Quanteninterferenz 07:57 min

Informationen zum Video
2 Kommentare
  1. Ich

    Hallo Andre!
    danke fuer das Lob!
    Was meinst du damit, dass der Inhalt eine Diskussion nicht zulaesst?
    Du hast Recht, dieser Versuch war mit Sicherheit einer der wichtigsten in der Geschichte der Physik, insbesondere der Quantenphysik.

    Zu deiner Frage: Meines Wissens ist das hier der bishere Rekord:
    http://www.nature.com/ncomms/journal/v2/n4/abs/ncomms1263.html

    Dort bringen Physiker in Wien unter der Leitung von Markus Arndt
    Riesenmolekuele die aus bis zu 430 Atomen bestehen erfolgreich zur Selbstinterferenz.
    Das ist sehr beeindruckend meiner Meinung nach.

    Zu deiner Aussage "Denn irgendwann ist ja mal Schluss und es gelten wieder die Gesetze der Makrowelt":
    Ich gehe mal davon aus, dass du dich auf die Groesse der Teilchen beziehst.

    Das ist bist heute ein kontroverses Thema. Die "Grenze" ist bis heute noch nicht gefunden worden. Solang man Dekohaerenz in den Griff bekommt spielt die Groesse der betrachteten Systeme keine Rolle. Je groesser die Systeme werden desto schwerer ist es sie gut von der Umgebung zu schuetzen. Theoretisch gibt es dort aber keine Grenze.

    Viele Gruesse und ich hoffe ich konnte helfen!

    Von Lukas Neumeier, vor fast 3 Jahren
  2. 001

    Hallo Lukas,

    sehr schön animiert.
    Der Inhalt lässt hier leider eine (bestimmt sehr ersprießliche) Diskussion nicht zu.
    Vielleicht sollte man noch hervorheben, dass der Interferenzversuch gewissermaßen die treibende Kraft für die Entwicklung der Quantentheorie gewesen ist.
    Interessiert hat mich vor allem die Aussage über große Teilchen ("Riesenmoleküle"). Denn irgendwann ist ja mal Schluss und es gelten wieder die Gesetze der Makrowelt. Von welchen Teilchen sprichst du da?
    Viele Grüße

    Von André Otto, vor fast 3 Jahren