Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Längen – Kommaschreibweise

Hallo! Schön, dass du wieder mit dabei bist. Niko hat etwas ganz Neues entdeckt - und das will er jetzt gleich mal Lilli zeigen: Das Komma. In diesem Video erfährst du, was das Komma ist und wie man es verwendet. Niko wartet ungeduldig auf Lilli - endlich kommt kommt sie und Niko zeigt, was er entdeckt hat. Das Komma. So ein kleiner Strich? Was soll das sein?

Niko erklärt es: Weißt du schon etwas über Zentimeter und Millimeter? 10 Millimeter sind 1 cm. Also 1cm = 10mm. Also sind 20mm genau 2cm. Aber was ist mit 24mm? Das sind mehr als 2cm, aber weniger als 3cm. Man kann schreiben: 24mm = 2cm 4mm. Aber es gibt auch eine andere Schreibweise: 24mm = 2,4cm. Vor dem Komma stehen die ganzen Zentimeter und nach dem Komma steht das, was noch kein ganzer Zentimeter ist - nämlich die 4mm. Das ist eine sehr praktische Schreibweise, findet Lilli. Lilli findet gleich eine andere Methode. Sie schreibt auf: 24mm. Eigentlich kann man sich auch nach einer ganzen Zahl ein Komma denken. Also nach der 24. Aber weil danach nichts mehr kommt, lässt man es einfach weg. Aber wenn man es sich dazu denkt, dann kann das beim Umrechnen sehr hilfreich sein. Lilli nennt es das geheime Komma. Merken wir uns erst einmal: 10mm = 1cm. Von mm auf cm wandert das geheime Komma also um eine Stelle nach links. Das Ergebnis ist 1,0 - und weil man eine Null nach dem Komma weglassen kann, steht dann 1 da. Die Regel für die Kommas bei der Umrechnung von mm auf cm lautet also:

„Wenn du von mm auf cm umrechnest, musst du das Komma um eine Stelle nach links schieben.“ - das merken wir uns. Wir schreiben nochmal die Aufgabe auf: 24mm = wie viel cm. Lilli notiert das geheime Komma nach der 24. In der Regel hat sie gesehen, dass das Komma um eine Stelle nach links wandern muss. Schwups! Wenn sie das hier machst erhält sie: 2,4. Stimmt! 24mm = 2,4cm. Niko gefällt die neue Technik. Er will sie an einem neuen Beispiel ausprobieren. Diesmal will er zwischen cm und m umrechnen. 390cm = wieviel m? Zunächst schätzt Niko mal. 100cm sind 1m. 390 sind fast 400. 400cm wären 4m. Aber weil 390 nicht ganz 400 sind, muss das Ergebnis ein bisschen weniger als 4m sein. Zuerst muss Niko von cm auf m umrechnen. Also schreibt er auf: 100cm = 1m. Von cm auf m wandert das geheime Komma um zwei Stellen nach links. Dann steht da 1,00. Und weil 00 einfach nichts ist, kann man es weglassen: Dann steht da nur noch 1. Die Regel hier lautet also: Wenn du von cm auf m umrechnest, musst du das Komma um zwei Stellen nach links schieben. Jetzt die Aufgabe: 390cm = wieviel m. Von der Regel weiss Niko, dass er das geheime Komma um zwei Stellen nach links schieben muss. Einmal, zweimal. Das Ergebnis ist: 390cm = 3,90m. Also drei ganze Meter und noch 90cm - also nicht ganz 4 Meter - genau das hatte Niko erwartet! Das Komma ist also eine Möglichkeit Längen und andere Größen darzustellen, die keine ganzen Zahlen sind. ZB bei Metern: Vor dem Komma stehen die ganzen Meter und nach dem Komma steht das, was noch kein ganzer Meter ist. Lilli und Niko haben heute schon viel gelernt. Ich hoffe, du auch. Wir merken uns schonmal, dass vor dem Komma immer die Ganzen stehen und nach dem Komma das, was noch nicht ein Ganzes ist. Wenn du umrechnest, dann notiere dir am besten den Merksatz. Dann weißt du genau, wohin das Komma beim Umrechnen wandert. Tschüss!

Informationen zum Video
3 Kommentare
  1. Default

    Ich finde die Vidios Toll! weiter so!.

    Von Stoettner, vor mehr als 2 Jahren
  2. Default

    Finde die Videos super! Die Kinder haben echt Spass beim Lernen.

    Von Yef5252, vor mehr als 2 Jahren
  3. Default

    Sehr gut weiter so bieeeeeeeeeeetttttttteeeeee

    Von Jens Hochhaus, vor fast 3 Jahren