Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Informationen zum Video
5 Kommentare
  1. 001

    Hallo Herr Otto,
    danke, dass Sie auf meine Frage so schnell geantwortet haben.
    Viele Grüße
    Dina

    Von André Otto, vor etwa einem Jahr
  2. 001

    Hallo,

    Reaktionsenthalpie ist die Reaktionswärme bei konstantem definierten Druck. Für die Untersuchungen im Video sind beide Begriffe gleich zu verwenden.
    Im Video wird bei 5:30 NICHT durch die Kehrwerte dividiert. Es wurde durch die Werte dividiert ODER mit den Kehrwerten multipliziert.
    Aber das war wohl auch gemeint.
    Eine Erklärung wurde auch gegeben: Die Reaktionswärme sollte pro mol Umsatz bezogen auf einen Liter Lösung berechnet werden. Da aber mit einer Lösung von 0,5 mol/l und einer Flüssigkeitsmenge von 0,1 l gearbeitet wurde, wird dadurch dividiert, um 1 mol zu erhalten (zu normieren).
    Man kann auch zweimal eine Proportion aufstellen, was nicht sehr ersprießlich ist.
    Alternativ kann man so vorgehen:
    Ein Volumen von 0,1 l mit einer Konzentration von 0,5 mol/l ergibt eine Stoffmenge von 0,05 mol oder 1/20 mol. Um 1 mol zu erhalten, muss man entweder mit 20 multiplizieren oder durch 0,05 (1/20) teilen.
    Alles Gute

    Von André Otto, vor etwa einem Jahr
  3. Default

    hallo! ich habe unter anderem dieselbe Frage wie Anikii: Was ist der Unterschied zwischen der reaktionswärme und der reaktionsenthalpie?
    Und wieso musste man bei ca. 5min30 durch den Kerhwert von 0,5 und 100 rechnen?Ich finde das wird im Video nicht genau erläutert.

    Von Dina Chouli, vor etwa einem Jahr
  4. Default

    Guten Morgen Hr Otto!
    Ich weiß nicht ,was der Unterschied zwischen Reaktionswärme und Reaktionsenthalpie ist und woher das Minuszeichen bei Q=-c.m.t/n kommt,denn im Physik hat man ja nicht.

    Von Aniikii, vor etwa einem Jahr
  5. Default

    sehr gut und verständlich erklärt :)

    Von Saira Akr, vor fast 2 Jahren