Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Kreidezeit – Zeitalter der Dinosaurier

Du weißt sicher einiges über Dinosaurier, oder? Hast du sie vielleicht in dem Film “Jurassic Park” gesehen? Oder hast du schonmal fossile Dinosaurierfußspuren gesehen? Vielleicht hattest du sogar Saurierfiguren zum Spielen, als du klein warst?!

Aber weißt du eigentlich, wann Saurier wirklich gelebt haben? Welche Lebensräume der Erde haben sie besiedelt? Und wie kam es dazu, dass die Saurier plötzlich ausgestorben sind? Wenn du das nicht genau weißt, solltest du dir diesen Film ansehen. Ich werde dir nämlich genau diese Fragen beantworten.

Dinosaurier zählen zu den Reptilien, also zu den Kriechtieren. Heute gibt es natürlich auch noch viele Reptilien. Dazu zählen z.B. Krokodile, Eidechsen, Schildkröten und Schlangen. Heute sehen die Reptilien natürlich ganz anderes aus als noch vor ca. 245 Millionen Jahren bis vor etwa 65 Millionen Jahren. Damals herrschten die Dinosaurier.

Dieser Zeitraum wird als Kreidezeit bezeichnet. Es gab zwar schon viele Millionen Jahre davor Dinosaurier, aber in der Kreidezeit waren sie mit am stärksten vertreten. Es gab zahlreiche unterschiedliche Arten, die fast alle Lebensräume an Land, in der Luft und im Wasser besiedelten.

Die wenigen Säugetiere und Vögel, die es während der Kreidezeit schon gab, waren den Reptilien damals zahlenmäßig völlig unterlegen. Aber wie konnten sich die Saurier so zahlreich auf der ganzen Erde verbreiten?

Das hat zwei Gründe. Zunächst hingen zu Beginn der Kreidezeit noch alle Kontinente zusammen und bildeten den so genannten Urkontinent Pangäa.

Der zweite Grund ist etwas schwieriger zu erklären: Schon vor etwa 400 Millionen Jahren eroberten die ersten Wirbeltiere das Land. Es handelte sich dabei um Amphibien, die aus Fischen entstanden sind. Amphibien sind aber auch auf Wasser angewiesen und leben nur einen Teil ihres Lebens an Land.

Ihre engen Verwandten, die Reptilien, waren die ersten Landlebewesen, die nicht so stark von Wasser abhängig waren. Sie konnten sich also auch vom Wasser entfernen und fanden somit viele Lebensräume vor, die noch nicht von anderen Lebewesen besiedelt wurden. Im Laufe der Evolution entwickelte sich so viele verschiedene Arten. Einige konnten z.B. fliegen oder schwimmen.

Das hört sich für dich sicher an, als wäre das sehr schnell gegangen. Es handelt sich aber um eine Entwicklung, die viele Millionen Jahre gedauert hat. Ein Zeitraum, den du dir bestimmt kaum vorstellen kannst, oder? Insgesamt gab es etwa 180 Millionen Jahr lang “Saurier” auf der Erde.

Die Saurier besiedelten lange Zeit fast alle Lebensräume der Erde und waren an die unterschiedlichen Lebensräume gut angepasst. Aus wissenschaftlicher Sicht ist es also merkwürdig, dass so viele Arten so schnell vollständig ausstarben. Man spricht sogar von einem Massenaussterben.

Nicht nur die Saurier auch viele andere Tier- und Pflanzenarten sind zu dieser Zeit ausgestorben. Wie konnte das passieren?

Wissenschaftler gehen davon aus, dass ein großer Meteorit, der vor 65 Millionen Jahren in die Erde einschlug, eine Ursache für das Massenaussterben sein könnte. Der Einschlag soll so viel Staub in die Atmosphäre geschleudert haben, dass nur noch wenig Sonnenstrahlung auf die Erde gelangte und sie sich daraufhin stark abgekühlte. Das hat eventuell zu dem Massenaussterben geführt.

Viele Wissenschaftler gehen aber davon aus, dass es mehrere Ursachen gab. So könnten z.B. auch viele verschiedene Meteoriteneinschläge die Ursache gewesen sein. Das ist aber nicht sicher. Forscher haben herausgefunden, dass es zur Zeit des Massensterbens auch viele Vulkanausbrüche gegeben hat. Sie könnten ebenfalls die Ursache für eine starke Klimaveränderung vor 65 Millionen Jahren gewesen sein.

Außerdem drifteten die Kontinente in der Kreidezeit auseinander. Diese Drift hatte ebenfalls radikale Klimaveränderungen zur Folge. Es ist ziemlich sicher, dass sich die Umweltbedingungen so schnell und so stark verändert haben, dass die Saurier und viele andere Pflanzen- und Tierarten nicht mehr an ihre Umwelt angepasst waren. Sie konnten sich kaum noch fortpflanzen und starben daher nach und nach aus.

Informationen zum Video
1 Kommentar
  1. Default

    cool aber sie können auch die arten von dinosauriern vorstellen

    Von Andi Kraft, vor fast 2 Jahren