Textversion des Videos

Transkript Elektrischer Stromkreis

Was ist eigentlich ein Stromkreis? Ein Stromkreis besteht aus einem Verbraucher, in diesem Fall einer Glühbirne und einer Spannungsquelle und einigen Leitungen, um den Kreis zu schließen. Wir betrachten nun einen einfachen Stromkreis, bestehend aus einem Widerstand und einer Spannungsquelle. Um das System zu verstehen, nehmen wir einige Messungen vor. Wir verwenden in diesem Fall ein Strommessgerät, auch Amperemeter genannt, und ein Spannungsmessgerät, auch Voltmeter genannt. Weitere Messungen sind nicht notwendig, da über allen Bauteilen dieselbe Spannung abfällt und durch alle Leiter derselbe Strom fließt. Wir wollen nun verstehen, was eigentlich passiert. Es macht nämlich keinen Sinn, etwas zu berechnen, was wir nicht verstanden haben. Deswegen verzichten wir hier darauf. In einem Stromkreis fließen Ladungen, typischerweise Elektronen. In einem Wasserkreislauf fließt Wasser. Dieses einfache, anschauliche Modellsystem soll dem besseren Verständnis dienen. Wir vergleichen nun die Bauelemente des Stromkreises mit denen des Modellsystems, dem Wasserkreislauf. Das Wasser repräsentiert die Elektronen, die Rohrleitungen die verwendeten Verbindungskabel. Eine Spannungsquelle wird gebildet durch eine Pumpe. Ein Widerstand entspricht einem Drosselventil. Ein Kondensator kann durch eine Membran in einer Druckkammer nachgebildet werden, eine Spule durch eine Turbine mit einem Schwungrad. Doch dazu später mehr. Ein Strommessgerät korrespondiert mit einem Wasserzähler, ein Spannungsmessgerät mit einem Differenzdrucksensor. Nun noch einmal zurück zum elektrischen Stromkreis: Wenn nun an einem Ort eine bestimmte Menge an Ladung (bzw. Wasser) bewegt wird, muss dies auch für jeden anderen Ort in diesem Stromkreis gelten. Ebenso muss die Spannung (bzw. der Druck) an der Spannungsquelle dem Abfallen über dem Verbraucher entsprechen. Nun zurück zu unserem Wassermodell in Bildern: Leitungen werden zu Rohren, Spannungsquellen zu Pumpen und Widerstände zu Reduzierungen des Querschnitts, die den Druck vermindern. Ein Kondensator entspricht einer Druckkammer, die in der Mitte durch eine dehnbare Membran getrennt ist. So wird sichergestellt, dass genauso viel Wasser auf der einen Seite hineinfließt, wie auf der anderen Seite hinausfließt. Eine Spule entspricht einer Turbine mit einem Schwungrad. Das heißt, die Turbine versucht stets das weiterzumachen, was sie bisher tat. Wenn also die Turbine stillsteht, verhindert sie zunächst ein Anlaufen des Stromes, fließt ein Strom, verhindert sie ein abruptes Ende. Nun zur Reihenschaltung zweier Widerstände R1 und R2, die zu einem Gesamtwiderstand RG zusammengefasst werden. Der Strom durch alle Bauteile in einer Reihenschaltung ist stets gleich. Der Strom durch den Widerstand R1 ist also identisch mit dem Strom durch den Widerstand R2, welcher wiederum identisch ist mit dem Strom durch den gedachten Ersatzwiderstand RG. RG wiederum entspricht einer Summe aus dem Widerstand R1 und R2. Bei einer Parallelschaltung ist die Spannung über allen Bauteilen identisch, wo hingegen sich der Gesamtstrom als eine Summe der Einzelströme darstellen lässt.

Informationen zum Video
25 Kommentare
  1. Default

    Sie reden zu schnell

    Von Moritz S., vor 4 Tagen
  2. Karsten

    @Andrea Heckman

    Ein elektrischer Widerstand ist alles was den Strom am fließen durch einen Leiter aufhält. Stellt man sich den Strom als Elektronenfluß vor, wird der Widerstand durch die Atome bewirkt, auf die die Elektronen auf ihrem Weg treffen. Schwingen diese Atome auch noch, wird der Widerstand um so größer. Den Widerstand gibt es also immer.

    Ein technischer Widerstand wird eingesetzt um den Strom nach oben zu begrenzen, also als Schutzwiderstand.

    Von Karsten Schedemann, vor 3 Monaten
  3. Default

    Was genau ist eigentlich ein Widerstand, wofür wird er gebraucht; dasselbe frage ich mich auch bei der Spule...

    Von Andrea Heckman, vor 3 Monaten
  4. Default

    cool gemacht
    :)

    Von A Fechner, vor 6 Monaten
  5. Adrian1 new

    er sagt es viel zu scnell

    Von Adrian Falk S., vor 6 Monaten
  1. Default

    Viel zu schnell erklärt.

    Von Estonez, vor 8 Monaten
  2. Default

    Ich kenne davon vieles nicht und ist sehr schnell vorgelesen sonst aber gut Aber für was was so viel geld kostet ein bisschen zu schlecht. Bitte eine neue Version

    Von Sboenchendorf, vor 8 Monaten
  3. Default

    Eine ordentlichere Schrift könnte man besser lesen...:-(

    Von Maria H., vor 9 Monaten
  4. Default

    schlecht

    Von Sisook, vor 12 Monaten
  5. Default

    sehr gut! very good! bien!

    Von Azow, vor etwa einem Jahr
  6. Default

    voll schlecht

    Von Theo Haase, vor etwa einem Jahr
  7. Default

    schlecht

    Von Birgitt L., vor etwa einem Jahr
  8. Default

    :-) ;-)

    Von Physiojavea, vor etwa einem Jahr
  9. Default

    Ich fand es gut ich habe es kapiert

    Von Physiojavea, vor etwa einem Jahr
  10. Antworten vom schlaumeier

    Etwas zu schnell. Man bekommt nicht mit wo welche Spannung/Stromstärke gemessen wird.

    Von Klaus 11, vor etwa einem Jahr
  11. Default

    Schlecht gemacht

    Von Roland 4, vor mehr als einem Jahr
  12. Default

    die meissten der geräte kenne ich garnicht

    Von Ahmet2mete, vor mehr als einem Jahr
  13. Default

    Danga , Hans jetz verstanden stimmt war schnell aber egal passt wem man sich konzentriert

    Von Beer Meyer, vor mehr als einem Jahr
  14. Default

    Ich habe es nicht verstanden Sie haben einbisschen zu schnell gesprochen... Trotzdem gut:D

    Von Yunmi220, vor mehr als einem Jahr
  15. Default

    sehr gut! Ich finde sie haben nicht zu schnell gesprochen.

    Von Laraahrens, vor mehr als einem Jahr
  16. Default

    hellgrün ist nicht die am leserlichste sprache :S

    Von Mykids, vor etwa 3 Jahren
  17. Default

    Viiiiiiiiiel zu schnell.. Einfach zwischendurch kleine Sprechpausen und auch etwas langsamer reden.

    Von Gumpi, vor mehr als 3 Jahren
  18. Default

    klares Video, aber leider viel zu schnell gesprochen

    Von Hjvi, vor mehr als 4 Jahren
  19. Default

    Könnte ausführlicher und besser erklärt sein >.<

    Von Cassandra, vor mehr als 4 Jahren
  20. Default

    schließ ich mich an

    Von Heavenmuelli, vor fast 5 Jahren
Mehr Kommentare