Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Informationen zum Video
2 Kommentare
  1. Giuliano test

    @Sorri:
    Die Zufallsgröße X gibt den Gewinn an. Du kannst hier also ganz konkret eine Verteilung angeben mit X als Gewinn und P(X) mit der jeweiligen Wahrscheinlichkeit. Welchen Gewinn kann der Spielende haben?
    X= -1 € (keine Bildkarte wird gezogen)
    X= + 0,5 € ( 1,5 € - 1€ (Einsatz), wenn Karo-Bildkarte)
    X= + 1 € (2 - 1 €, wenn Herz-Bildkarte)
    X= + 1,5€ (2,5-1€, wenn Pik-Bildkarte)
    X= + 2€ (3-1 €, wenn Kreuz-Bildkarte)
    Nun guckst du dir die 20 Karten genau an und erkennst, dass die Wahrscheinlichkeiten für die einzelnen Zufallsgrößen nicht mit der Bernoulli-Formel berechenbar sind.
    20 Karten: 10 Bildkarten (6 Karo, 2 Herz, 1 Pik, 1 Kreuz) und 10 Nicht-Bildkarten.
    Es ergeben sich unterschiedliche Wahrscheinlichkeiten für die Zufallsgröße X. Hier liegt aber nicht ein Bernoulli-Versuch zugrunde (Erfolg-Misserfolg und so weiter).
    Ich hoffe, dass ich helfen konnte.

    Von Giuliano Murgo, vor mehr als 2 Jahren
  2. Default

    Warum ist die Zufallsgrösse nicht binominal verteilt?

    Von Sorri, vor mehr als 2 Jahren