Textversion des Videos

Transkript Lernen mit dem Karteikasten

Studenten machen Schule Hallo, da bist du ja wieder. Weißt du noch, ich bin Max von Studenten machen Schule. Jetzt stelle ich dir das Karteikasten-Lernen vor. Mit dieser Art zu lernen, kannst du dir ohne viel Zeitaufwand Vokabeln, Begriffe oder Definitionen einprägen und immer wieder wiederholen. Voraussetzung hierfür ist, dass du dir das Video, wie du dir einen Karteikasten baust, bereits angeschaut hast und auch schon 3 Kästen vor dir stehen hast. Jetzt zeig ich dir, was du bei dieser Art zu lernen beachten musst, damit der nächste Vokabeltest kein Problem mehr ist. Ich zeige dir nun, wie die eigentliche Methode des Karteikasten-Lernens funktioniert. Dafür musst du dir deine 3 Kästen wie folgt beschriften. Auf den einen Kasten schreibst du "Neu". Auf den 2. schreibst du "Üben" und auf den Letzten schreibst du "Perfekt". Es ist egal, welche Farbe wofür steht. Nur solltest du, wenn du dich entschieden hast, nicht jede Woche die Farbe ändern. Karteikarten kannst du dir einfach aus einem Papier selbst machen oder so wie ich, dir einfach welche kaufen. Nachdem du deine Kästen nun beschriftet hast, nimmst du dir die Vokabeln oder Begriffe, die du lernen möchtest, und schreibst sie auf kleine Karteikarten. In meinem Fall sind das Englischvokabeln. Danach schreibst du die deutsche Übersetzung auf die Rückseite. Jetzt, wo du damit fertig bist, geht es mit der ersten Runde los. Du musst jetzt entscheiden, in welches Kästchen die Vokabel gehört. Hier habe ich zum Beispiel die Vokabel "pumpkin", das heißt "Kürbis". Die habe ich bisher noch nie gehört. Die kommt in meinen Kasten mit der Aufschrift "Neu". Die nächste Vokabel heißt "tree". Hmm, das habe ich schon einmal gehört. Kann mich aber nicht mehr daran erinnern, was es bedeutet. Richtig, es bedeutet "Baum". Daher kommt es in meinen "Üben"-Kasten. Dann habe ich noch die Vokabel "swimmingpool", ah, das weiß ich, das heißt "Schwimmbecken". Mal kucken, ja, das stimmt. Also kommt es bei "Perfekt" rein. Du hast sicher schon bemerkt, dass alle Begriffe, die du noch nie gehört hast, bei "Neu" reinkommen. Begriffe, die du schon mal gehört hast, aber dich nicht mehr erinnern kannst, bei "Üben" und Begriffe, die du ohne überlegen kennst, kommen in deinen "Perfekt"-Kasten. Nun musst du deine Kästen unterschiedlich oft in der Woche wiederholen. Die Begriffe in deinem "Neu"-Kasten musst du 5 Mal pro Woche wiederholen. Die Begriffe aus deinem "Üben"-Kasten 3 Mal pro Woche und die Begriffe aus deinem "Perfekt"-Kasten musst du nur 1 Mal pro Woche wiederholen. Immer, wenn du die Übersetzung einer Vokabel weißt, darfst du diese aus deinem "Neu"-Kasten zum "Üben"-Kasten legen oder aus deinem "Üben"-Kasten in deinen "Perfekt"-Kasten. Solltest du natürlich eine Vokabel nicht mehr wissen, musst du diese dann ein Kästchen entsprechend zurücklegen. So, nun hoffe ich, dass du gut aufgepasst hast und für deinen nächsten Vokabeltest gut vorbereitet bist. Wenn du gut aufgepasst hast, solltest du jetzt wissen, wie genau das Karteikasten-Lernen funktioniert. Ich wünsch dir noch viel Spaß und Erfolg in der Schule und wir sehen uns dann das nächste Mal. Mach es gut, dein Max.

Informationen zum Video
11 Kommentare
  1. Default

    gute idee

    Von Robin Wuerdig, vor 23 Tagen
  2. Default

    gute Lernstrategie DANKE!!!

    Von Peter K., vor 12 Monaten
  3. Die sprache meiner wahl

    Echt gut Idee ;-)

    Von Willi Baer, vor fast 2 Jahren
  4. Default

    Es wäre gut, wenn man noch angibt, welche Größe von Karteikarten man kaufen sollte oder wie man die Karteikarten selbst erstellen kann. Meine 5. Klasse bräuchte dazu Hilfe.
    Und dann die "große " Frage: "Was mache ich, wenn eines der Karteikästchen voll ist?".
    Auch wenn man das sich kaum vorstellen kann, das sind große Probleme für die 5. Klasse (z.B. auch: Meine Heftseite ist zu Ende, was mach ich jetzt?)

    Von K Eiche, vor fast 2 Jahren
  5. Default

    cool :D:D:D und der Trick voll geil wenn ich bewerten würde wahre es ne 1 voll cool echt

    Von Viktoria Broemme, vor fast 2 Jahren
  1. 017

    Super Idee, danke! diesen Trick werde ich bestimmt bei meinem nächsten Vokabeltest ausprobieren :)

    Von Vauceh, vor fast 2 Jahren
  2. Default

    super video :) werde gleich damit anfangen,danke!

    Von Mari Eiskirch, vor fast 2 Jahren
  3. Chrysanthemum

    Toll. Ich habe bis her nur mit einem Karteikasten gearbeitet, werde dieses Lernsystem aufnehmen und hoffentlich hilft's auch. ;-)

    Von Sophie S., vor etwa 2 Jahren
  4. Default

    Super, danke

    Von Sabine Haberlander, vor etwa 2 Jahren
  5. Wp 000233

    Ich kenne das Vokabelsystem mit Weiterwandern der gekonnten Kärtchen, sodass man die gekonnten ins Langzeitgedächtnis bekommt. Dazu benötigt man ca. 5 Fächer pro Seite. Eine Alternative zu Karteikästen sind Vokabelkartenstapel, die man an einem sicheren Ort aufbewahren sollte.

    Von Juliane Viola D., vor mehr als 2 Jahren
  6. Default

    super dargestelltes Video.
    Ich finde es echt gut das dieses Video Studenten gemacht haben und nicht alte Lehrer.

    Von Deleted User 57855, vor etwa 3 Jahren
Mehr Kommentare