sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

1. Okt 2019

Nachts im Museum – sofatutor beim Science-Slam im Naturkundemuseum

Die Workshop Days im Juli dieses Jahres waren ein voller Erfolg. Das gesamte Team konnte viele neue und spannende Eindrücke sammeln. Als Dankeschön dafür ging es für unsere Workshop-Geber/-innen zum Science-Slam ins Berliner Naturkundemuseum.

Am Donnerstag machten alle Workshop-Geber/-innen früher Feierabend, um das Dankeschön-Geschenk für ihre tolle Arbeit bei den sofatutor-Workshop-Days einzulösen. Der Abend startete entspannt mit einem gemeinsamen Abendessen. Es wurden türkische Köstlichkeiten serviert, die keine kulinarischen Wünsche offenließen.

„Slammen unterm Dino“

Dann ging es zum Science-Slam ins Berliner Naturkundemuseum. An einem so besonderen Ort wurde das Versprechen, Forschung live zu erleben, gleich doppelt eingehalten.

Was ist eigentlich ein Science-Slam?

Das Konzept des Science-Slams ähnelt dem eines Poetry-Slams. Doch werden keine literarischen Texte, sondern wissenschaftliche Forschungsergebnisse präsentiert. Sechs Slammer/-innen hatten beim Slam im Naturkundemuseum je zehn Minuten Zeit ihr Forschungsthema vorzustellen. Ziel war es, die Vorträge interessant, kurzweilig, lustig und – die Königsdisziplin in der Wissenschaft – verständlich zu gestalten. Nach jedem Vortrag hatte das Publikum Zeit, sich in kleinen Gruppen zu beraten und Punkte zwischen eins bis zehn zu vergeben. Am Ende gewann der/die Slammer/-in mit der höchsten Gesamtpunktzahl.

Von Eisalgen, Superzellen und der 40-Punkteregel der Bundesliga

Thematisch war beim Slam im Naturkundemuseum für jeden Geschmack etwas dabei. Glaubte man zuvor noch an die alte 40-Punkteregel in der Fußballbundesliga, die besagt, dass eine Mannschaft mit 40 Punkten nicht absteigen kann, so wusste man nach dem ersten Vortrag: 58 ist das neue 40. Anhand einer recht komplizierten mathematischen Formel wurde anschaulich dargestellt, dass eine Mannschaft tatsächlich erst mit 58 Punkten sicher den Klassenerhalt schafft. Gut zu wissen, wenn man beim Bundesliga-Stammtisch angeben möchte.

Vom Sport ging es zum menschlichen Immunsystem und den dort ansässigen Neutrophilen, den sogenannten Superzellen. Wie funktionieren diese Superzellen und wie bekämpfen diese alle gefährlichen Bakterien? Man möge verzeihen, wenn wir die genauen Abläufe und Fachbegriffe nicht mehr wiedergeben können, aber Folgendes ist hängengeblieben: Superzellen spucken toxisch, fressen Bakterien und bekämpfen die Feinde selbst im Sterben durch kollektives Explodieren. Danke dafür, liebe Superzellen!

Weitere Vorträge waren u. a. in der Linguistik angesiedelt und behandelten die Frage, warum die deutsche Sprache für Anderssprachige so unglaublich hart klingt. Auch Umweltthemen durften nicht fehlen: Es wurde über Bio-Kunststoffe referiert, die möglicherweise unser Plastikproblem lösen könnten. Und wie sich das Schmelzen des arktischen Eises anhand der Fußspuren verstorbener Eisalgen belegen und für die Zukunft berechnen lässt.

Wer also einen Einblick in wissenschaftliche Themen auf unterhaltsame Art und Weise erhalten möchte, dem sei ein Besuch eines Science-Slams sehr ans Herz gelegt. Unsere Workshop-Geber/-innen haben viel Neues gelernt. Ob aus diesen Eindrücken neue Workshop-Ideen entstehen, ist abzuwarten. Die nächsten Workshop-Days kommen bestimmt …

Du möchtest auch an so tollen Events und Ausflügen teilnehmen? Dann werde ein Teil unseres Teams! Schau einfach auf unserer Jobs-Seite vorbei und bewirb dich. Wir freuen uns auf dich!

Kategorien

Uns nach!

Mehr von sofatutor im Netz zum Folgen, Anschauen, Teilen, Gut finden:

Kategorien

Uns nach!

Mehr von sofatutor im Netz zum Folgen, Anschauen, Teilen, Gut finden: