederen Kohlenwasserstoffe nach oben.
    Alles Gute

    Von André Otto, vor 5 Monaten
  2. Default

    wieso steigen die kleinen moleküle nach oben und wieso bleiben die großen unten ?

    Von Sabine Durlach2, vor 5 Monaten
  3. 7 img 1864

    Super Video ! Besser kann man es nicht machen !

    Von Li Don De M., vor mehr als einem Jahr
  4. Default

    Vielen vielen Dank, Sie haben mir sehr geholfen! :)

    Von Zainab, vor etwa 2 Jahren
  5. 001

    Es geht um Kohlenwasserstoffe. Durch die Vielfalt der organischen Chemie gibt es im Siedebereich von 35 °C bis 400 °C für praktisch jede ganzzahlige Siedetemperatur einen Kohlenwasserstoff. Damit steht man vor einem komplizierten Trennproblem. Das möchte ich an folgenden Beispielen illustrieren. In Klammern gebe ich jeweils die Siedetemperaturen an:
    A) Gemisch aus n-Pentan (36 °C) und n-Heptan (98 °C). Differenz: 62 °C. Die Trennung ist mit einer einfachen Destillation möglich.
    B) 2,3 – Dimethylbutan (58 °C) und n-Heptan (98 °C). Differenz: 40 °C. Eine einfache Destillation reicht nicht aus. Im Labor verwendet man dafür eine Festkörperkolonne.
    C) n – Heptan (98 °C) 2,2,4 – Trimethylpentan (99,5 °C). Differenz: 1,5 °C. Für eine solche Stofftrennung benötigt man eine Glockenbodenkolonne mit vielen Böden.
    Zum Vergleich: Für die Trennung von Wasser (100 °C) und Essigsäure (118 °C) (Differenz: 18 °C) verwendet man eine Kolonne mit 17 Glockenböden.
    Für eine gute Trennung ist es wichtig, dass die Rektifikation sehr langsam abläuft. Dass ist wichtig, damit sich Gleichgewichte zwischen der Gasphase und der flüssigen Phase jeweils einstellen können.
    Für einen guten Trenneffekt sind erforderlich:
    1. Hohe Zahl an Glockenböden.
    2. Sehr langsame Destillation.
    Der Betrieb moderner Rektifikationskolonnen wird häufig durch Computer geregelt.
    Wie aufwendig die Stofftrennung durch Rektifikation ist, kann man an folgenden Zahlen erkennen:
    1. Benzin als Vergaserkraftstoff kostet in Deutschland etwa 1,60 Euro/pro Liter. Benzin ist ein Stoffgemisch.
    2. n – Octan ist Bestandteil von Benzin. Es ist ein reiner Stoff. Ein Chemikalienanbieter verkauft zurzeit einen Liter Octan für 138 (!) Euro.
    Alles Gute

    Von André Otto, vor etwa 2 Jahren
  1. Default

    Sie sagen in der Minute 1:05 : "Rohöl ist ein Erdölgemisch von vielen Kohlenwasserstoffen, wie kann man diese Verbindungen voneinander trennen?" Welche Verbindungen meinen Sie damit?
    Ich habe bald ein Referat über die fraktionierte Destillation, könnten Sie mir vielleicht noch ein paar Informationen geben?

    Von Zainab, vor etwa 2 Jahren
  2. 001

    Fragen? Ruf uns einfach an!
    030-515 88 22 20
    MO-FR und SO 10-19 UHR zum Festnetzpreis

    Von André Otto, vor mehr als 2 Jahren
  3. Default

    ich brauch die Textversion davon

    wenn ihr sie nicht veröffentlichen wollt, schickt sie doch bitte an meine Mailadresse

    Von Bdeurope, vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare