Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Gedächtnistraining

Studenten machen Schule Hallo, mein Name ist Lena von "Studenten machen Schule". Heute erkläre ich dir, was Gedächtnistraining ist. Dafür werde ich dir erklären, welche Arten des Gedächtnisses es gibt und wie du dein Gedächtnis trainieren kannst. Wie du sicherlich schon gesehen hast, ist "Gedächtnistraining" ein zusammengesetztes Substantiv. Das heißt, es besteht aus 2 Worten, die zusammengesetzt wurden. Das Wort "Gedächtnis" beschreibt die Fähigkeit deines Gehirns, dir etwas zu merken. Das Wort "Training" kennst du sicherlich aus dem Sport. Wer Sport macht, bekommt stärkere Muskeln. Doch wie passen Gedächtnis und Training zusammen? Das Gehirn ist der Ort, an dem alle Informationen gespeichert und verarbeitet werden. Im Ultrakurzzeitgedächtnis beträgt die Merkzeit nur Millisekunden. Es werden also nur einige Millisekunden lang Informationen gespeichert. Zum Beispiel, wenn du einen Baum siehst, während du Auto fährst und ihn sofort wieder vergisst. Im Kurzzeitgedächtnis beträgt die Merkzeit einige Minuten. Wer eine Telefonnummer nachschaut, hat sie meist auf dem Weg zum Telefon schon wieder vergessen. Das Langzeitgedächtnis ist vor allem für deine schulischen Leistungen sehr wichtig. Um Informationen dauerhaft zu behalten, ist es wichtig, das Gehirn zu stärken. Ich will dir den Vorgang am Lernen von Vokabeln erklären. Am Anfang verbindest du das Wort "Auto" mit vielen Dingen aus deinem Leben, wie der Farbe eures Autos oder dass Mama dich immer damit zum Sport fährt. Damit du auch die englische Vokabel "car" mit dem Auto verbindest, ist es wichtig, dass du die Verbindung zwischen den Wörtern stärkst. Zu Beginn verbindest du nur die Farbe Rot und den Sport mit dem Auto. Du willst nun aber auch das englische Wort "car" mit dem deutschen Wort "Auto" assoziieren. Das geht nur, wenn du beide Wörter oft gemeinsam denkst. Also die Vokabeln oft wiederholst. Wie ein Sportler seine Muskeln trainiert, kann das Gehirn trainiert werden. Dann wird es stärker. Das heißt, dass du dir schneller und leichter Dinge merken kannst. Du kannst das Gehirn im Alltag trainieren oder mit Hilfsmitteln trainieren. Im Alltag kannst du beispielsweise den Einkaufszettel auswendig lernen. Du wirst merken, mit der Zeit wird es einfacher. Übungen, um das Gehirn zu trainieren, findest du beispielsweise in Heften, die man im Laden kaufen kann. Man kann das Gehirn mit kleinen Übungen trainieren, die Konzentration erfordern. Zum Beispiel kann man sich eine Geschichte ausdenken, um sich eine Reihenfolge von Dingen zu merken. Gedächtnisweltmeister können sich 32 Spielkarten am Stück merken. Diese Leistung erreichen sie, indem sie sich eine Geschichte ausdenken, in der sie die Reihenfolge verarbeiten. Zum Beispiel die Reihenfolge der Einkaufsliste: - Milch - Butter - Brot und Taschentücher kann man sich so merken: Nachdem ich morgens der Katze Milch gegeben habe, schmiere ich mir Butter auf das Brot, um auch etwas zu frühstücken. Die Katze kleckert währenddessen mit der Milch und ich wische die Tropfen mit einem Taschentuch weg. Noch mehr Begriffe ergeben eine noch längere Geschichte. Kommen wir nun zur Zusammenfassung: Das Gedächtnis ist der Speicherort für alle Erinnerungen und jedes Wissen, das du besitzt. Das Gedächtnistraining wird dein Merkvermögen stärken und das Gehirn trainieren. Das Gedächtnistraining erfolgt über kleine Übungen, die Konzentration erfordern. Viel Spaß beim Gedächtnistraining. Deine Lena

Informationen zum Video
31 Kommentare
  1. Default

    danke für den Tipp

    Von Alev Karaman, vor 9 Monaten
  2. Default

    Nachtrag: es hat doch geklappt ! Es war gut !

    Von Max Und Moritz, vor etwa einem Jahr
  3. Default

    ja toll, ich kann das Video nur bis 9.Sekunde sehen, dann wird automatisch pausiert! was soll das denn?

    Von Max Und Moritz, vor etwa einem Jahr
  4. Default

    You can this!!! )))

    Von Deleted User 229439, vor mehr als einem Jahr
  5. Default

    ;-)

    Von Claudiakommichau, vor mehr als einem Jahr
  1. Default

    Also wenn ich es bewerten müsste 4 von 5 Sternen :D

    Von Okan A., vor mehr als einem Jahr
  2. Default

    hilft ca. 0%.......!

    Von Kathrinmy, vor mehr als einem Jahr
  3. Default

    Hilft richtig gut

    Von Splitter07, vor fast 2 Jahren
  4. Default

    HILFT SHR GUT

    Von Van Der Raaij Ilvesheim, vor fast 2 Jahren
  5. Default

    Die Methode bei der man aus den Begriffen, die man sich merken möchte eine kleine Geschichte macht, ist sehr effektiv.

    Von F Krblt88, vor fast 2 Jahren
  6. Default

    achso 1 wenn ich bewerten könnte

    Von Viktoria Broemme, vor fast 2 Jahren
  7. Default

    sehr cool aber hilft mir nicht spaß :D hilft exstrem !!!!

    Von Viktoria Broemme, vor fast 2 Jahren
  8. Default

    Das Viedeo ist hilfreich

    Von Jessica N., vor fast 2 Jahren
  9. Default

    Okay, jetzt weiß ich, dass ich das Gedächtnis trainieren kann. Kein großer Erkenntnisgewinn. Gibt es weitere hilfreiche STrategien, außer der Einkaufsliste?

    Von Jeannet Kiessling, vor fast 2 Jahren
  10. I love roller coaster tycoon 3

    Welches hab ich???

    Von Tim P., vor etwa 2 Jahren
  11. Default

    :D

    Von Aellen7477 1, vor etwa 2 Jahren
  12. Default

    Kann man das Gehirn auch auf Konzentration trainieren?

    Von Sternenfreundin, vor etwa 2 Jahren
  13. Default

    Und wie kann ich jetzt besser lernen? Indem ich meine Einkaufsliste auswendig lerne?

    Von T Jungermann, vor etwa 2 Jahren
  14. Default

    Asozzieren ist auch ein guter Gedächnistrainer.

    Von Sergioindianer, vor etwa 2 Jahren
  15. Handy 015

    Aber wieso kann ich mir Lieder merken, die ich mag, aber keine Vokabeln merken, obwohl ich sie wiederhole? (Habe ein Kurzzeitgedächtnis)

    Von Dil Ber, vor etwa 2 Jahren
  16. Default

    Die technik ist das wichtigste... nicht das stumpfe wiederholen von vokabeln!

    Finde ich auch eher schlecht erklärt. Übrigens merken sich Gedächtnisweltmeister keine 32 Karten, sondern 32 Kartendecks!

    Von Kimble99, vor mehr als 2 Jahren
  17. Default

    sehr gut :)

    Von K Reutimann, vor mehr als 2 Jahren
  18. Default

    Wo waren die Hilfsmittel?
    Sonst war das Video gut ;)

    Von Svea Patzelt, vor fast 3 Jahren
  19. Default

    also kann man es nur durch wiederholtes Sagen erlernen oder?

    Von Keithmoni, vor fast 3 Jahren
  20. Default

    gut erklärt

    Von Thomas Westerhoff24, vor fast 3 Jahren
  21. Default

    Einmal steht da, dass man das Gehirn im Alltag trainieren kann oder mit Hilfsmitteln. Das mit den Hilfsmitteln wurde ausgelassen und ihr seid nur bei dem Alltag gewesen.

    Von Lorina, vor etwa 3 Jahren
  22. Default

    Sehr gut erklärt !

    Von Deleted User 57855, vor etwa 3 Jahren
  23. Default

    Sehr gut:)

    Von Haarcenter Essen, vor etwa 3 Jahren
  24. Default

    sehr gut;)

    Von Luisa Schoeler, vor etwa 3 Jahren
  25. Default

    Ich fand das sehr gut erklärt vor allem die Beispiele

    Von Yunmi220, vor mehr als 3 Jahren
  26. Default

    schlecht erklärt

    Von Feiggrafing, vor mehr als 3 Jahren
Mehr Kommentare